Posts by Booner

    Hei,


    okay, dann wäre der erste Schritt, die Handpumpe wieder in Betrieb zu nehmen und damit schauen, wie der Brunnen läuft. Der nächste Schritt ist dann erst die elektrische Pumpe anzuschließen.


    Schau Dir den Aufbau so einer Pumpe einfach mal im Wiki an. Ein Dichtungssatz kostet nur wenig Geld und ist meist das Einzige was man braucht...



    Grüße,


    Tom

    Hei,


    ja ich schon wieder! :-P


    Mir ist grad eine low-cost aber super-toll Lösung eingefallen!
    Ein Wasserstandsanzeiger wie in einer Hydrokultur:


    [Blocked Image: http://up.picr.de/17964546dz.jpg]


    Okay, der ist für Deinen Brunnen vielleicht ein wenig klein, aber ein bisschen Transferleistung wirst Du erbringen können.
    Das bedeutet: Als Schwimmer einen Styroporkern und eine dünne lange Stange, die oben aus Deinem Brunnenkopf herausragt.
    An dieser kannst Du genau den Wasserstand ablesen. Wird die Stange zu schwer für den Styroporschwimmer, nimmst halt eine Schnur und lenkst die oberhalb Deines Brunnenkopfes mit einer Rolle um und befestigst am Ende ein kleines Gewicht. Das zeigt Dir dann in Echtzeit den Pegelstand. Als Gewicht kannst Du zum Beispiel eine kaputte Digitalanzeige hernehmen, dann ist auch die letzte Forderung Deiner Frage erfüllt! LOL



    Grüße,


    Tom


    PS: Die Idee gefällt mir so gut, dass ich mir überlege, die vielleicht sogar für meinen Brunnen einzusetzen. Man kann die "Anzeige" ja gestalterisch kunstvoll verwirklichen. Dann hat man gleich ein "nützliches" Kunstwerk im Garten.

    Hei,


    hmm, nicht alles was hinkt ist ein Auto, oder so ähnlich! :-P


    Also Du hast folgende Frage gestellt:

    Meine Frage ist nun,
    gibt es eine Möglichkeit eine Wasserstandsanzeige zu installieren, sei es mit Infrarot oder Ultraschall oder sonst wie,
    worauf ich den Wasserstand im Brunnen auf einer Digitalanzeige ablesen kann?


    Ich hab Dir folgende Antwort gegeben:

    Ultraschall wird wahrscheinlich nicht funktionieren, weil das durch Kabel und Schlauch beeinträchtigt wird.
    Eine Pegelsonde könnte funktionieren.


    Also meiner Ansicht nach, ist das genau die richtige Antwort auf Deine Frage. Wenn Du etwas anderes erwartet hast, hättest Du vielleicht anders fragen sollen? Btw. mit Infrarot steuerst Du Deinen Fernseher, aber misst keine Pegelstände...


    Da ich mir schon gedacht habe, dass es eine Preisfrage ist, hab ich Dir sogar noch einen Tipp gegeben: (Das bezieht sich dann auf das "sonst wie" in Deiner Frage.)


    Du könntest auch einen einfachen Schwimmerschalter benutzen und dich damit an die richtige Durchflussmesser herantasten.


    Hier hatte ich noch den "Durchflussmesser" im Kopf. Musst Du mit "Durchflussmenge" ersetzen, dann stimmt der Satz. ;-P


    Und zu guter Letzt hab ich noch meine Einschätzung zum Besten gegeben. Wenn ich auch mal vergleichen darf:
    Frage: Mein Auto fährt zu langsam, gibts nicht einen anderen Tacho mit dem ich die Geschwindigkeit besser einstellen kann?
    Antwort: Es könnte sein, dass Dein Auto einfach zu wenig PS hat oder kaputt ist.



    Allerdings hört sich das so an als wenn dein Brunnen falsch dimensioniert ist oder sich kurz vorm Sterben befindet.
    Vielleicht solltest du den Stier bei den Hörnern packen und einen ordentlichen Brunnen erstellen?


    Also ich erkläre ja selten so exakt meine Antworten, allerdings habe ich auch noch keine Beschwerde in diesser Form bekommen, wenn ich mich doch beim antworten so bemüht habe...


    Ach, und weil ich grad in Plauderlaune bin:
    Alles was ein Display hat und ordentlich funktioniert, wird mehrere hundert Euro kosten. Wie hoch ist Dein Budget?
    Dann kann man Dir noch besser antworten...



    Viele Grüße,


    Tom

    Hei,


    normalerweise hat der unterste oder die unteren zwei Ringe schon solche Löcher.
    Nachträglich bohren würde ich die nicht, denn:


    Es platzt auf der Rückseite vom Bohrloch meist ein großes Stück ab.
    Das kann sich beim weiteren abteufen ordentlich verkeilen.


