Posts by mexx

    INFO

    ".....vielen Dank für Ihre Anfrage.


    Unsere Gartenpumpen sind nicht dafür geeignet einen Leistungsregler zu verwenden."


    Mit freundlichen Grüßen

    Einhell-Service

    i. A. Andreas Kerscher

    - Technical Support -



    Ich habe mir mittlerweile eine nur 600 W starke Pumpe besorgt

    ( 1 " Ansaug + 1/2" Ausgang )

    Funktioniert einwandfrei !

    Das mit der Durchfluss-Messung muß ich erst noch machen.


    Einstweilen wieder herzlichen Dank für die Hilfe !


    Freundliche Grüße

    Hartmut

    Ok ich kümmere mich darum.

    Vom Verkäufer des Leistunsreduzierers erwarte ich keine tollen Auskünfte, da der sicher keine

    Ahnung hat, ist vermutlich nur ein Händler.

    Von Einhell wird sicher eine vernünftige Antwort kommen.

    Danke für deine Hinweise.


    Gruss

    Hartmut

    INFO


    Re: Gartenpumpe BG-GP 1140

    Sehr geehrter Herr Schendel,


    leider hat das von Ihnen angefragte Gerät keinen Anlaufkondensator.


    Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag.


    Mit freundlichen Grüssen / Kind Regards

    Einhell-Service

    i. A. Salome Wagner

    - Customer Care -



    Strom-Reduzierung müßte also mit meinem Leistungsreduzierer möglich sein.


    Freundliche Grüße

    Hartmut

    Ok, ich hab auch einen 1"- Ansaugschlauch schon parat,

    aber ich dachte wieder besonders schlau zu sein und gleich mit mit einem niedrigeren

    Querschnitt anzusaugen.

    Was wäre ich ohne die Fachleute !


    ??? Die Wasseruhr in den Ansaugschlauch oder in den Ausgangsschlauch ???

    Ich vermute mal.....in den Ansaugschlauch.....?


    Ich geh wieder raus und bau den Ansaugschlauch um....


    Gruss

    Hartmut

    Ich hab jetzt vorbereitet einen 3/4 " Ansaugschlauch und einen 1/2 " Ausgangsschlauch.

    Jetzt düse ich nochmal in den Baumarkt wegen einem zwischensteckbarem Wasserzähler.

    Da wirds wohl wieder haken....

    Danke einstweilen für die wiederum beste Hilfe.

    Gruss

    Hartmut

    In der Beschreibung des Leistungsreglers steht

    ......auch für Gartenteichpumpen geeignet......

    Gibt es Gartenteichpumpen OHNE Anlauf-Kondensator....?


    Sag mir bitte, wenn ich dir schon auf die Nerven gehe,

    ich mach dann eine Fragepause...

    ....mindestens bis morgen ;)

    Gruss

    Hartmut

    Der PWM-Regler:

    • hohe Effizienz
    • geringe Wärmeentwicklung
    • einfach mit Drucktaster zu bedienen

    Mit diesem Leistungsregler können ohmsche oder induktive Lasten mit 230V Wechselstrom stufenlos in der Leistung geregelt werden.

    ohmsche Lasten: z.B. Elektroheizungen, Klimageräte, Lötkolben, Glühbirnen (keine Leuchtstofflampen u. Energiesparlampen)

    induktive Lasten: z.B. Motoren mit Kohlebürsten wie Bohrmaschinen, Trennschleifer, Staubsauger, Küchenmaschinen und Elektromagnete oder Rütteltische, auch für Gartenteichpumpen geeignet.

    Geräte, die nicht mit einer Pfasenanschnittsteuerung geregelt werden können, dürfen nicht angeschlossen werden. Dazu gehören z.B. Motoren mit Anlaufkondensator und Synkronmotoren.

    Der Regler kann mit den Tasten + und - in seiner Ausgangsleistung von 0 - 100 geregelt werden. Die vorgenommene Einstellung bleibt auch nach dem Ausschalten, oder einer Stromunterbrechung erhalten.

    Das Ausschalten am Display wird mit blinkenden Strichen quittiert.

    Geschafft ! Seit einer Woche pumpt die Schwengelpumpe klares Wasser und ich muss

    beim erneuten Anpumpen kein Wasser in die Pumpe nachgiessen.

    Jetzt kommt noch der Anschluss an eine elektrische Gartenpumpe.

    Es ist eine 1000-Watt Pumpe.

    Da im Forum immer davor gewarnt wird, eine Pumpe mit viel Liter-Leistung anzuschliessen,

    habe ich mir einen Strom-Regulator gekauft, mit dem ich die Stromleistung stufenlos bis auf

    "Null" drosseln kann.

    Gibts bei meinen "Forumshelfern" einen Spezialisten, der mit sagen kann, mit welcher Stromleistung ich am Besten beginnen sollte ?

    Danke für die weitere Hilfe.

    Freundliche Grüße

    Hartmut

    Hallo Brunnen-Freunde,

    ich habe soeben in einem anderen Text ,

    wo es ums "Rohr rausziehen" ging, gelesen "...man nimmt 2 hydr. Wagenheber...."


    Kann mir bitte mal jemand erklären, wie das genau funktionieren soll ?


    Danke wieder für die Auskunft.

    Freundliche Grüße

    Hartmut

Brunnen selber bauen