Aufbau Schwengelpumpe Teile

  • Da hier und da die Frage nach dem Aufbau einer Schwengelpumpe kommt, habe ich euch mal ein paar Bilder zusammengesucht. Vielleicht ist das nützlich zum "Winterfest" machen


    vg marg


    Tip. Der Aufbau einer Handschwengelpumpe ist sehr einfach. Daduch ist ein schnelles tauschen der Ersatzteile kein Problem. Schwengelpumpen sind nicht frostsicher, Sie müssen im Winter abgelassen werden! Weitere Informationen finden Sie unten. Diese Art Pumpen eignen sich zur wasserförderung aus Rammbrunnen, Bohrbrunnen oder Schachtbrunnen ohne elektrische Energie aufzuwenden.


    Schwengelpumpen gibt es auch in Edelstahl Ausführung.


    Bild Schwengelpumpe mit Pumpenständer





    1 - Schwengel
    2 - Stechventil mit Dichtung
    3 - Pumpenkörper
    4 - Pleulstange
    5 - Pumpendeckel
    6 - Befestigung Pumpendeckel
    7 - Pumpenfuß
    8 - Ventilkörper Guß mit Ledermanschette


    Am Stechventil (2) befindet sich eine kleine Nase, an Der kann man die Pumpe vor der Frostperiode entwässern. Im Pumpenfuß der Handschwengelpumpe befindet sich ein Rohrgewinde 1 - 1/4 Zoll an dem die Steigleitung angeschlossen wird. Eine Reduzierung am Pumpefuß direkt auf die Steigleitung ist nicht direkt zu empfehlen, da es dass Stechventil behindert. Man sollte mindestens ein Rohr 1 - 1/4 Zoll von 30 cm Länge in den Pumpenfuß einschrauben und dann erst reduzieren.

    An der Schwengelpumpe gibt es 3 Dichtungen. Die Erste befindet sich zwischen Pumpenkörper und Pumpenfuß. Die Zweite ist direkt am Stechventil angebracht, um Wasser am zurückfließen in die Steigleitung zu hindern. Die Dritte Dichtung ist am Kolben (8) der Schwengelpumpe und besteht aus Leder. Beim Einbau einer neuen Ledermanschette, bei Erstbetrieb oder längerer Standzeit sollte die Pumpe erst gewässert werden. Das heißt man sollte die Pumpe mit Wasser auffüllen oder die Manschette in Wasser einlegen.

Brunnen selber bauen