Posts by Kurty

    Hmmmm,


    Also ohne es böse zu meinen. Die Verbindungen sehen für mich alles andere als professionell aus. Ein Rückschlagventil kann ich ebenfalls nicht erkennen.


    Hat deine Pumpe einen eingebauten Druckschalter?


    Ich gehe eher davon aus, dass durch deine zusammengeschusterten Verbindungen in der Saugleitung Luft gezogen wird und die Wassersäule immer schleichend fällt. Daher springt die Pumpe dann ständig an und saugt nach.


    Die Saugseitigen Verbindungen sind wichtiger als alles andere. Wenn ich da schon Teflonband und schlauchschellen an einem PE Rohr sehe, fällt mir nichts mehr dazu ein......

    Was hat denn dein Nachbar für eine Pumpe?


    Generell kann eine Saugpumpe maximal aus 8m ansaugen. Und das ist nur der theoretische Wert. Reell wird das eher bei guten 7 Metern enden.


    Ich kaufe meine Bohrer bei Erdbohrer.de


    Aber generell denke ich kannst du die kaufen wo du willst......

    Na, wenn du noch nicht im Wasser bist, kannst du dir doch einen passenden Erdbohrer besorgen und diese Lehmschicht durchbohren. Wenn das gelingt, danach weiter spülen.


    Solltest du bei deinen angegebenen 6m jedoch noch kein Wasser haben, wird es eh eng mit einer Saugpumpe......

    Tja, und wieder einmal zum Thema KG Rohr.....wer billig kauft.......


    Dein größtes Problem an dieser Stelle ist, dass du das Rohr jetzt nicht mehr ziehen kannst. Das hilft in den meisten Fällen und im Anschluss geht es weiter nach unten. Aber nun gut. Es ist, wie es ist.


    Aus welcher Region kommst du überhaupt ? Ich habe selbiges System verbaut. Brunnen aus DN 100 Brunnenrohr, Tiefbrunnenpumpe und Beregnungsanlage von Hunter für ca. 650qm Gartenfläche.


    Also gib nicht auf, das Ergebnis ist traumhaft.

    Die Ausbeute in der Karre ist ein Witz. Diese Menge solltest du nach spätestens 30 Minuten gefördert haben. Das sind ja vielleicht gerade mal 3-4 Kiespumpenladungen.


    Hat von euch eigentlich schonmal jemand mit solch einem günstigen Handy - Teleskop versucht im Brunnen etwas zu erkennen? Währe vielleicht auch hier eine gute Idee. Für unter 30€ wasserdicht und mit starken led bei eBay zu bekommen. Dann könntest du dir deinen Gegner schonmal ansehen.....

    Morgen Ruben,


    Mach doch bitte mal ein paar Bilder, das ist oft sehr hilfreich und gibt mehr Resonanz für dich.


    Dein KG Rohr ist Käse, aber nun gut. Das KG Rohr wird auf einem Stein oder einer harten Schicht stehen / klemmen. Ich würde auch probieren es ein wenig zu ziehen und zu drehen. Wie sind die Rohre miteinander verbunden ? Beim Brunnenrohr könntest du zwei Wagenheber nehmen, diese unter die Holzschelle stellen und das Rohr ein wenig ziehen.


    Hast du versucht mit einem langem Bohrer / Gestänge unten an den Rohrkanten mal zu reiben / stochern / fühlen. Vielleicht lässt sich so feststellen auf was das Rohr steht.


    Mit dem 100er Brunnenrohr würde gehen, wenn das KG Rohr sehr gerade runter geht. Ansonsten wird sich die Kiespumpe im dn 100 Rohr verklemmen.


    Wir brauchen Bilder !

    Hallo Lula,


    Ich habe anfangs auch viel rumprobiert. Das Ergebnis steht jedoch fest. Ohne größeres Arbeitsrohr ist es Käse.


    Wenn du das endgültige Brunnenrohr direkt runterbringen willst geht das (so zumindest bei meinen versuchen) extrem bescheiden. Die Filterstrecke bremst so massiv, dass man extrem schlecht voran kommt. Bei mir hat sich der Sand immer so in die Fikterschlitze gedrückt, dass es die Arbeit trotz extremer Auflast ausgebremst hat.


