Posts by miiicha

    Ja 100% hat das geklappt. Der Brunnen ist absolute Weltklasse. War harte knochenarbeit. Es ist ein praktisch 6 Kant Brunnen. Bin im letzten Spätherbst bis auf 4 Meter runter. Es passen 4 Personen in den Brunnen. Die Arbeit ist aber noch nicht beendet. Ich möchte noch tiefer.War auch fällig gefahrlos da der eingeschaltet Zement immer wieder nachgerutscht ist. Wichtig ist gewusst wie.im weiteren Verlauf habe ich immer wieder eine neue Schalung draufgesetzt. Nachdem es ja bis im Spätherbst kaum geregnet hatte ich nur mit wenig nachlaufenden Wasser zutun.
    Musste dann aber im Winter aufhören wegen Kälte. Und Aktuell wäre es unmöglich die Arbeiten fortzuführen. Der Wasserstand ist durch den vielen Regen rasant angestiegen. Der Brunnen ist voll bis oben hin. Überhaupt steht das Wasser derweil bei nur 15cm unter der Erde. Es langt also egal wo ein Spatenstich um an Wasser zu kommen. Das hieße das ich wohl erst wieder im Sommer /Herbst weiter Buddeln kann. Ich gebe demnächst mal Bilder rein vom Verlauf der Arbeiten. Gruss Michael.

    Das ganze Leben ist ein Risiko und ich habe schon so manches erlebt wo ich hätte längst Tod sein können. Leider ist es nunmal so, wo das Geld nicht so locker sitzt, ist selbst der Mann.


    Ich denke derweil das nach unten hin das graben immer leichter wird, da bei 1,60 ungefähr Sand und Kiessteine anfangen. Leider komme ich da mit dem Handboher nicht weiter. Die Steine darin sind schlicht zu gross und der Bohrer bringt die ja auch nicht hoch.


    Das mit Schachtringe zu machen wäre ausgeschlossen bei dem Gewicht. Ich arbeite gerne mit Zement und tatsächlich kann die Schalung außen nachher drin bleiben.


    Leider ist keiner zum helfen da. Der Garten ist groß und wer hilft kann ein Stück davon kostenfrei bewirtschaften.


    Gruß Micha.

    Allerdings sind die 4 Meter wohl abhängig von der tatsächlichen Höhe des Geländes, oder?.
    Für Ettlingen sind 116 m ü. NN angegeben. Was aber ist wenn das Gelände auf schätzungsweise 135 m ü. NN liegt. Die Angabe 116 m ü. NN bezieht sich wohl indirekt auf die Ebene. Das hiesige Gelände liegt leicht in Hanglage, obgleich man das kaum sieht. Aus meiner Schätzung würde ich sagen höchstens 4 Meter über Ebene.


    Habe auch einige Fotos gemacht. Bin gerade dabei mir das sogenannte eigene Grab zu Schaufeln. Ich überlege eine Taktik um später das nachrutschen von Sand zu vermeiden.


    Der Brunnen ist nach Aktueller Messung nur 1,75 Tief und Wasser stand bei 1,35 Meter. Habe gestern nochmal nachgebohrt auf 2,10 Meter aber wes war kein Wasser da.


    Die Ringe darin sind Durchmesser 60 cm bei 35 cm Höhe. Einen dieser Ringe habe ich bereits entfernt, der nächste kommt heute.


    Nun sind diese Beton Ringe richtig teuer und ich möchte 100 Durchmesser. Fazit ist das ich das dann lieber selber mit Beton ausgieße. Also einschale. Eventuell könnte es dann auch sein das um so tiefer ich gehe das ganze immer stückweise nachrutscht. Ziel derweil sollte mal bei 4 Meter Tiefe liegen. Ob es gelingt, muß man schauen.
    Gruß Micha.

    Danke für diese Antwort. Nachdem momentanen stand ist der brunnen trocken ohne Wasser. Vor 2 Monaten konnte man ab 1,50 Meter nehmen. Ich denke mal das die tiefe derweil bei 2,20 liegt. Werde das nachher mal Messen.
    Vor 2 Monaten ist auch immer Wasser nachgelaufen, mit dem trocken Wetter eben nicht mehr. Er ist komplett trocken.
    Und was ist dieses Wasser in 4 Meter tiefe, wenn Grundwasser bei 12 Meter Tiefe liegt.
    Gruß micha.

