Bohrbrunnen DN115 TNA in 52372 Kreuzau

  • mit welcher Pumpe könnte ich die tonhaltige Brühe abpumpen?

    Hast Du eine Saugpumpe zur Hand?


    - handling vom Fallmeissel:

    Ich würde einen Fallmeissel, schon um Reibung zu vermeiden, nur in einem Führungrohr runterfallen lassen. Das aufgewickelte Seil folgt dann schon dem Meissel.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Hast Du eine Saugpumpe zur Hand?

    nur das Gardena HWW, da setzt sich der Saugfilter zu. Die Schmutzwasserpumpe aus der Zisterne passt leider nicht ins Bohrloch. Hast Du vielleicht eine Empfehlung für eine Neuanschaffung?


    Das aufgewickelte Seil folgt dann schon dem Meissel.

    Das glaube ich ungesehen ^^ Am besten folgt es dem Meissel ohne eine Schneise in den Rand des AR zu ziehen, also am Seil über die Umlenkrolle vom Dreibein?

    Start der Ausführung 24.05.2019 :

    Bohrbrunnen DN115 mit TNA-Rohr

    Arbeitsrohr: DN175 TNA

    Tiefe: 13 Meter

    GW bei 5,5 Meter

    9 Meter Vollrohr

    3 Meter Filterrohr TNA, 0,3 mm Schlitzweite

    1 Meter Sumpfrohr

    Abschluss: Tonpellets (im Perlonstrumpf) oder Bodenkappe

    Pumpe: zunächst HWW Gardena 5000/5 eco inox, mit 1"-Saugschlauch mit Rückflusstop ; später Tiefbrunnenpumpe

    Brunnenkopf von Erdbohrer.de mit Schlauchdurchführung.

  • also am Seil über die Umlenkrolle vom Dreibein?

    Naja, das Seil sollte so frei wie möglich laufen. Hätte natürlich den Vorteil, dass man daran gleich wieder den Meissel hochziehen könnte. Ich hätte (bei Bedarf) mir eine kleine Holzführung gebaut, die dann oben am Führungsrohr angebracht würde.


    Was die Pumpe betrifft, so viel Wasser muss ja nicht gefördert werden. Vielleicht ist die Gardena zu saugstark, sodass sich Dreck am Filter sammelt. Den Filter mal nicht auf den Boden legen bzw. stellen sondern etwas anheben. Die Pumpe ggf. drosseln.

    Ansonsten werden dafür Membranpumpen empfohlen, aber eine direkte Empfehlung habe ich da auch nicht.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Danke dir schön !

    Grüße

    Launeber

    Start der Ausführung 24.05.2019 :

    Bohrbrunnen DN115 mit TNA-Rohr

    Arbeitsrohr: DN175 TNA

    Tiefe: 13 Meter

    GW bei 5,5 Meter

    9 Meter Vollrohr

    3 Meter Filterrohr TNA, 0,3 mm Schlitzweite

    1 Meter Sumpfrohr

    Abschluss: Tonpellets (im Perlonstrumpf) oder Bodenkappe

    Pumpe: zunächst HWW Gardena 5000/5 eco inox, mit 1"-Saugschlauch mit Rückflusstop ; später Tiefbrunnenpumpe

    Brunnenkopf von Erdbohrer.de mit Schlauchdurchführung.

  • Manchmal kommt man auf die einfachsten Sachen zuletzt: habe heute morgen die 20cm tonhaltige Brühe mit 6 Füllungen der Kiespumpe rausgeholt - die erste Benutzung der Kiespumpe in diesem Bohrloch !

    Dann konnte man schon die Umrisse einiger Brocken erkennen und die ersten drei sind schon raus - Stand 5,30m.

    Solange etwas rauskommt und es tiefer geht: es geht immer noch voran :thumbup:

    Start der Ausführung 24.05.2019 :

    Bohrbrunnen DN115 mit TNA-Rohr

    Arbeitsrohr: DN175 TNA

    Tiefe: 13 Meter

    GW bei 5,5 Meter

    9 Meter Vollrohr

    3 Meter Filterrohr TNA, 0,3 mm Schlitzweite

    1 Meter Sumpfrohr

    Abschluss: Tonpellets (im Perlonstrumpf) oder Bodenkappe

    Pumpe: zunächst HWW Gardena 5000/5 eco inox, mit 1"-Saugschlauch mit Rückflusstop ; später Tiefbrunnenpumpe

    Brunnenkopf von Erdbohrer.de mit Schlauchdurchführung.

  • Na, dann ist ja zumindest die Kiespumpe schön dicht.

    Viel Erfolg weiterhin.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • So, der Knoten ist geplatzt:

    - viele Brocken rausgeholt: GW bei 5,50m ...sehr schönes klares Wasser

    - vier volle Bohrer rausgeholt ... kein Tiefengewinn: also AR wieder rein

    - zweimal Kiespumpe, zweimal Einwendelbohrer: aktuelle Tiefe 5,60m


    "Hauptsache es kommt was raus und es geht dabei tiefer" :thumbup:

    Start der Ausführung 24.05.2019 :

    Bohrbrunnen DN115 mit TNA-Rohr

    Arbeitsrohr: DN175 TNA

    Tiefe: 13 Meter

    GW bei 5,5 Meter

    9 Meter Vollrohr

    3 Meter Filterrohr TNA, 0,3 mm Schlitzweite

    1 Meter Sumpfrohr

    Abschluss: Tonpellets (im Perlonstrumpf) oder Bodenkappe

    Pumpe: zunächst HWW Gardena 5000/5 eco inox, mit 1"-Saugschlauch mit Rückflusstop ; später Tiefbrunnenpumpe

    Brunnenkopf von Erdbohrer.de mit Schlauchdurchführung.

