Posts by danieldee

    Hallo Zusammen,


    ich habe meinen Brunnen fertiggestellt und nur ein Bohrrohr abgeteuft.

    Das Landratsamt will jetzt nachträglich einen Nachweis über folgenden Absatz:


    • eine ausreichende Absperrung und Ringraum-Abdichtung des Brunnens von ≥ 3,00 m mit Ton-Zement-Suspension oder Dämmer-Zement
    • abschließbarer, wasserdichter Deckel,
    • sofern ein Sperrohr eingesetzt wird, ist der Bereich zwischen Bohrlochwand und Sperrrohr gemäß den a. a. R. d. T. zu zementieren,
    • etwaige Hilfsverrohrung ist wieder zu entfernen.


    Den Punkt mit der Ringraumabdichtung habe ich nicht ganz verstanden?


    Könnt ihr mir helfen?


    Danke und Gruß Daniel

    Hallo Zusammen,


    da ich mein Brunnenprojekt erfolgreich abgeschlossen habe ist mein Nachbar hellhörig geworden.


    Er wohnt ca. 300m von mir entfernt und liegt ungefähr 3m höher.


    Bei mir war das Bohren und abteufen eigentlich relativ einfach.


    Ich habe Endtiefe 14,75m, Wasserstand 12m, wasserführende Schicht hauptsächlich Sand und kleinere Kiesel.


    Mein Nachbar hat ist jetzt bei 17,6m, seit 15,15m in der wasserführenden Schicht.


    Eingebaut haben wir wie bei mir 0,75m Sumpfrohr und 2m 0,3er Filter.


    Das komische ist, dass in seiner wasserführenden Schicht immer wieder vereinzelt Lehmbrocken mit hochkommen.


    Außerdem ist das Wasser bei ihm viel trüber bedingt durch den Lehm würde ich sagen.


    Gestern sind wir nicht mehr weiter gekommen, denke ein Stein oder größerer Lehmbrocken.


    Wir haben meine Membranpumpe abgelassen und langsam gepumpt, ca. 500l/h würde ich schätzen.


    Der Brunnen ist leer gelaufen innerhalb von 2 Minuten.


    Das Wasser läuft nur sehr langsam nach.


    Nächste Schritte werden sein, unten weiter zu bohren oder zertrümmern, mal sehen, um einfach noch den Rest Filterstrecke in den Boden zu bekommen.


    Was mich stutzig macht ist, dass es so langsam nachläuft. Wenn die Schlitze durch Lehm verstopft sind, was gibt es für Möglichkeiten?


    Danke für eure Hilfe!


    Gruß Daniel

    Mir ist exakt das gleiche passiert! Ich hatte aber keine Notleine!


    Im Prinzip habe ich folgendermaßen meine Kiespumpe gerettet (immerhin in 13m):


    Seil mit Haken am unteren Ende. Von Haken ab eine Baustahlstange 50cm um etwas besser einfädeln zu können. War ein Geduldsspiel aber hat geklappt.


    Wenn du geborgen hast deine Seilwinde unbedingt mit einem verschliessbaren Karabiner versehen!

    Kann ich meinen Vorredner nur zustimmen. Meine Kiespumpe war jedes mal mindestens halb voll. Außerdem reicht das Gewicht bei weiten nicht. Ich hatte immer, von Anfang an, 300kg drauf und das Rohr ist bei jedem Vorgang ca. 20-30cm nachgerutscht.

    Falls begründete Hoffnung auf eine Grobsand- Kiesschicht besteht, würde ich weiterbohren.

    Wenns nicht anders geht, muss man es so lassen. Dann aber das Sumpfrohr noch in den Lehm, wenn es vertretbar zu machen ist.

    Gruss

    kg49

    Ich denke da ist Schluss unten, die untere Wasserbehörde hat sowieso nur 15m erlaubt. Wahrscheinlich aus guten Grund.

    Vielen Dank wieder für deine Hilfe!

    Gestern 16m Bohrer abgelassen und versucht nur mit der Schneide etwas zu bohren. Absolut keine Chance, der Ton/Lehm ist bombenfest. Der Bohrer lies sich gar nicht eindrehen. An ein weiter abteufen ist nicht zu denken.

    Folgende Situation:

    Mein 0,75m Sumpfrohr und die 2m 0,3 Filter sind im (leider recht dünnen) Wasserleiter.

    Meine Membranpumpe habe ich reingehängt ins Sumpfrohr und laufen lassen. Das Wasser wurde schnell klar und zum Schluss überhaupt kein Sand (der 0,3er Filter scheint zu passen). Allerdings und das habe ich ja gewusst ist das Wasser leicht schwarz und riecht wie geflext. Also stark eisen und manganhaltig --> wird eine Filteranlage eingebaut!


    Ich hätte zwei Fragen:


    1) Wird überhaupt ein Tonstopfen benötigt bei nur reinem festen Ton am Grund?


    Ich habe versucht den Wasserstand zu messen beim Klarpumpen.


    2) Wie stellt ihr das an? Schlauch Seil und Kabel und dann noch messen? Ich hab keine Ahnung wie ich das machen soll!


    Danke für eure weitere Hilfe!

Brunnen selber bauen