Grundwasserspiegel 1,5 meter, welchen Brunnen.

  • Hallo zusammen,
    ich bin neu hier im Forum und hab da mal ein paar Fragen.


    Bei mir auf dem Grundstück ist der Grundwasserstand lt. Bodengutachten auf ca. 1,5 bis 2,5 meter. Ich benötige das Wasser nur für den Garten.
    Welchen Brunnentyp könnt ihr mir empfehlen? Und welche Pumpe?


    Gruss
    chriss

  • Na das kommt auch darauf an was du ausgeben möchtest, oder kannst.
    Dann kommt noch die Frage nach wie viel Wasser du brauchst, 2 Gießkannen voll, oder mehr?
    Reicht eine Handpumpe, oder soll es elektrisch werden?
    Weißt du wie der Boden bei dir ausschaut? Vorwiegend Sand, oder was ist da unten?


    Vor ab bei dem Grundwasserstand kann ein Rammbrunnen reichen wenn du nicht mehr als 900 Liter zapfen möchtest.


    Bohrbrunnen ist mein Favorit.

  • Hallo Fellnase,


    danke für deine Antwort. Der Boden ist in einer Tiefe von ca. 3-4 meter sandig, danach kommt eine härtere "Schotterschicht" sorry, ich weiss nicht wie diese heisst. Eine genaue Wassermenge kann ich dir nicht angeben, aber es soll schon für zwei Rasenspränger reichen, also elektrisch.
    Ich würde so 1000€ zzgl. Pumpe anlegen.

  • Moin chriss,


    möchtest du Dir einen Brunnenselbst bauen?
    Oder suchtst du nur Tipps und willst ihn erstellen lassen?
    Hilfe gibt es für beides?
    Das zweite über unser Wiki und den zahlreichen Themen.


    Gruß Krischi

  • Hallo Krischi,


    nein, ich möchte den Brunnen bohren lassen. Der Unternehmer sagte mir,
    dass es dort, wo ich Wohne Mergelschichten gibt und mann dort nur
    das oberflächige Wasser nehmen kann. Er meinte auch, das dass
    ankommende Wasser vielleicht nicht reichen würde. Als
    vor 10 Jahren mein Haus gebaut wurde, mussten um mein Haus
    Bohrungen gemacht werden um den Grundwasserspiegel abzusenken.
    Soll ich es mal drauf ankommen lassen und ihn bohren lassen?

  • Moin chriss,


    vielleicht kannst Du uns ja sagen wo du wohnst. Evtl können wir Dir dann ein paar Info´s mehr geben. Verstehe aber nicht warum Grundwasserabsenkung bei Neubau, wenn es nicht ergiebig sein soll.
    Auf blauen Dunst würde ich Dir auf jeden Fall davon abraten, einen Brunnen erstellen zulassen. Das ist wieder die Frage wie kompetent ist der Brunnenbau.


    Würde mir vielleicht Info´s aus der Nachbarschaft holen, die so ein Projekt schon gestartet bzw. beendet haben. Wenn es keine Info´s gibt selbst mit einen Handbohrer mal probieren bevor da eine menge Geld versenkt wird.
    Oder eine Vertragliche vereinbarung mit dem Brunenbauer treffen, um das Risiko zu teilen bzw. zu minimieren. Also in Finanzeller hinsicht.
    Aber schriftlich!!!


    Gruß Krischi

Brunnen selber bauen