    The post was edited 1 time, last by Launeber ().

  • Schlechte Nachrichten aus dem Tal des alten Flussbetts:

    - Tiefe 5,80m: Rohr sitzt auf ... kein tiefer kommen.

    Letzte Aktionen:

    - der 165-er Bohrer bringt nichts hoch, der Einwendelbohrer nur minimale Mengen feinen Kies

    - gestern Abend 200kg Auflast drauf geladen

    - bei 5,80m war der Wasserstand 0,30m: Zugabe von Trinkwasser bis 1m unter GOK:

    das Wasser steht heute immer noch da!!!

    Wer hat mir da unten einen Stöpsel eingebaut?


    Das Rohr ist noch drehbar. Ich befürchte das mich der große Rest meiner früher schon angeknabberten 10cm dicken Sandsteinsteinplatte wieder begrüßen wird.

    Mit dem mittlerweile 8m langen Gerüstmeissel geht es gleich weiter.

    Der Rammmeissel ist zum Upgrade auf 2.0 beim Schlosser.

    Start der Ausführung 24.05.2019 :

    Bohrbrunnen DN115 mit TNA-Rohr

    Arbeitsrohr: DN175 TNA

    Tiefe: 13 Meter

    GW bei 5,5 Meter

    9 Meter Vollrohr

    3 Meter Filterrohr TNA, 0,3 mm Schlitzweite

    1 Meter Sumpfrohr

    Abschluss: Tonpellets (im Perlonstrumpf) oder Bodenkappe

    Pumpe: zunächst HWW Gardena 5000/5 eco inox, mit 1"-Saugschlauch mit Rückflusstop ; später Tiefbrunnenpumpe

    Brunnenkopf von Erdbohrer.de mit Schlauchdurchführung.

    The post was edited 1 time, last by Launeber ().

  • Nach zweimal Kiespumpe war der Stöpsel wohl gezogen, Wasser wieder bei 5,50m.

    Auflast wieder abgenommen; meißeln hat noch keinen messbaren Erfolg gebracht.

    Start der Ausführung 24.05.2019 :

    Bohrbrunnen DN115 mit TNA-Rohr

    Arbeitsrohr: DN175 TNA

    Tiefe: 13 Meter

    GW bei 5,5 Meter

    9 Meter Vollrohr

    3 Meter Filterrohr TNA, 0,3 mm Schlitzweite

    1 Meter Sumpfrohr

    Abschluss: Tonpellets (im Perlonstrumpf) oder Bodenkappe

    Pumpe: zunächst HWW Gardena 5000/5 eco inox, mit 1"-Saugschlauch mit Rückflusstop ; später Tiefbrunnenpumpe

    Brunnenkopf von Erdbohrer.de mit Schlauchdurchführung.

  • Ein Versuch das Wasser abzupumpen schlug fehl - es läuft zu schnell nach.

    Arbeitsrohr 30 cm gezogen, schönen klargespülten Kies hochgeholt und nun bei 5,85m an derselben Stelle dieselbe Misere.

    Habe nun den Rammmeissel über Nacht ins Rohr gestellt, mal schauen ob sich bis morgen etwas verändert hat (mit 6cm Spiel über eine Seilwinde gesichert).

    Morgen Abend steht wohl wieder meißeln auf dem Arbeitsplan.

    Start der Ausführung 24.05.2019 :

    Bohrbrunnen DN115 mit TNA-Rohr

    Arbeitsrohr: DN175 TNA

    Tiefe: 13 Meter

    GW bei 5,5 Meter

    9 Meter Vollrohr

    3 Meter Filterrohr TNA, 0,3 mm Schlitzweite

    1 Meter Sumpfrohr

    Abschluss: Tonpellets (im Perlonstrumpf) oder Bodenkappe

    Pumpe: zunächst HWW Gardena 5000/5 eco inox, mit 1"-Saugschlauch mit Rückflusstop ; später Tiefbrunnenpumpe

    Brunnenkopf von Erdbohrer.de mit Schlauchdurchführung.

  • So, nach langer Zeit mal wieder ein Lebenszeichen aus dem Tal des alten Flussbetts:

    ich habe mich über die Monate bis auf 7,30m vorgearbeitet mit dem DN175 TNA.

    Wasserstand wie gehabt bei 5,50m. Viele große Steine (25 - 35 cm sowie Buntsandsteinbrocken haben das Leben ziemlich schwer gemacht).

    Momentan wird tonhaltiges Wasser per Kiespumpe gefördert mit einer Handvoll Kleinmaterial pro Ladung.

    Ich befürchte eine Tonschicht, Stärke unbekannt.

    Werde noch ein bisschen mit dem Fallmeissel und der Kiespumpe weiter versuchen,

    ansonsten muss der Schlosser einen Edelmannbohrer mit 170mm Durchmeser schnitzen.

    Grüße aus dem äußersten Westen ... wo im Tal des alten Flussbetts viele dicke Steine lauern ;-)

    "Solange etwas rauskommt und es dabei runter geht ist alles gut"

    Start der Ausführung 24.05.2019 :

    Bohrbrunnen DN115 mit TNA-Rohr

    Arbeitsrohr: DN175 TNA

    Tiefe: 13 Meter

    GW bei 5,5 Meter

    9 Meter Vollrohr

    3 Meter Filterrohr TNA, 0,3 mm Schlitzweite

    1 Meter Sumpfrohr

    Abschluss: Tonpellets (im Perlonstrumpf) oder Bodenkappe

    Pumpe: zunächst HWW Gardena 5000/5 eco inox, mit 1"-Saugschlauch mit Rückflusstop ; später Tiefbrunnenpumpe

    Brunnenkopf von Erdbohrer.de mit Schlauchdurchführung.

  • Weiterhin viel Erfolg.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen