Brunnen (selber) bohren bei dem Gestein möglich?

  • Hallo,
    der Brunnenbauer muss den Arteser fachmännisch verschließen, sonst wirst du später nur Ärger haben. Arteser haben nicht durchgängig die gleiche Schüttung.


    Hi, du meinst das Bohrloch komplett wieder dicht machen? Was könnte ich für Folgen haben, abgesehen von Hochwasser? Ist so ein Rohr denn garnicht dicht zu kriegen?

    Ort: 32049 Herford
    Bohrbrunnen 20m | 5" gebohrt, 3" Rohr


    1m Sumpfrohr unten geschlossen mit Plastikdeckel
    6m Filterrohr Schlitzweite 0,3mm
    13m Brunnenrohr
    Kiesschüttung
    abgesenkter Wasserstand bei 2,4qm³/h bei 8m unter Geländeoberkante


    Tiefbrunnenpumpe: Grundfos SQ 2-55, gemessene Fördermenge 3,6qm³/h
    Druckbehälter: Reflex refix DE 18L 4-10 bar (zu klein)

  • Hallo
    Die 120 cm Grundwasserspiegel vermute ich denn sonst wäre der Wasserstand in deinem Schacht auch höher gewesen. Sprech mal mit deinem Brunnenbohrer ob er dir die Brunnenstube einrichten kann. Im Dortmunder Raum haben wir auch Arteser - im Sommer ist alles in Ordnung und im Herbst fangen Sie an zu drücken.


    Bohrloch nicht komplett dicht machen, ausschachten bis zur ersten Verbindung, Rohr trennen und Brunnenkopf setzen mit Absperrhahn, dann müßtest du es eigendlich in griff bekommen.


    Es kann passieren das sich das Wasser an der Kiesschüttung hoch drückt.
    MfG


    Volker

    gebohrt 12 m, 350 mm durchmesser, 100ter Rohr, Schlitzweite 0,5 mm 4 m, kein Sumpf, verkiest 2 - 2,75 mm,
    Wasserspiegel fällt bei 6000 Liter um 5 mm. Wasserspiegel steht bei 4 Meter.

  • Hi volker,


    danke für deinen Rat. Dann werd ich den Brunnenbauer mal anrufen. Mal schauen was er sagt.
    Wäre es nicht besser wie du schon gesagt hast einen Überlauf anzubringen anstatt ihn komplett mit dem Brunnenkopf zu schließen? So hätte ich dann nicht die Gefahr am seitlichen Wasseraustritt.

    Ort: 32049 Herford
    Bohrbrunnen 20m | 5" gebohrt, 3" Rohr


    1m Sumpfrohr unten geschlossen mit Plastikdeckel
    6m Filterrohr Schlitzweite 0,3mm
    13m Brunnenrohr
    Kiesschüttung
    abgesenkter Wasserstand bei 2,4qm³/h bei 8m unter Geländeoberkante


    Tiefbrunnenpumpe: Grundfos SQ 2-55, gemessene Fördermenge 3,6qm³/h
    Druckbehälter: Reflex refix DE 18L 4-10 bar (zu klein)

  • Kleiner Zwischenbericht:


    habe mich jetzt zwangsweise dazu entschlossen dieses Jahr alles fertig zu machen damit mir das Rohr im Winter nicht zufriert.
    Pumpe und das ganze notwendige drumherum wie Druckschalter, RV mit doppelter Entwässerung, Membran-Druckkessel 18 Liter und allerhand kleinzeugs gekauft. Habe nun die Tage testweise die Pumpe in den Brunnen gehängt um klarzupumpen. Jetzt habe ich dazu 2 fragen:


    Zur Position der Pumpe:
    der Ansaugbereich meiner Pumpe Grundfos SQ 2-55 ist von der Unterkante der Pumpe ca. 80cm hoch. Ich habe also die Pumpe mit der Unterkante auf Oberkante Filterrohr positioniert. Reicht das so oder sollte ich sie doch ein wenig höher platzieren?


    Zum Klarpumpen:
    momentan Pumpe ich mit halber Leistung. Die ersten 20min kommt grau-schwarzes Wasser welches aber später richtig klar wird. Am nächsten Tag dann dasselbe Spiel. Pumpe war über Nacht aus, erstmal dreckig, danach wieder sauberes Wasser. Ist das normal? Wird sich das bessern und auf Dauer sauber bleiben?

