Posts by Kurty

    Hmmm,


    sicherlich wird es ein wenig teurer werden. Allerdings bist du mit deinem 3 Zoll Brunnen ein Leben lang auf die 3 Zoll Pumpen angewiesen.
    Funktionieren wird das, keine Frage, aber schau doch selber mal im Netz - 4 Zoll Pumpen ist deutlich üblicher.

    Hallo,
    anscheinend fehlen dir jegliche Vorkentnisse.
    Ja richtig, du sollst in dein jetziges Rohr ein kleineres - Brunnenrohr stecken. Dann brauchst du einen Bohrer, der in das Brunnenrohr passt. Damit bohrst du dann in dem Rohr.
    Gleichzeitig benötigst du eine große Rohrschelle an deinem Brunnenrohr welche du mit Gewichten (so genannte Auflast) versiehst.

    Hallo,


    ich würde in jedem Fall zu einem 4 Zoll Brunnen raten. Denn da bekommst du alle geängigen Pumpen versenkt. Beim 3 Zoll nicht.
    Und selbstverständlich kannst du auch die 3 Zoll Pumpe im 4 Zoll Brunnen installieren. Dann hast du ja sogar noch eine deutlich größere Filteroberfläche, also besser!


    Mich würde nochmal interssieren was man bei einer Firma dafür löhnen muss. Nenn doch mal eine Hausnummer!

    Mal eine eigentlich einfache Frage:


    Gegebenheit ist wie folgt:


    4" Brunnenrohr / Filterrohr. Als Saugleitung soll eine 1 1/4 Zoll Saugleitung runter.


    Wie kann ich die olle PE Leitung unten jetzt mittig fixieren. Sonst drückt sie sich doch immer an einen Rand und wird da deutlich mehr saugen als an den anderen Seiten.....


    Gibt es da irgend eine Vorrichtung ?


    Und noch eine Frage nebenbei - macht es dann eigentlich mehr sinn das Rückschlagventil unten als Fußventil zu setzten oder oben ander Pumpe (Hauswasserwerk) ?


    MfG


    Kurty

    Eine ganz normale zum schrauben die auf deinen Saugschlauch passt!


    Die Schnellkupplungen sind auf Druck ausgelegt. Erst dann werden sie richtig dicht. Wenn du jetzt also saugst kann dort Luft gezogen werden. Das kann dann schon der Grund für deine mangelnde Leistung sein.....

    Ja, ich weiss auch nicht.
    Aber hier im Aller Leine Thal ist das offensicvhtlich ideal.
    Bevor ich selber gebohrt habe, habe ich mir (wie alle hier) einen Brunnen bohren lassen.
    Die üblichen Brunnen hier sehen alle wie folgt aus:


    - ca. 8 m tief
    - 1m 2 Zoll Filter
    - 1 Zoll PE Rohr
    - Oben dann nen Hauswasserwerk dran


    Und so einen "Standarbrunnen" habe ich mir damals auch bohren lassen. Wie gesagt - ein Metabo Hauswasserwerk 5500l/h. Damit kann ich problemlos vier Regner gleichzeitig betreiben ! Und das seit Jahren.
    Wenn man schaut, was da als max. empfohlene Förderleistung für den Filter beim Hersteller angegeben wird (irgendwas 0,9m3) ist das gigantisch und verwunderlich, wie das geht. Aber es geht problemlos.......


    Da wird man hier eher ausgelacht und belächelt wenn ich das was von drei Meter Filter in einer 4`` Dimension erzähle. Die denken ich habe sie nicht alle.....

    Hallo Freunde des Tiefensports :rolleyes:,



    so recht verstehe ich die Technik der Tiefbrunnenpumpen noch nicht. Für meine Gartenberegnungsanlage brauche ich eine Pumpe die relativ viel fördert (ca. 6000l/h) aber ich benötige dabei nicht einen all zu großen Druck, da ich ja sonst oben wieder einen Druckminderer verbauen muss, damit mir die Regner und Magnetventile nicht um die Ohren fliegen.


