Beiträge von tomerb

    Hallo florianf

    Leider habe ich nur den einen! Doch wenn du etwas geschickt bis und mit Metall umgehen kannst geht das ganz einfach! Am leichtesten geht es mit einem 160 Mantelrohr wo bei 160inne ist! DA von en Stück abgeschnitten und unten Zähne noch raus arbeiten. Ansonsten en 20 Blechstreifen nehmen und so zusammen schweißen das en ring entsteht zähne rauarbeiten.

    Hallo

    Nun Brunnen eins ist gleich geblieben. Zwei hat jetzt en halben Meter mehr. Drei und Vier haben eineinhalb Meter weniger. Fünf ist Trocken da müssen wir mal schauen wieso und der sechste ist als Wärme Gewinnung am Laufen was bedeutet, da werden jede Stunde um die fünfundzwanzig Kubikmeter abgepumpt und über en zweite Bohrung zurück geführt.

    Frohes Neues Jahr

    Zu deinen Problem! Wir benutzen ein Arbeitsrohr mit gezahntem Schneidschuh wobei die Zähne leicht nach außen gebogen sind und da durch außen etwas Platz ist was vor allem bei Lehm hilfreich ist. Auch sind wir schon hingegangen und haben unten ein Rohr mit eine Nummer größer genommen doch wussten wir, das wir erst durch drei Meter Ton mussten.

    Hallo und einen schönen Gruß.

    Ach ja und dann mal ne dumme Frage! Hast du das Rohr mal gedreht? Wenn nicht dann probiere das mal und am besten mit en zweiten Mann der Plunscht und du drehst.

    Hallo und einen schönen Gruß.

    Das mit der Plunsche geht nicht stimmt leider so nicht ganz! Hängt von der Größe ab! Ein 500 Rohr mit einer 150 Plunsch runter zu bekommen ist machbar doch ziemlich mühsam! Auch ist die Wirkungsweise nicht optimal da kaum Sogwirkung entsteht und von da her keine wahre Materiallösung stad findet. Dann währe noch die Frage, wie groß sind die Steine! Mit ner 300 kann ich 200 bis 250 Steine hoch bekommen. Ne 150 wenn es gut geht 125. Alle Angaben in Millimeter!

    Guten Tag

    Nach dem was ich gelesen habe hier würde ich das 100 Rohr ziehen und stad dessen ein Arbeitsrohr vortreiben. Am besten eins aus Stahl. Diese mit Schrauben sichern um es hin und her drehen zu können oder die Nähte Punktschweißen. Im Stahlrohr kannst du auch ohne Probleme Bohren und es auch mal kräftig eins geben wenn es nicht runter möchte.

    Guten Morgen Petobln

    Das mit dem Hauswasserwerk würde ich mir überlegen wenn du die Daten des Brunnen nicht kennst! Dann prüfe doch mal den Luftpuffer im Kessel! Ist der zu klein, dann läuft die Pumpe ständig an und schaltet schnell aus und das in kurze Interwalle. Dann wie hast du die Dichtung eingebaut? Es sind drei wenn nicht gar vier Wachsschnüre, die immer um 90Grad verdreht eingelegt werden. Dann musst du noch die richtige dicke haben. Doch nach meiner Erfahrung lohnt es sich ein solche Pumpe zu reparieren.

    Hallo Suie

    Erste Frage habt ihr oben die Wulst am Rohr abgeschnitten in der die Dichtung liegt?

    Dann habt ihr die Rohre mit einander verschraubt oder vernietet?

    Dann habt ihr eine Passende Schelle oder bei uns heizt das Joch um das Rohr bewegen zu können?

    Wenn ja dann versuch mal das Rohr hin und her zu drehen ob es lose ist. Wenn nicht dann müsst ihr er etwas ziehen wie es kg49 schon erwähnt hat.


    kg49 500kg auf en KG Rohr ist nichts! Habe schon 1,5t drauf gehabt. Siehe Bild in meiner Galerie.

    Hallo Stapelo

    Ich würde ein 150 Rohr als Arbeitsrohr nehmen und dann en 100 als Brunnen nehmen und außen rum Filterkies. Das Arbeitsrohr kannst du in KG nehmen nur oben den Ring abschneiden wo die Dichtung drin ist und die Rohre Vernieten.

Brunnen selber bauen