DN80 Feinsandfilter in DN100 Rohr ablassen

  • Hallihallo in die Runde,


    da ich mich lange schwer damit getan habe, den folgenden Weg zu gehen - weil es theoretisch sehr eng war - und ich diesbezüglich keinerlei Informationen im Internet gefunden habe, hinterlasse ich hier kurz meine Erfahrungen für die Nachwelt.


    Ausgangslage war folgende: Ich wollte einen 4" Rohrbrunnen mit einer Tiefbrunnenpumpe, DN100. Trotz aller Recherchen habe ich darauf vertraut, das Brunnenrohr & Filterohr mit der kleinsten Schlitzweite direkt ohne Arbeitsrohr einzuplunschen und unten mit Ton zu verschließen. Ergebnis war, dass ich durchgehend sehr feinen Sand gepumpt habe. Dieser kam wahrscheinlich durch die Filter.


    Wie nun weiter machen, ohne noch einmal von vorne anzufangen? Da ich eine 3" Tiefbrunnenpumpe gekauft hatte, kam mir schnell die Idee mein DN100 Rohr als Arbeitsrohr zu nutzen, und darin eine 3" Rohrtour abzulassen. Da ich mich gegen den Feinsand wehren musste, kam ich hier schnell auf den Feinsandfilter von Lotze: Angegeben mit einem Außendurchmesser von 98 mm.


    Innendurchmesser meines 4" Brunnens logischerweise 100mm - also nur 2mm Luft. Nach einer kurzen eMail an Lotze bekam ich die Antwort, dass das Vorhaben bei einem unbeschädigtem DN100 Rohr machbar sein sollte.


    Mittlerweile ist der 3" Feindsandfilter mit Bodenkappe im 4" Brunnen versenkt, und das DN100 Rohr gezogen. Hat alles ohne Probleme funktioniert: Das Schwierigste war, die 3" Rohrtour in der Tiefe zu fixieren, während das 4" Rohr drumherum gezogen wurde. Wir haben den 3" Brunnenkopf von oben mit einer langen Holzstange gestützt, sodass dieser nicht mitgezogen werden konnte.


    Vielleicht nimmt das in Zukunft jemandem die Bedenken, welche ich vorher hatte.


    Viele Erfolg und beste Grüße,

    joha

  • Hallo joha,


    mit Feinsand habe ich auch zu kämpfen und hatte es ähnlich vor gehabt wie du es gemacht hast. Ich hatte aber 4 1/2 Zoll.

    Beim Ziehen des "alten" Brunnens ist mir das Brunnenrohr aber in 4m abgerissen und Jetzt habe ich hier seit einigen Jahren 3m Lotze Feinsandfilter und 10m Brunnenrohr in 3 Zoll rumliegen. Jedes Jahr versenke ich ca. 100m² Stadtwasser im Garten was man bekanntlich nicht umsonst bekommt.


    Irgendwie juckt es mir in den Fingern wiederholt einen Brunnen zu bohren auch wenn ich weiß das es eine Mörder Arbeit wird. Ich muss durch 2 Meter Lehm/Ton.


    Meine Frage deshalb. Wieviel Filterstrecke hast du und wie viel Wasser wird gefördert?


    Viele Grüße

    EhNieDa

Brunnen selber bauen