Druckwächter für Tiefrohrpumpe und Verstromung

  • Guten Abend zusammen,


    bin blutiger Anfänger beim Thema Brunnenbau, bitte um Verständnis! ;)


    Habe eine Tauchrohrpumpe auf ca. 6 Metern Tiefe in meinem DN150 Brunnenrohr.

    Es handelt sich um

    eine Kärcher BP6 Pumpe. Diese hat leider keinen Druckwächter, heißt ich muss ständig die Pumpe ein-/ausschalten sobald ich bewässern möchte. Ideal wäre natürlich, dass die Pumpe sich selbstständig einschaltet, sobald ich meinen Schlauch öffne.


    Frage 1)


    Kann mir jemand einen Druckwächter für meinen Bedarf empfehlen?


    Frage 2)


    Ich habe keine Brunnenstube, d.h. aus meinem Boden schaut im Moment noch 70cm Rohr.


    Wo genau platziere ich den Druckwächter?

    Die Pumpe hat ein 30m Stromkabel mit Schalterkasten kurz vor Kabelende(siehe Bild).

    Ich muss also einmal den Schalterkasten zur Wand führen, dort anbringen, das Kabel in den Ausgang des Druckwächters stecken. Allerdings befindet sich der Druckwächter ja dann am Brunnendeckel? Heißt ich muss das Kabel verlängern und habe 2 Stromleitungen zum Brunnen, korrekt?


    Frage 3)


    Jemand eine kreative Idee wie ich die Öffnung rund um das Rohr und das Rohr selbst schön bekomme? Schon an ein Holzfass gedacht. Da könnte ich auch den Wächter verstecken und Stromkabel...



    Vielen Dank im Voraus!


    Viele Grüße


    Martin

  • und habe 2 Stromleitungen zum Brunnen, korrekt?

    Nein, drei Kabel.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen