Posts by Garten-Arbeiter

    Danke für eure Hilfe.


    Also werde ich wohl folgendes probieren:

    1: Filterkies ins Betonrohr

    2: Falls 1 nichts bringt, Brunnen in Brunnen

    3: Falls 2 nicht hilft, Brunnen in Brunnen und weiter abteufen.


    Zu 2: sollte dann in den Zwischenraum zwischen Betonrohr und Neuem Rohr Filterkies? Die Schicht wird ja nicht dick genug sein...


    1 bis 3: Was denkt ihr, wie gehe ich mit dem (wohl eher) Eisen um? was gibt es da für Möglichkeiten. Dass es braun ausfällt liegt am Sauerstoff? Wie halte ich den aus dem Brunnen heraus?

    Oder meinst du die Rohrtour nur ins Betonrohr zu stellen ohne sie abzuteufen?

    Ja, genau das.

    ... und du den Querschnitt dieser Öffnung mit deinem Brunnenrohr massiv verengen würdest dürfte dann wohl nicht mehr viel übrig bleiben.

    Wenn das so ist, dann würde es in der Tat ja nicht viel Sinn machen. Meine Überlegung war, 3 m Filterrohr, darüber 3,6m Vollrohr. Pumpe hängt dann bei ca 2,5m unter Oberkante. Wasser über der Pumpe sollte dann noch sein und auch der Meter zur Filterstrecke.


    Verstehe ich euch richtig, dass dabei dann nicht genügend Wasser in das Rohr nachläuft? Also kommt durch den offenen Boden im Betonrohr deutlich mehr Wasser durch, als durch 3 m Filterstrecke?


    Sorry für die vielen Fragen.

    Danke für eure Rückmeldungen.

    1. billig, Wirksamkeit mehr als fraglich: kipp einfach Filterkies in das Rohr, sodass der ca. 20 -30 cm drin steht. ca. 2-3mm Körnung. Die Fördermenge wird abnehmen. Evtl. wird es sandfrei.

    verstehe ich es richtig, dass du davon ausgehst, dass das Wasser ausschließlich über den (wahrscheinlich offenen) Boden eindringt?

    2. teurer aber qualitativ deutlich besser: Nimm ein 100er Brunnenrohr, etwa 3m Filter, Rest Vollrohr, steck es in das Betonrohr und teufe es soweit ab, dass die Filterlänge unterhalb des Betonrohres liegt.

    also Filterlänge komplett unterhalb der 6,70 Betonrohr?


    Die braune Farbe kann nicht näher bestimmt werden. Entweder Eisen oder organischer Grund >>> Labor.

    Es setzt sich auch was Braunes an Pumpe und Schlauch ab, wenn es lange im Eimer steht, dann sieht man auch hier feine Partikel. Ist das dann ausgefälltes Eisen? Wie bekomme ich das in den Griff? Habe ich das wieder, wenn ich den Brunnen erweitere?


    Ist ein "ordentlicher" Brunnen, also mit Brunnenrohr (Filterstrecke, dann Vollrohr) innerhalb des Betonrohres sinnvoll, oder im aktuellen Ausbau nicht praktikabel?


    Danke

    Hallo,


    ich habe schon Einiges mitgelesen, aber immer noch Fragen:


    Ich habe in unserem Garten einen Brunnen. Dieser ist schon älter, genaues Alter unbekannt. Hier das Bekannte zum Aufbau:

    - 6,70m tief, mit Lot ermittelt

    - Wasser ab 1,60m

    - Betonrohr mit ca. 145mm Durchmesser

    - ich weiß nicht, wie die Rohre geschlitzt sind, etc oder ob unten geschlossen oder offen
    - darin habe ich eine 3,5“ Brunnenpumpe (Zuvor war eine Schwengelpumpe darauf installiert)


    Und das Problem:

    - es wird Sand (siehe Foto) mitgefördert, ca 1 Teelöffel je 10l Eimer (ich habe schon verschiedene Positionen der Pumpe ausprobiert, immer mit Sandförderung)

    - das Brunnenwasser ist braun


    Was kann ich tun, damit ich möglichst klares Wasser ohne Sand fördere?

    Vielen Dank. 🙏

Brunnen selber bauen