    Auf Endteufe willst Du wahrscheinlich nicht bohren, weil Du keine wasserdichte Bohrmaschine hast. ;-)


    Aber wenn Du die Ringe nicht grad auf eine Lehmschicht stellst, sollten die paar Löcher, die Du bohren kannst, kaum ausschlaggebend zu der riesen Öffnung nach unten sein.



    Viele Grüße,


    Tom

    Hei,


    wenn ich mal Deine Infos zusammenfassen darf:


    - Nachbar rät ab, weil Erfahrungen vorliegen, die sagen, das geht nicht.
    - Du hast die Erfahrung durch zwei praktische Versuche bestätigt
    - Keine Infos über Grundwassertiefe
    - Es ist eine Schicht mit Sand und Stein vorhanden. (Was soll da unten sonst sein?)


    Hmmm, was kann man Dir da nun am Besten raten?


    Bohre noch hundert weitere Löcher, weil Dein Nachbar ein Idiot ist und sowieso immer Unrecht hat? ;-P



    Nee, mal im Ernst: Wenn ihr nach wie vor Material rausholt, aber es nicht tiefer geht, dann baut ihr da unten wohl gerade einen Hohlraum, weil das Material von den Seiten nachrutscht. Jetzt fehlt hier eine wichtige Info:
    Ist das Material denn schon feucht oder gar nass?


    Bitte diese Frage beantworten!



    Viele Grüße,


    Tom

    Hei millard,


    selbst dicht muss sie nicht sein.
    Versuche doch mal ein wenig weitsichtiger zu sein und nicht gleich deinen erstbesten Gedanken rauszuschleudern!


    Ich habe bei meinem Haus gleich ZWEI "Brunnen" mit ca. 3-4m Tiefe.
    Die dienten zur Grundwasserhaltung beim Bau des Kellers und nun als Sickerschächte für das Regenwasser.
    Es steht zwar ca. 1m Wasser darin, aber "richtiges" Grundwasser erreiche ich mit denen trotzdem nicht.


    Das Ganze ist so zulässig...



    Vielleicht sollten wir aber noch was konstruktives zum Thema beitragen:


    Ich würde als erstem mal den Bachzulauf still legen.
    Einfach um zu sehen, ob der "Brunnen" selbst auch Wasser liefert.
    Dann mal ordentlich abpumpen. Nicht mit einer Spielzeugpumpe...


    Evtl. pumpt die schon genügend Dreck mit raus, oder man bekommt soviel Wasser raus, dass man den Schlick nun mit ner Schaufel beseitigen kann.


    Wenn das geschehen ist, kann man weiter planen.


    Was mir aus Deiner (harry) Beschreibung noch nicht ganz klar wird:
    Was meinst Du mit Kabel? Ich verstehe darunter eine Stromleitung.
    Und was wird am Sieb verändert? Wie weit geht das Sieb nach unten?
    Vielleicht kannst Du noch etwas genauer beschreiben. Genial wären Bilder.



    Viel Erfolg!


    Grüße,


    Tom

    Hei,


    irgendwie geht das sicherlich. Kommt ein wenig drauf an, wie der verbleibende Platz im Brunnenrohr aussieht.
    Ultraschall wird wahrscheinlich nicht funktionieren, weil das durch Kabel und Schlauch beeinträchtigt wird.
    Eine Pegelsonde könnte funktionieren. Du könntest auch einen einfachen Schwimmerschalter benutzen und dich damit an die richtige Durchflussmesser herantasten.


    Allerdings hört sich das so an als wenn dein Brunnen falsch dimensioniert ist oder sich kurz vorm Sterben befindet.
    Vielleicht solltest du den Stier bei den Hörnern packen und einen ordentlichen Brunnen erstellen?


    Viele Grüße,


    Tom

    Hallo millard,


    nicht gleich auf Angriff übergehen! ;-)


    Für mich hört sich das mehr nach einer Zisterne an, die von dem Bach gespeist wird, als nach einem Brunnen, der empfindliche Grundwasserschichten berührt. Da denke ich, ist es völlig okay...



    Grüße,


    Tom

    Hei,


    schaut für mich aus, wie ein Absperrorgan einer Gasleitung.
    An der rumzubuddeln ist unter Strafe verboten! :-O


























    Neee, im Ernst: Absperrorgan ja, aber wohl eher Wasserleitung. ;-)
    Hast Du was im im Grundbuch bezüglich Dienstbarkeiten stehen?
    Wenn die Leitung durch Dein Grundstück geht, steht das normalerweise im Grundbuch.


    Ich hab bei mir im Grundstück auch eine alte Asbest-Wasserleitung gefunden.
    Eingetragen war nichts. Ich hab dann kurz am Bauhof der Gemeinde nachgefragt.
    Dort wurde mir mitgeteilt, dass es eine alte Leitung ist, die nicht mehr genutzt wird.
    Ich sollte sie einfach ausbuddeln und beiseite legen. Wurde dann durch den Bauhof entsorgt.


    Vielleicht steht Deine Leitung noch unter Dampf?
    Dann könntest Du ja einen Arteser daraus bauen! LOL



    Grüße,


    Tom

Brunnen selber bauen