Brunnenbohrgerät zum ersten Mal benutzt

  • Guten erstmal,

    Wir haben vor, uns 7 Brunnen zu bohren, Nachbarschaft.

    Jetzt leihen wir uns ein Trocken Bohrer mit Benzin Motor aus, 150 Bohrer der bis 10 Meter runter gehen soll. Wir benutzten die blauen 125 Brunnenrohre, um uns dann tiefen Pumpen zu kaufen. Das ist das Vorhaben.


    Laut anderen Nachbarn sollen wir Wasser ab 8 Meter bekommen. Wir wollen natürlich erst bohren,


    Frage, wenn die Förder Schnecken bei 7 Meter noch sand Kies nach oben fördert obwohl schon Wasser da ist, sollen wir weiter bohren, oder besser aufhören und plunschen?


    Wie tief sollte geplunscht werden?


    Beispiel bei 7 Meter stehen 2 Meter Wasser im rohr wie tief muss ich noch plunschen? 1 Meter filter rohr vorhanden, oder wäre es besser 2 Meter Filterrohr zu nehmen?


    Welche Tiefen Pumpe Watt Zahl würdet ihr empfehlen?

    Wir benötigen nur Wasser zum Bewässern.


    Schön mal besten Dank

  • Viele, viele Fragen.

    Ich würde euch erst einmal empfehlen, die Beiträge der letzten 7 Tage hier im Forum zu lesen.

    Ihr werdet feststellen, dass eure Fragen und noch viele mehr, die ihr noch gar nicht gestellt habt, alle schon beantwortet sind.


    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Wo seid ihr denn in Moers?

    Sobald Wasser kommt fällt das unten zusammen und ihr müsst umsteigen auf Kiespumpe/Plunscher.

    Bei uns in Meerbeck war ab 7m GW (auch relativ stabil da die Lineg ja den GW-Spiegel durch abpumpen reguliert).

    Auf ca.10m kam eine Schicht die durchbrochen werden musste und darunter ca 1m Feinsand.

    Dann kam eine gute Schicht in der ich noch 3,5m rein bin um die 2m Filter 0,3mm schlitze zu platzieren.

    Die Ansaugstelle hängt auf 11,5m.

    Benutzen aber Hauswasserwerk.


    Viele Nachbarn haben das Rohr auf der Schicht bei 10m einfach abgestellt.


    Ach und hier reicht ein normaler Handbohrer. In 1,5h war ich auf GW.


    Viel Erfolg


    Gruß

    Edo

    Gruß Dirk

    alias VaraEdo


    Wenn das die Lösung ist,

    dann hätte ich gerne mein Problem zurück.

  • Und noch Mal eben Werbung in fast eigener Sache.

    Wenn Ihr eine vernünftige Kiespumpe leihen wollt, meine Lebensgefährtin betreibt ein Nebengewerbe als Gartenservice und würde meine Kiespumpe, mit Rolle und Rohrklemme verleihen.

    Hatte selbst eine gebaut, weil ich mit denen in der Umgebung hier nicht zufrieden war. (Das war Mitte letzten Jahres. Vielleicht wurden ja mittlerweile bessere angeschafft)

    Also probiert nicht Ewigkeiten rum. Wenn die nicht funktionieren bringt die zurück und lasst die warten, oder euch eine andere von denen geben.


    Wir haben aber kein Dreibein.

    Es waren erstmal andere Anschaffungen für ihre Haupttätigkeit im Nebengewerbe wichtig.


    Sollte das jetzt nicht gestattet sein... Bitte ich um Löschung des Textes und ein Hinweis das ich es zu unterlassen habe, damit es nicht wieder vorkommt.


    Und ich wollte noch erwähnen: Wir bauen nicht, wir stellen nur das Arbeitsmaterial zur Verfügung.

    Gruß Dirk

    alias VaraEdo


    Wenn das die Lösung ist,

    dann hätte ich gerne mein Problem zurück.

    The post was edited 7 times, last by VaraEdo ().

Brunnen selber bauen