Posts by Arn

    Quote

    Fragt sich bei welcher Fördermenge, vielleicht mit einer Schwengelpumpe.

    ich interpretiere das als.... nein der Brunnen wird nicht länger als 25 Jahre gut liefern.

    Kann ein Rammbrunnen nach der zeit erneuert werden oder muss man an anderer Stelle einen neuen machen?

    Quote

    Will er tatsächlich mit dem Schacht arbeiten oder ist das eine Annahme von Dir?

    ich möchte dass er den Schacht verwendet, weil der Mauer an Mauer mit meinem Keller steht und sowieso für das Kanalrohr bereits ein Durchbruch existiert.

    Quote

    Die Preise sind exorbitant für diese Bohrtiefe. Aber da hat sich die letzte Zeit viel getan. Es kommt ja auch auf den Bohrort an. Es wird halt genommen, was nur irgendwie geht.

    hm .... ich werde mir noch ein paar Angebote holen aber ich fürchte es wird nicht viel günstiger.


    Bezüglich der Schluckbrunnen habe ich zwei Fotos angehängt.

    Naja

    Die Verrohung ist ja im Angebot mit 6 Meter drin beim Rammbrunnen.

    Wir sind hier 3 Meter unter Niveau weil ich bereits einen Schacht habe. Also wird man nicht mehr als 6 Meter Bohren oder Schlagen müssen.


    Es hat einfach etwas länger gedauert bis ich die Antworten auf deine Fragen hatte.

    Aus dem Hydrologischen Gutachten:


    Code
    Für die Ermittlung des GW-Flurabstandes wurde für die gegenständliche Liegenschaft die mittlere Höhe der Geländeoberkante (=157 m über Adria) als Bezugshöhe gewählt. Den o.a. Modellierungen ist zu entnehmen, dass der GW-Stand im Bereich Ihres Grundstücks unter mittleren GW-Verhältnissen bei etwa 151,75 m ü.A. liegt. Demnach ergibt sich für die gegenständliche Liegenschaft ein mittlerer GW-Flurabstand von 5,25 m.
    
    Recherchen im Baugrundkataster der MA 29 deuten darauf hin, dass die Grundwassermächtigkeit im o.a. Gebiet bei etwa 5 Metern liegt. Laut einem Überschlagswert der MA 29 wurde ein Durchlässigkeitsbeiwert kf in der gegebenen geologischen Einheit der rezenten Donauschotter von etwa  10-3 bis 10-2 m/s  ermittelt. Es ist zu beachten, dass hierbei auf einen punktuellen, einmaligen Versuch verwiesen wird. Die Werte können nur als Annäherung an die tatsächlich vorherrschenden Bedingungen gesehen werden.

    das mit der Fließgeschwindigkeit habe ich jetzt nicht auf anhieb verstanden....


    Die Wärmepumpe wird 0,6-1,5 Liter pro Sekunde benötigen (leider habe ich noch keine Angabe ob ich eine 6 KW oder 12 KW Anlage für mein Haus benötige.

    Den genauen Wasserbedarf kann ich also noch nicht sagen....

    Wird wieder dauern.

    Jede Information bringt mich ein Stück zum Ziel.


    Danke lg Arn

    Grüße Euch,


    Ich habe mir zwei Angebote geholt für Brunnen.

    Das Erste Angebot ist ein "Rammbrunnen" und das um 2000 Euro günstigere:

    Quote

    Herstellung Rammbrunnen + Brunnenvorschacht

    Im Garten – Vertikal, einbringen eines 5“ Rohr (Nahtlos) bis zur Wasserführenden Ebene.

    Rohrlänge ca. 6,0 m - Filterstrecke ca. 1,8m Positionierung des Rohres mit 5“ DM 130

    unten Filterstrecke mit einer Wandstärke von 4,0 mm und mittels Rakete in den Untergrund eintreiben.

    Im Endausbau mit 25 cm über Schachtsohle. (nahtlos gezogen)

    Bohrbrunnen:


    Quote

    1.) An und Abtransport der Geräte und Materialien inkl. Anfahrt Team

    2.) Trockenbohrung DN 219 mm in gewachsenen Lockerböden

    3.) Ausbau der Bohrung mit PVC Voll,Filter und Sumpfrohren DN 125 mm Ringraumverfüllung mit Quarzfilterkies(gewaschen und feuergetrocknet) Körnung entschprechend dem Bohrergebniss liefern und einbringen, inkl.Tonabdichtung.

    4.) Gegebenenfalls Ein-und Ausbau einer Hilfsverrohrung bei nicht standfesten Bodenverhältnissen

    5.) Entsanden mittels Mammutpumpe 6.) Kurzpumpversuch a 2 Stunde


    Ich versuche jetzt raus zu bekommen ob der Rammbrunnen so viel schlechter ist als der Bohrbrunnen.

    Mein Verständnis davon ist, dass es sich bei dem einen um ein Eisenrohr handelt das angeblich schneller kaputt wird (Aussage des Brunnenbauers - er kennt Rammbrunnen die liefern nach 70 Jahren noch)

    Vom Boden her haben wir bei ca 6 Metern Grundwasser mit viel Schotter. Ist alles ein Flussgebiet neben der Donau mit viel Fließ/Grundwasser.

    Kann ich den günstigen Brunnen nehmen und dem Brunnenbauer vertrauen?

    Bohrbrunnen (5.274,00 Euro)

    Rammbrunnen (3.498,00 Euro)


    Danke für die Hilfe

    Lg Arn

Brunnen selber bauen