Altes Hauswasserwerk wie testen ?

  • Hallo, eine Freundin hat ein altes Haus in Lüttich, ich versuche ihr gerade zu helfen bei der Instandsetzung bin aber eher ein Laie hab aber unheimlich viel Lust darauf. Zum Problem: Das Haus hat einen Keller der ständig mit Wasser vollläuft (wie übrigens alles Häuser in der Strasse - echt unglaublich) hat es eine Leitung nach draußen woran eine Tauchpumpe hängt. Ist das Wasser im Keller über einen Pegel springt sie an und das Wasser wird in die Kanalisation gepumpt. Übrigens fließt Wasser aus zwei Quellen in den Keller. Eine Quelle aus dem das Wasser kommt liegt direkt an dem Rohr welches nach oben führt und vor der Hauswasserwerkpumpe endet (1). Die andere irgend wo anders. Gleichzeitig steht im Anbau eine alte Pumpe mit Ausgleichsbehälter. Es handelt sich um eine Stork jetn 25~55 Pumpe (2). Ist ein holländisches Fabrikat und ich finde nichts im Netz als Beschreibung. Die Leitungen bzw. die Anschlüsse sehen echt beschissen aus - wurden seit mindestens 2 Jahren nicht mehr benutzt - seit dem sie das Haus gekauft hat. (3). Meine Fragen: (1) Gehe ich richtig davon aus das es sich wahrscheinlich bei dem Rohr um eine Leitung zu einer Zisterne unterm Haus handelt? Immerhin führt sie direkt nach oben in den Raum wo auch die Pumpe steht. Und wenn da Wasser unmittelbar daneben aus tritt das wahrscheinlich die Zisterne voll ist - sie wurde auch seit über 2 Jahren nicht mehr benutzt. (2) Es handelt sich um eine Jet Pumpe - in deutscher Sprache finde ich nichts zu der Pumpe - auf franz. bin ich zu schlecht. Wie kann ich eine solche Pumpe ohne sie selber kaputt zu machen auf ihre Funktionsweise testen ? Ob das gesamte System noch funktioniert ? Ohne dabei vielleicht die maroden Leitungen benutzen zu müssen. Wenn jemand vielleicht eine Anleitung zu dem Fabrikat oder ähnlichen Pumpen hätte - vielen Dank! (3) Wenn ich die Pumpe getestet habe und sie noch laufen sollte. Wie könnte ich es überprüfen ob die Leitungen noch zu gebrauchen sind und ob das Leck aus der Zisterne Kommt. Dachte da an so was wie einen Markierstoffversuch mit Biofarbe oder Tinte ? Da Kohle ein wenig knapp ist würden wir gerne so viel wie möglich selber machen ohne den Schaden zu vergrößern. Vielen Dank im Vorfeld würde mich über Anregungen und Tipps freuen Gruß Alex

  • Hallo Alex, schön das du zu uns gefunden hast. Gerne würde ich dir helfen jedoch wird mir die Situation desto mehr ich lese immer undeutlicher. Du würdest uns sehr helfen wenn du ein paar Bilder einstellen würdest. Da können wir uns ein genaues Bild machen wie dein Aufbau vom System ist. Danke schon mal für deine Mithilfe ich melde mich dann wieder. Volki

Brunnen selber bauen