Tiefbrunnenpumpe brummt

  • Hallo
    Habe mir eine Tiefbrunnenpumpe von Gardena-6000/5 Inox gekauft.Nach dem Herablassen in das Brunnenrohr,lief sie einwandfrei.Nach ca 6 Stunden Dauertest hab ich sie ab-und kurz danach wieder angeschaltet.Kein Wasser.Nach dem hochziehen musste ich feststellen,daß sie nur noch brummt.Bei Gardena angerufen und ruckzuck eine Neue bekommen.Die Zweite,das selbe Problem.Wieder angerufen.Der Techniker konnte sich keinen Reim machen.Die dritte Pumpe das Selbe.Jetzt hab ich festgestellt,daß Sie nach ein paar Stunden wieder läuft.Also mechanisch fest.
    Mein Brunnen ist ca 8m tief,100er PVC-Rohr,am Ende 1m Standfilter.Wasser läuft volles Rohr-kein Druckverlust.Nach 10-15 mal ein-und ausschalten kommt Sie manchmal in Gange,drückt aber ca 10cm nach oben.
    Ach so,kein Sand.Wer kann mir helfen.Gardena jedenfalls nicht.Jetzt hängt ein 1 1/2 Zoll Schlauch mit Kreiselpumpe drann-ohne Probleme.

  • Hallo, das Phänomen ist mir mit einer anderen Tiefbrunnenpumpe nicht ganz unbekannt.
    Bevor ich aber näher darauf eingehe, erläutere doch bitte mal, was "drückt aber ca 10cm nach oben." bedeuten soll, ich verstehe diesen Teil des Satzes nicht.
    Da ich diesen Pumpentyp nicht kenne, wäre weiterhin interessant zu wissen, ob sich innerhalb der Pumpe eine elektronische Motorregelung befindet. Dies wird manchmal mit den Schlagworten "Sanftanlauf" oder "Schutz gegen Überlastung" in der Produktbeschreibung beworben.
    Gruß
    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

  • Hallo kg49
    Wenn die Pumpe es schafft,ein zweites mal anzulaufen,wird Sie nach oben gedrückt.Normal wäre doch,daß Sie beim Anlauf nach unten zieht.Der Saugschlauch drückt nach oben.Hatte schon an eine Art Vakuum gedacht.Dann würde Sie aber oberhalb der Wasseroberfläche sofort wieder laufen.Diese Pumpe hat" ein 7-stufiges Laufwerk und besonders geeignet für Bohrbrunnen mit einem Durchmesser von 100mm",also genau das Richtige.6000ltr./h,max 5,0bar.Gardena hatte dieses Problem wohl noch nie.Diese Schlagworte tauchen nirgens auf.
    Gruß Aswan

  • Moin zusammen,
    nehme an, das die Pumpe da unten nicht genug gekühlt wird.
    Der Thermoschutzschalter löst aus.
    gruss
    PM

  • Hallo Rammbrunnen
    Diese Pumpe ist stundenlang ohne Wasser-oder Druckverlust gelaufen.Wenn ich das nicht selber gesehen hätte,...Wenn ich sie nicht ausschalte,würde sie warscheinlich tagelang laufen,ohne Probleme,bloß wohin mit dem ganzen Wasser.Der Teich ist voll und das Grundstück ist nass.

  • Wenn ich Dich richtig verstanden habe, fördert die Pumpe mit normalem Druck und Fördermenge, wenn sie denn mal anläuft, also ohne irgendeine Leistungseinbuße.


    Bitte mach doch mal eine Strommessung, wenn Du die Pumpe einschaltest und sie nicht anläuft und nur brummt. Wiederhole die Strommessung, wenn es Dir gelungen ist, die Pumpe durch mehrmaliges Ein- und Ausschalten zum Laufen zu bringen. Beide Stromwerte sind von Interesse.
    Gruß
    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

  • Hallo KG
    Im Lauf zieht die Pumpe 4,3A,im Stillstand 19,5A.Ist ja auch logisch,wenn sie mechanisch fest ist.Neue Erkenntnisse sind:Läuft die Pumpe ohne Gegendruck(nur der Schlauch)funktioniert sie einwandfrei. Ein und ausschalten sind möglich.Beim Anschluss von Druckschalter und/oder im Garten verlegte PE-Leitung,also bei Gegendruck streikt sie.Habe einen 3/4 Zoll Schlauch angeschlossen und ihn zugedrückt.Die Pumpe steigt um 10cm im Rohr nach oben,wie schon beschrieben.Schalte ich sie so aus und wieder an,brummt sie nur noch.Der Witz ist,nach einiger Zeit kann man sie wieder einschalten.Drinnen wie draußen.

  • Hallo Aswan,
    um Missverständnisse zu vermeiden, möchte ich mit meinen eigenen Worten den Sachverhalt so schildern, wie ich ihn verstanden habe. Evtl. Fehler bitte ich zu korrigieren.


    1. Wenn die Pumpe nur mit geringem Druck betrieben wird (= kurzes Schlauchstück am Ausgang), läuft sie problemlos sofort an und fördert eine unbegrenzt beliebig lange Zeit Wasser. Richtig oder falsch?


    Falls dies richtig ist, liefert der Brunnen ausreichend Wasser für die Pumpe, da diese in dieser Betriebsart ihre maximale Wassermenge fördert. (Wie lange der Brunnen bei der kurzen Filterstrecke dies auch in der Zukunft können wird, ist im Augenblick nicht Diskussionsgegenstand.)