    Ihr seit doch zu zweit (du und dein Nachbar). Geteiltes Leid ist halbes Leid. Meine Empfehlung: Holt euch zunächst folgende Gegenstände:


    - Arbeitsrohr dn 150

    - Handbohrer ca 180

    - Handbohrer ca 100

    - Holzschelle für dn 150

    - Kiespumpe je nach Geschmack 100 oder 140


    Ein Dreibein bauen oder besorgen und nen Seil.


    Ihr braucht beide Bohrer um zu, einen vorzubohren und zum anderen später im Rohr zu bohren, falls mal etwas stockt.....


    Dann könnt ihr starten. Die endgültige Brunnen-Verrohrung kauf man erst wenn man fertig ist mit dem bohren und kann sie so ideal an den vorgefundenen Gegebenheiten anpassen.

    Brunnenrohr blau dn 150.


    In deinem Fall 2x 2m und 4x1m würde ich bestellen. Die ersten guten 4m hast du ja quasi schon. Und dann würde ich weitere 4m versuchen einzuarbeiten.


    Denk an die Holzschelle für das dn 150 Rohr, welche du benötigst.

    Hmmm, du hast eine neue Schwengelpumpe verbaut?


    Hast du da auch das Nasenventil eingebaut ? Falls ja, ist dein zweites Rückschlagventil überflüssig und könnte zum übermäßigen Kraftaufwand beitragen. Würde ich dann mal ausbauen und erneut probieren.


    Weiterhin würde ich die Pumpe auch erstmal abbauen und mit einer kleinen Elektropumpe klarspülen. Einfach mal ne halbe Stunde laufen lassen.....


    Wenn die E-Pumpe dann normal fördert, sollte es mit der Schwengelpumpe auch funktionieren.

    Moin moin,


    Schöne Bilder! Bilder sagen halt doch immer mehr als tausend Worte.


    Ich finde deinen Ansatz gut. Ärgerlich ist natürlich, dass du ja obwohl du die ersten 4,5 Meter schon hast, trotzdem die ganze Länge verrohren musst, um oben drüber eine holzschelle samt Gewichten montieren zu können.


    Ich persönlich hätte mir ein 150er Arbeitsrohr besorgt und hätte das mit der vorhandenen Kiespumpe eingearbeitet. Erst danach weißt du auf was du unten stößt und kannst dich entscheiden welche Durchmesser, filterstrecke, Schlitzweiten und Sumpfrohre du einbaust inkl Kiessschüttung. Das währe professionell.


    Also erstmal Arbeitsrohr rein und DANN entscheiden.


    Grüße


    Kurty

    ....und gerade weil das Forum einen freundlichen Umgangston hat und sehr hilfreich / hilfsbereit ist, entrichten wir hier einen Tagesgruss und stellen uns zumindest bei unserem ersten Thread wenigstens in einem Satz vor....


    Weiterhin sollte man zumindest sein Profil ausfüllen. Also irgendwie schlechter Start. Sorry, aber ich könnte es mir nicht verkneifen.


    Amen

    Naja, ob nun die Leitung zu klein oder nicht..... wir sind ja hier im Hobbybereich, da wird sich kaum jemand einen 2“ Aal im Garten vergraben.


    Mich würde interessieren ob dir der Druck ausreicht wenn er dann „hoch“ ist ? Wenn er dann für dich ok ist, ist auch die dimensionierung der Leitung ok.


    Diese neueren Metabo Plastik Kracher sehen schon schön nach China aus. Die Schwankungen kommen sicherlich von der Taktung der Pumpe. Beobachte im Betrieb mal das Manometer. Wenn der Druck hoch ist ist sie bestimmt bei ca 4 bar, schaltet dann ab. Dann fällt der Druck auf gute 1 bar laut Manometer und erst dann schaltet sie wieder an. Kann das so hinkommen ?

Brunnen selber bauen