Markenpumpe?

  • 2013 wurde bei mir ein Brunnen gebohrt (10cm Durchmesser, 10m tief, Pumpe hängt auf 7m). Zum Wassertransport habe ich mir eine Gardena 6000/5 inox automatic gekauft die, wie alles von Gardena, inzwischen die Grätsche gemacht hat. Vier Jahre Laufzeit finde ich auf jeden Fall armseelig. Nun habe ich etwas rumgeschaut wegen einer neuen Pumpe, aber wenn ich ehrlich bin, dann fällt es mir schwer, Qualitätskriterien zu "greifen", mit denen ich die Pumpen vergleichen kann. Ich bin mir nun ehrlich gesagt unschlüssig, ob es mir hinsichtlich Haltbarkeit Vorteile bringt, wenn ich eine Markenpumpe kaufe. In einem Shop werden Pumpen von ZDS vertrieben - eine für mich passende Pumpe würde etwa mit 500€ zu Buche schlagen. Auf der anderen Seite gibts aber auch durchaus Anbieter, die sich im Bereich von 250€ positionieren. Also grundsätzlich gehts nicht darum, dass ich die 500€ nicht ausgeben würde - mir ist nur unklar, ob es wirklich den Mehrwert bringt, den man für den Aufpreis erwartet. Also mir ist klar, dass man das pauschal nicht beantworten kann, aber ich wäre um ein paar Erfahrungswerte dankbar.


    Eine weitere Frage habe ich noch: Wenn ich mich für eine dreiphasige Variante entscheide, liegt der Vorteil dann darin, dass man sich den Anlaufkondensator spart oder gibts da noch weitere Punkte. Also letztlich wird die Steuerung ja etwas aufwändiger, daher stelle ich jetzt mal die Frage in den Raum, wie anfällig/haltbar so ein Anlaufkondensator ist.


    Danke im voraus!

  • mir ist nur unklar, ob es wirklich den Mehrwert bringt, den man für den Aufpreis erwartet.

    Welchen Mehrwert erwartest Du denn? Längere Haltbarkeit, grössere Betriebssicherheit?

    Wenn Du beidest bejahst, nimm eine dreiphasige Grundfoss oder einen italienischen Pumpenkörper mit einem Franklin Motor mit zusätzlichem Trockenlaufschutz. Dann liegst Du nach Statistik und Wahrscheinlichkeit auf der sicheren Seite.

    Trotzdem kann die Pumpe nach ein paar Betriebjahren kaputt gehen. Dies zwar mit geringer Wahrscheinlichkeit, aber trotzdem nicht auszuschliessen.

    Eine Billigpumpe für 200€ kann dagegen sofort nach Ablauf der Gewährleistung defekt werden, aber auch problemlos einige Jahre halten.

    Das hängt von vielen Faktoren ab, von denen einer der Zufall ist.

    Wenn Du einmal installieren und dann Deine Ruhe haben willst, würde ich die teure Lösung wählen. Wenn Du gerne selbst etwas in die Hand nimmst und auch vor Reparaturen nicht zurückschreckst, kannst Du auch eine preisgünstige Lösung wählen.

    Falls einphasig, also mit Kondensator, würde ich auf jeden Fall eine Pumpe wählen, bei der der Kondensator ausserhalb liegt, also leicht ausgewechselt werden kann.

    Generell: So wenig Elektronik wie möglich in der Pumpe.

    Gruss

    kg49

  • Hey hab mir auch einen Brunnen angelegt.


    Habe viele Sachen gesucht wie Pumpe und so weiter aber am wichtigsten war mir ein Seitenkanalverdichter den ich für ein anderes Projekt brauchte.


    Da man eine. Seitenkanalverdichter nicht überall kaufen kann musste ich lange nach einer richtigen Seite suchen und bin auf

    https://www.skv-tec.de/seitenkanalverdichter/


    Auf dieser Seite konnte ich mich gut informieren und viele unterschiedliche verdichter sehen.


    Falls du dir auch mal einen kaufen musst kann ich dir sie nur empfehlen.


    Lg

Brunnen selber bauen