    Ort: 32049 Herford
    Bohrbrunnen 20m | 5" gebohrt, 3" Rohr


    1m Sumpfrohr unten geschlossen mit Plastikdeckel
    6m Filterrohr Schlitzweite 0,3mm
    13m Brunnenrohr
    Kiesschüttung
    abgesenkter Wasserstand bei 2,4qm³/h bei 8m unter Geländeoberkante


    Tiefbrunnenpumpe: Grundfos SQ 2-55, gemessene Fördermenge 3,6qm³/h
    Druckbehälter: Reflex refix DE 18L 4-10 bar (zu klein)

    Edited 2 times, last by watcherkb: Korrektur ().

  • Habe am Wochenende wieder klargepumpt. Hab das Gefühl als ob das Wasser garnicht oder nur sehr langsam sauberer wird. Brauch ich wohl einen Feinfilter?

    Ort: 32049 Herford
    Bohrbrunnen 20m | 5" gebohrt, 3" Rohr


    1m Sumpfrohr unten geschlossen mit Plastikdeckel
    6m Filterrohr Schlitzweite 0,3mm
    13m Brunnenrohr
    Kiesschüttung
    abgesenkter Wasserstand bei 2,4qm³/h bei 8m unter Geländeoberkante


    Tiefbrunnenpumpe: Grundfos SQ 2-55, gemessene Fördermenge 3,6qm³/h
    Druckbehälter: Reflex refix DE 18L 4-10 bar (zu klein)

  • Nach ein paar Tagen bewässern scheint es als ob das Wasser sauber ist. Es sind zwar immer noch ganz wenig feine Sandkörner drin aber ich denke die sind irgendwann auch Geschichte. Wenn nicht dann kommt halt ein Filter dran und gut ist. Als nächstes widme ich mich meiner Brunnenstube. Kann noch etwas dauern da unser Neugeborenes auch ein bisschen Zeit in Anspruch nimmt. Update kommt bestimmt.
    Vielen Dank erstmal bis hierhin für die wichtigen Tipps!

    Ort: 32049 Herford
    Bohrbrunnen 20m | 5" gebohrt, 3" Rohr


    1m Sumpfrohr unten geschlossen mit Plastikdeckel
    6m Filterrohr Schlitzweite 0,3mm
    13m Brunnenrohr
    Kiesschüttung
    abgesenkter Wasserstand bei 2,4qm³/h bei 8m unter Geländeoberkante


    Tiefbrunnenpumpe: Grundfos SQ 2-55, gemessene Fördermenge 3,6qm³/h
    Druckbehälter: Reflex refix DE 18L 4-10 bar (zu klein)

    Edited once, last by watcherkb ().

  • Update:
    Der Frühling kommt und ich möchte mit der Brunnstube weitermachen. Darüberhinaus überlege ich mir eine Wasseruhr Qn 2,5 einzubauen. Würde das meinen Durchfluss begrenzen? Meine Pumpe schafft 3,6qm³/h. Was meint ihr?
    Zusätzlich möchte ich einen Filter einbauen (nicht für Trinkwasser), den ich bei Bedarf schnell reinigen kann, welchen könntet ihr da empfehlen?
    Und zu guter Letzt möchte ich einen 4er Wasserverteiler einbauen für Waschbecken, Garten usw. Ab welcher Stelle in der Installationkette kann ich auf 3/4" reduzieren und ist das Sinnvoll?

    Ort: 32049 Herford
    Bohrbrunnen 20m | 5" gebohrt, 3" Rohr


    1m Sumpfrohr unten geschlossen mit Plastikdeckel
    6m Filterrohr Schlitzweite 0,3mm
    13m Brunnenrohr
    Kiesschüttung
    abgesenkter Wasserstand bei 2,4qm³/h bei 8m unter Geländeoberkante


    Tiefbrunnenpumpe: Grundfos SQ 2-55, gemessene Fördermenge 3,6qm³/h
    Druckbehälter: Reflex refix DE 18L 4-10 bar (zu klein)

  • Hallo, ich möchte auch gerne einen Brunnen bauen/bauen lassen und komme aus dem gleichen Ort, gleiche PZL/Stiftberg. Deshalb wüsste ich gerne, wo du Infos über den Grundwasserspiegel herbekommen hast?

Brunnen selber bauen