    2. Wird der angeschlossene Schlauch verschlossen oder ein Rasensprenger angeschlossen und danach die Pumpe eingeschaltet, so läuft die Pumpe nicht an und brummt nur.
    Richtig oder falsch?


    Falls Pkt.2 richtig ist, bitte mal die Pumpe mit offenem Schlauch gemäß Pkt.1 betreiben und diesen Schlauch im laufenden Betrieb langsam schließen. (Nicht zu lange geschlossen lassen, 5 - 10 Sekundenb sollten für eine Aussage reichen) Was macht die Pumpe? Läuft diese weiter oder bleibt sie stehen und brummt dann? Falls die Pumpe stehen bleibt, Schlauch wieder öffnen. Was macht die Pumpe, bleibt sie weiter stehen oder fängt sie wieder an zu laufen?
    Gegebenenfalls Pkt. 2 zur besseren Kontrolle im Wasserfass durchführen.
    Ideal wäre ein Druckmesser am Schlauch.


    Gruß
    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

  • Hallo Kg49
    Die Aussagen sind richtig.Werde Montag abend die Ideen ausprobieren.Zur Zeit muss meine alte Kreiselpumpe die Hitzewelle überbrücken,denn für meine Experimente haben weder meine Frau,noch die Pflanzen Verständnis.Vielen Dank,für Deine Geduld.

  • Halli hallo
    Habe grade mir dieses Interessante Thema durchgelesen und muss sagen seit meinem neuen Brunnen. ca. 1 Woche alt, habe ich das selbe Problem.
    Habe ein 125mm kg-Rohr verwendet, das 8.5 Meter tief sitzt. Wasser ab 3,80 meter tiefe. Habe eine neue Gardena Premium Tiefbrunnenpumpe 5500/5 inox gekauft. Bisherr ca. 20 Stunden laufen lassen kein Problem solang der gegendruck nicht höher wird als das 1" PE-Rohr ist. Haben schon alles probiert Mülltonne vollgemacht im Kreis pumpen lassen, Zusatzlichen Filter vor den Ansaugkanal, Höher gehängt u.s.w.
    Sobalt der Volumenstrom kleiner wird z.B. durch ein 1/2 zoll Schlauch schaft die Pumpe das aus irgendwelchen gründen nicht. Sie startet nicht mehr und Brumt nur noch wie das hier im Thema auch der Fall ist. Beim Laufenlassen durch das 1" PE-Rohr ca. eine halbe stunde habe ich ca. eine Messerspitze Sand im Sieb. Das kann aber nicht der Grund sein...
    Haben gestern abend einen Filter am ende des PE-Rohres gesetzt und dahinter einen 1" Kugelhan haben diesen Kugelhan dann zu gedreht so das nur noch wenig wasser fliesen konnte. Danach wieder voll aufgedreht, kein Problem. Danach ganz zu gedreht ca. 10 Sec. gewartet wieder aufgedreht kein Problem. Sobalt aber der Strom abgeschaltet wird und man sie wieder einschaltet hängt sie. Wenn man das Sieb unten abnimmt und sie Vorsichtig an den Schaufelrädern ein wenig zurück dreht hat man des öffteren glück das sie wieder anläuft. Ich habe sie jetzt nochmals mit einem Flies-gewebe versehen und werde sie jetzt immer mal zwischendurch ein und ausschalten mal sehen was Pasiert. Ich weiß sonst nicht mehr was ich tun soll. Wenn sie Läuft ist es einfach ein Geiles Teil Druck ohne ENDE u.s.w. Vielleicht kommen wir ja zusammen auf eine Lösung dieses Problem zu beheben.

    LG Scholle

  • Hallo Scholle
    Habe erst mal aufgegeben.Die alte Kreiselpumpe hängt wieder dran und liefert ausreichend Wasser.Da selbst die Techniker von Gardena vor einem Rätsel stehen(telefonische Auskunft des Service),bleibt es erst mal so.Genau so,wie Du es beschrieben hast,lief das auch bei mir ab.Mit dem Unterschied,daß ich drei Pumpen probieren durfte.Bei Verjüngung,also Gegendruck,läuft sie nicht mehr an.Nach heraus ziehen ist sie auch eine weile fest ,löst sich aber von allein.Nach einer halben Stunde ist sie wieder frei.Weiß der Geier.Habe mich mit Kollegen unterhalten,die auch diese Pumpen nutzen(kein Gardena).Bei denen laufen sie reibungslos.

  • Hey Aswan

    Habe auch mit dem Fliesgewebe keine changse, hatte sie erst einmal ein wenig laufen um meinen Garten zu sprengen (1/2" schlauch). Dananch war alles gut sie hing nicht nicht, ich habe mich schon gewundert. Danach bin ich hin gegangen und habe sie mehrmals aus und einggeschaltet, und siehe da sie hängt wieder. Habe erstmal eine Flasche Bier mit meinem Nachbarn getrunken da wir uns keinen rat wissen. Bekomme jetzt eine neue Pumpe von Gardena habe da angerufen mal sehen, werde sie erstmals in einer Tonne im kreis laufen lassen und mehrmals aus und einschalten wenn sie wieder zicken macht werde ich versuchen eine andere raus zu schlagen. Ich habe keine ahnung wieso aber ich glaube das ding ist nicht zu 100% ausgereift.

    LG
    Scholle

Brunnen selber bauen