    [TABLE='width: 100%']
    [TR='class: daten, bgcolor: #FCFCFC']
    [TH='class: stamm, align: right']GW-Nummer:[/TH]
    [TD='class: stdaten']0173/260-0[/TD]
    [/TR]
    [TR='class: daten, bgcolor: #FCFCFC']
    [TH='class: stamm, align: right']Bezeichnung:[/TH]
    [TD='class: stdaten']GWM F Gewann Birkheck Scheibenhardt, Ettlingen[/TD]
    [/TR]
    [TR='class: daten, bgcolor: #FCFCFC']
    [TH='class: stamm, align: right']Gebiet:[/TH]
    [TD='class: stdaten']Nördlicher Oberrhein[/TD]
    [/TR]
    [TR='class: daten, bgcolor: #FCFCFC']
    [TH='class: stamm, align: right']Grundwasser Landschaft:[/TH]
    [TD='class: stdaten']Quartär Oberrheingraben[/TD]
    [/TR]
    [TR='class: daten, bgcolor: #FCFCFC']
    [TH='class: stamm, align: right']Gemeinde:[/TH]
    [TD='class: stdaten']Stadt Ettlingen[/TD]
    [/TR]
    [TR='class: daten, bgcolor: #FCFCFC']
    [TH='class: stamm, align: right']Geländehöhe:[/TH]
    [TD='class: stdaten']116 m ü. NN[/TD]
    [/TR]
    [TR='class: daten, bgcolor: #FCFCFC']
    [TH='class: stamm, align: right']Stockwerk:[/TH]
    [TD='class: stdaten']1.Stockwerk[/TD]
    [/TR]
    [TR='class: daten, bgcolor: #FCFCFC']
    [TH='class: stamm, align: right']Druckverhältnis:[/TH]
    [TD='class: stdaten']frei[/TD]
    [/TR]
    [TR='class: daten, bgcolor: #FCFCFC']
    [TH='class: stamm, align: right']Filtertiefe von:[/TH]
    [TD='class: stdaten']11 m[/TD]
    [/TR]
    [TR='class: daten, bgcolor: #FCFCFC']
    [TH='class: stamm, align: right']Filtertiefe bis:[/TH]
    [TD='class: stdaten']13 m
    [/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]



    Demnach müßte ich 11 bis 13 Tief gehen um auf Grundwasser zu kommen.


    [TABLE='width: 100%']
    [TR='class: daten, bgcolor: #FCFCFC']
    [TD='class: eckd, align: center']GWM F Gewann Birkheck Scheibenhardt, Ettlingen




    [/TD]
    [TD='class: eckd, align: center']Nördlicher Oberrhein
    Quartär Oberrheingraben[/TD]
    [TD='class: eckd, align: center']Stand[/TD]
    [TD='class: eckd stand, align: right']112,48[/TD]
    [TD='class: eckd stand, align: right']112,43[/TD]
    [TD='class: eckd stand, align: right']112,58[/TD]
    [TD='class: eckd stand, align: right']113,98[/TD]
    [TD='class: eckd, align: center']2013[/TD]
    [TD='class: eckd stand, align: right']111,77[/TD]
    [TD='class: eckd, align: center']1990[/TD]
    [TD='class: eckd minus, align: right']-2,25[/TD]
    [TD='class: eckd plus, align: right']5,20[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]


    Was heißt das nunmehr. Sind das die Angaben über den Meeresspiegel.

    Sand und Kies könnte ich gut brauchen. Um letztlich nicht sein eigenes Grab zu schaufeln wäre es ratsam betonringe oben auszusetzen. Nur die jetzt vorhanden wären eh viel zu klein um überhaupt rein zu kommen.


    Du hast recht. Der Brunnen war verlassen und schmutzig. Nachdem er gereinigt war war festzustellen das nur rund 60 Liter Wasser zu entnehmen waren täglich.


    Dann habe ich mir so ein handbohrer gekauft mit nur 2 Meter mit dicken kopf. Der hat es kaum geschafft Sand und Kiesgestein nach oben zu bringen, da noch Wasser im Brunnen war und der Sand nicht am Bohrer blieb.


    Ich habe vielleicht 50 cm geschafft und die Ringe sind nachgerutscht.


    Wir jetzt weiter. Ist mal einer aus der Umgebung da der Lust hat sich mit damit zu beschäftigen.


    Gruß Michael.

    Soweit ich feststellt habe liegt das Gelände ca.135 über den Meeresspiegel. Genau Angaben über den Grundwasserspiegel habe ich nicht gefunden.
    Das beste wäre einfach ein tiefes Loch buddeln, denn wo jetzt Wasser ist nach kaum regen, da ist wohl immer Wasser.


    Hilfe wer hilft.


    Gruß Michael.

    Ich möchte gerne einen Brunnen bohren lassen. Einer ist da, aber nur ca.3 Meter tief und ausgetrocknet.
    Ziel ist es auf GrundWasser zu kommen, also es sollte durchgehend Wasser zu Verfügung stehen.
    Keine Ahnung wie tief man da muß. Der Garten liegt leicht im abfallenden Gelände. Macht aber nur ein geringen unterschied ettlingen Stadtzentrum.
    Bereits nach 2 Meter stößt man auf Sand und Kiesgestein und da eben meine sorge das der Sand von unten nachdrückt. Habe das selber versucht mit handbohrer. Die betonringe darin sind etwas abgesackt.


    Würde mich echt interessieren wo Grundwasser anfängt. Bis vor dem Sommer kam das Wasser unterirdisch vom Berg.


    Kann mir da einer von privat das machen.


    Gruß Michael.

Brunnen selber bauen