Posts by audioavid

    Ah, ich erinnere mich, dass es bei uns einmal zu Unstimmigkeiten gekommen ist. Der eine hat die Kabelmuffe gegossen um das Kabel zu verlängern, und der andere hat den Schaltkasten montiert. Dann kam die Frage nach der Kabelbelegung:rolleyes:

    Danke erst mal! Werde mal die Tage alles überprüfen

    Hallo FN.
    Ich habe auch vor einiger Zeit einen User hier im Frum angeschrieben, ob die Pumpe wirklich leise/vibrationsarm arm ist. Nach dessen Bestätigung habe ich mir eine zugelegt und jetzt das:confused:
    Auch das maximale Öffnen des Kugelhans hat nichts verändert.
    Meine angebrachten Sensoren im Brunnerohr zeigten zwar einen kurzzeitigen Wasserabfall, dann aber konstanten Wasserstand..

    Gruß, David

    Ich habe nun alles fertig:

    • mit IBC Container als Schalung gegossene Brunnenstube ist ausgebaut und mit Deckel versehen
    • Elektrik verlegt
    • mit Zisternen verbunden
    • im ganzen Garten Wasserentnahmestellen verlegt

    Vor einiger Zeit Schraubenpumpe gekauft, nun hinabgelassen & angeschaltet.
    HIMMEL - das ganze Grundstück hat gedröhnt & vibriert!!!!

    Die ist fast noch lauter als die Membro!!

    Hat jemand ähnliche Erfahrung machen können?
    Ich werd morgen mal Kontakt zum Händler aufnehmen. Vlt. ist das ein Garantiefall - auf jeden Fall muss was neues her!

    Bakterien/Viren/Protozoen werden mit Keramikfiltern entfernt. 0,2Micron filtern wirklich alles raus! Chemische Verunreinigungen aber auch unangenehmer Geschmak werden mit Aktivkohle herausgefiltert (aber Achtung: wenn der Aktivkohlefilter gesättigt ist, kippt das ganze System und man bekommt ne Chemiebombe).

    Eine andere und kostengünstigere Variante ist die Abtötung aller Viren/Bakterien mit UV.

    Gruß

    thx!
    ich meine, die Solarpumpen sind ähnlich dem Prinzip einer kleinen Membranpumpe aufgebaut!?

    Bleibt nur noch das Problem der Filterung, falls dieses überhaubt bei den Solarpumpen auftaucht (trat bisher nur beim Klarpumpen mit der Membro auf)!

    Ich stells diese Frage aber dann in den Bereich Wassertechnik

    Gruß

    @FN
    Danke für Deine Mühe, aber ich gehe immer mehr von den Watt-Monstern ab - in Richtung Solarpumpe!
    Das Wasser geht bei mir eh in eine Zisterne und von dort zum Verbraucher.

    Währe jedoch froh zu Wissen wo diese ansaugt und wie hoch die Sandverträglichkeit ist. Vlt. meldet sich noch jemand.

    Apropos:
    Mit "Sandverträglich" meine ich nicht Sand im klassischen Sinne!
    Wenn ich aus meinem Brunnen Wasser gepumpt habe, war es optisch klar.
    In einem Gefäß jedoch leicht Milchig.
    Diese Milchigkeit bleibt auch mindestens 48Std bis sich alles abgesetzt hat.

    Jemand eventl. ne Idee wie man das Filtern könnte, ehe es in die Zisterne fließt?

    Gruß

    Danke Dir!
    Ist die ONK unten ansaugend? Auf den Bildern sieht es so aus, als ob die oben ansaugt:confused:

    Wie sieht es mit der Widder LJ108 aus?

    Gruß

    Uh, da hab ich noch was gefunden FRANKLIN 0,37kw??

    Hallo FN,

    danke Dir erst einmal!
    Den Shop werde ich nach den Feiertagen kontaktieren.


    Leider fand ich bisher keine passenden Ergebnisse bei der Tante:confused:
    Ich schlag mich schon seit geraumer Zeit damit herum & finde einfach keine, meinen Vorstellungen entsprechenden Pumpe.
    Eine Membro 1800 besitze ich bereits. Also scheiden Membranpumpen schon einmal aus.


    Gruß

    Hallo zusammen und frohe Ostern

    Ich suche eine Tiefbrunnenpumpe welche 4" nicht überschreitet und unten ansaugend ist!
    Ein weiteres Kriterium ist die Stromleistung.
    Ein weiteres Augenmerk richte ich auf die Sandverträglichkeit.

    Jemand Ideen??
    Bin über jeden Beitrag dankbar.
    Gruß, David

    Ober- oder Unterirdische Zisterne?
    Bei mir stand die Leichtigkeit - also die Möglichkeit alles selbst zu tragen/zu erstellen, ohne schweres Gerät, im Vordergrund.

    Mein Entschluss viel dabei auf IBC-Container á 1000Liter für 40€. Kann man auch prima versenken und mit Bewärung/Beton verstärken.

    Gruß

Brunnen selber bauen