    Hat da jemand eine Idee oder einen Kauftipp ?


    Hier im Shop finde ich dann nur etwas passendes mit einer Förderleistung mit ca. 4000l. Das mir aber eigentlich nen bisschen wenig......

    Hmmmmm,


    deine gegebenheiten klingen ja en ja echt bescheiden.....


    Grundsätzlich kannst du das so probieren, warum nicht.


    aber hast du auch mal drüber nachgedacht dein Regenwasser abzufangen was über dein Dach abläuft?


    wenn eh geplant ist eine Zisterne zu installieren nimm ne große und sammle dein Niederschlagswasser....

    Hallo Leute,


    ich plane gerade meine neues Großprojekt. Ein automatische Gartenberegnungsanlage von Hunter muss her (siehe hierzu gesondert erstelltes Thema in Unterforum Gartenbewässerung).


    Als Grundlage möchte ich in meinem Garten einen weiteren Brunnen bohren.


    die genauen Berechnungen stehen noch aus, werden aber bei irgendwas bis zu 6000l/h liegen, die benötigt werden.


    Nach einigen gebohrten Brunnen hier bei uns in der Gegend kann ich behaupten, dass unsere grundwasserversorgung nahezu ideal sind. Wasser ab 4-5m und eine wunderbare Kiesschicht. Klares Wasser was man nahezu trinken kann.


    Mein in plan sieht wie folgt aus:


    - Brunnen 10m tief
    - Brunnenrohr DN 100
    - Sumpfrohr 1m
    - 3m Filter SW 0,5mm


    Ich werde das DN 100 Rohr direkt abtäufen. Dann mit Tonpellets verschließen.
    Was für eine Pumpe ich kaufen werde ist noch offen. Mit Tiefbrunnenpumpen habe ich leider 0,0 Erfahrung, da in unserer Region eigentlich nur Hauswasserwerke zum Einsatz kommen.


    So eine Beregnungsanlage läuft in der Saison ca. 2 Stunden am Tag.
    Sie wird durch eine Steuerung geschaltet. Also brauche ich vermutlich auch keinen Druckschalter, da die Hunter-Steuerung der Pumpe das Signal An/Aus gibt.


    Habe ich irgendwelche Gedankenfehler? Hat irgendjemand Tipps oder Erfahrungen die mir bei der Planung helfen können?

    Hallo liebe Leute,


    nach einigen erfolgreichen Brunnenbohrungen plane ich nun mein nächstes Großprojekt.


    ich möchte mir im Garten einen weiteren Brunnen bohren (näheres hierzu im Bohrbrunnen-Forum) und eine Tiefbrunnenpume für eine Beregnungsanlage von der Firma Hunter installieren.


    Es ist schwierig hierüber Erfahrungen zu finden, da ßtändig nur auf Fachfirmen verwiesen wird.


    Zu zu bewässern sind ca 650 Quadratmeter.


    Die verteilung mit den magnetventilen sowie das Steuergerät von Hunter möchte ich im Gartenhaus installieren. Neben dem Gartenhaus soll der Brunnen entstehen. Ich denke mal ich werde vier Kreisläufe benötigen.


    Gibt es es irgendjemanden der Erfahrungen mit solchen automatischen Beregnungsanlagen in Verbindung einer Tiefbrunnenpume hat und mit Tipps geben kann, auf was ggf zu achten ist und was in die Planung mit einbezogen werden sollte?

    Du willst also das KG Rohr als Arbeitsruhe verwenden. Das ist Käse, weil es nicht anständig hält und du es nicht mehr gezogen bekommst.
    kauf dir ein 100er Brunnenrohr mit entsprechendem Filter, täuf es ab und verschließ es anschließend mit Ton. Fertig
    dann kannst du entweder da einfach deine saugleitung reinwerfen oder auch später eine tiefbrunnenpume. Dann hast du alle Optionen.
    Ich habe es hier jetzt einige mal gemacht und es funktioniert super.

Brunnen selber bauen