Posts by alleslukas

    Mein Angst war/ist dass die Ansaugung per Saugschlauch (auch wenn dieser mittig im Rohr ist) an dieser Stelle einfach zu stark ist und daher zur Verockerung führt. Daher wollte ich das möglichst „verteilen“.

    Mit eine Rammfilter wäre das einfach, den kann man sicher auch gut im Filterrohr zentralisieren (und ich habe sogar einen da). Beim Ansaugschlauch muss ich etwas basteln.

    Vielen Dank kg49 für deine Einschätzung und Ratschlag!

    Hi zusammen,


    nachdem ich hier unzählige Beiträge gelesen habe, muss ich nun leider doch meine eigen Frage stellen.

    Beim Plunschen bin ich leider nicht so tief gekommen, wie gewünscht, da am Ende sehr große steine im Weg lagen und das Rohr einfach nicht mehr tiefer ging. Ich habe bei meinem DN100 Brunenrohr 3 Meter Filterstrecke und bin damit rund 3,3 Meter im Wasser. Ich wollte noch weitere 2 bis 3 Meter runter, aber das geht nun nicht mehr weiter.

    Ich spinne nun meine zwei Ideen, die ich habe- keine Angst- eine Teifbrunnenpumpe will ich nicht in die FIlterstrecke setzen ;)

    Ziel sollte es sein rund 2000 L/h zu fördern.


    Idee 1: Ich würde einen Rammbrunnen ins Rohr stellen. Durch den 1m Filterstrecke sollte sich die Ansaugung relativ gut verteilen, oder? Ggf. ließe der sich um einen weiteren Meter filterrohr verlängern.


    Idee 2: Ich habe auf einer Zeichnung mal gesehen, dass man (von unten gesehen) auch 1m Filterrohr, 1m normales Brunnenrohr, 1m Filterrohr und dann bis oben wieder normales Brunnenrohr nehmen kann und die Tiefbrunnenpumpe in diesen Meter zwischen den beiden Filterstrecken einsetzen kann. Meine Idee war es ein 1m DN80 Rohr zu nehmen und dieses mittig in die 3m Filterrohr zu setzen und dort widerrum die Spitze von einem Saugschlauch zu hängen.....


    Lacht mich nicht aus 8o Ich habe nach Wochen schlechten Träumen vom Brunnenbau langsam genug ;):)

Brunnen selber bauen