Posts by Booner

    Hei,


    zuerst hatte ich die Idee mit KG Rohr ein verlorenens Bohrrohr zu machen, aber davon bin ich wieder abgekommen.
    Wenn Du sagst, 2m Filterstrecke reichen, ist das gut. Da erspare ich mir bestimmt viel Plunscharbeit.
    Um zu wissen, wie das Wasser wird, muss ich es ja schon irgendwie fördern. Ich hätte ne TS4/5 da, aber die wird wohl "etwas" zu kräftig sein... ;-)
    Daher dachte ich, nehm ich mal die günstigere ONK und wenn die kaputt ist, kann ich die "passende" Pumpe kaufen.


    Ich hoffe, dass ich den Brunnen an einem Wochenende gesetzt bekomme. Es wird dann wohl ein 150mm Bohrer. Vielleicht investiere ich die 60 Euro um zusätzlich einen 120mm Bohrkopf zu kaufen.
    Sollte es dann nach dem Plunschen nicht weiter gehen, kann ich mit dem im Rohr noch was ausrichten. Oder statt dem Bohrer eine Kralle bauen, die ich dann zum auflockern einsetzen kann... *grübel*


    Ich werde im Forum auf jeden Fall von meinen (Miss-)Erfolgen berichten! :cool:



    Grüße,


    Tom

    Hei Leute,


    ich hab vor im LK Dachau einen Brunnen zu bauen.
    Ich stell mir das so vor:


    1/2m normales Brunnenrohr DN125 unter der 3m Filterstrecke (0,3mm Schlitz) und dann 7-8m normales Brunnenrohr oben drauf. (Wie tief genau wird dann das Wasser entscheiden.)


    Bohren will ich damit:
    Brunnenbohrer D=120mm
    Damit könnte ich evtl. auch im Brunnenrohr selbst bohren.


    Eine Kiespumpe mit D=100mm wollte ich mir selbst bauen.


    Eine Frage stellt sich mir gleich vorweg:
    Sollte der Brunnenbohrer lieber deutlich größer als das Rohr sein?
    Im Rohr zu bohren hab ich mir eigentlich gut vorgestellt...


    Als Pumpe soll dann die hier zum Einsatz kommen:
    ONK 150


    Ich hoffe, dass hier noch der Einfluss der Isar-Schotterebene zu spüren ist und ich nach ein paar Metern Ton/Lehm dann mit dem Filterrohr im Schotter/Kies bin und somit keinen Kiesfilter benötige.
    (Den ich mit der Methode eh vergessen kann, soweit ich mich da eingelesen habe)
    Zum Schluss wollte ich den Brunnen mit Tonpellets abdichten.
    Evtl. habe ich einen Baukran zur Verfügung. Das wäre zum Gestänge ziehen und plunschen vielleicht extrem praktisch.


    Was meinen denn die Profis zu meinem Plan?
    Würde mich freuen, wenn Ratschläge/Kritik kommen...



    Viele Grüße aus Bayern,


    Tom

Brunnen selber bauen