Posts by three-sixty

    Hallo zusammen,

    Im Keller meines Hauses befindet sich seit den frühen 90er Jahren ein Schachtbrunnen (8m bis zur Sohle, mit Schachtringen aus Beton, 1m Durchmesser), dem ich über ein Hauswasserwerk zuverlässig ausreichend Wasser für die Gartenbewässerung entnehmen konnte. Infolge der letzten beiden trockenen Sommer, zweier Neubohrungen meiner unmittelbaren Nachbarn und wahrscheinlich auch wegen der Entnahme zu großer Wassermengen ist dieser nun versandet und komplett trocken gefallen. Ich würde ihn aber gern regenerieren.

    Tiefer zu graben scheidet für mich aus, da der oberste Brunnenring im Estrich des Kellers steckt, ich mir Gedanken um die Statik des Hauses mache und auch nicht solche riesigen Aushubmengen haben möchte.

    Ich spiele jetzt mit dem Gedanken, in dem Schacht von Hand einige Meter tiefer zu bohren und das HWW im Brunnen zu installieren. Meine Nachbarn hatten zunächst 10 Meter bohren lassen, mussten aber auf 13m nachbohren.

    Was meint ihr zu dieser Idee? Könnte das klappen? Welche Nachteile könnte das Bohren durch die Brunnensohle eines Schatbrunnens haben?:confused:

    Weil ja doch jeder Brunnen etwas anders ist und ich für mein Problem keine passende Lösung im Forum finde, mache ich einen neuen Thread auf:


    Im Keller meines EFH befindet sich ein vom Vorbesitzer angelegter Schachtbrunnen (7m tief, Betonrohre d=1,20m mit Steighilfen, Wasserhöhe im Moment noch 40 cm). Aus diesem habe ich 8 Jahre lang ohne Probleme regelmäßig meinen Garten bewässert. Die Wasserhöhe schwankte und sank dabei über die Jahre leicht ab. Im letzten Jahr hat sich mein Nachbar einen Brunnen bohren lassen, der ebenfalls der Gartenbewässerung dient. Über den Winter ist der Wasserstand in meinem Schachtbrunnen soweit abgesunken, dass der Ansaugfilter des HWW in der Luft hängt.


    Auf dem Grund des Brunnens befindet sich eine mindestens 70cm hohe Schicht loser Sedimente (Sand, kleine Kiesel). Generell ist der Boden hier eher lehmig und fest.


    Meine Frage: Was kann ich tun?

    - Brunnen reinigen (plunschen, entsanden oder eine andere Form der Reinigung) und Ansaugung tiefer setzen?

    - Rohr einsetzen?

    - oder besser gleich professionell vertiefen lassen? (problematisch, weil der oberste Brunnenring mit dem Kellerestrich abschließt...)


    Bin für jeden Hinweis oder Vorschlag dankbar!

Brunnen selber bauen