Schachtbrunnen Projekt wiederbeleben- gib mir Wasser mein Schatz

  • Hi. Kurz zu mir: Mein Name ist Norman ich komme aus Lugau Erzgebirge ( nähe Sachsenring) und möchte gern unseren alten Brunnen wiederbelebn bzw nutzen. Ich wohne auf einem Bauernhof, der Brunnen wurde wohl damals hauptsächlich für die Kühe genutzt( deswegen gehe ich auch von einen hohen ertrag zur damaligen Zeit aus.


    Vorgeschichte: Als kleines Kind sah ich ihn das erste mal.. einen Brunnen direkt am Haus, gebaut wohl 1900 rum, genutzt das letzte mal wohl Ende 2 Weltkrieg.

    Mein Opa sagte mir damals das der Brunnen kein Wasser mehr bringt wohl der Mineralisierung der Felder geschuldet.Er wurde dann nicht mehr genutzt sondern es wurde bei uns recht zeitig Leitungswasser verlegt.


    Ich wollte das damals schon nicht wahr haben. Nun gings los..


    Vor ein paar Tagen machte ich dort Platz bis ich beim Brunnen war, leuchtete rein und sah... Wasser.. nun hatte ich Blut geleckt..Brunnen H2o oberkante 9m 2cm Wasser rest schlamm, sand


    Bis jetzt gemacht :

    Rohr gebaut zum aufwirbeln des Materials was sich unten befindet ( Schlamm.. Sand.. kleine Steinchen )

    Pumpe gekauft und schon ca 4000-5000 Liter zum spühlen verwendet. Also immer wieder rein raus..

    Bilder gemacht.


    Fragen:

    Wie gehe ich weiter vor?

    - erstmal Schlamm soweit wie geht raus oder?

    - es wäre gut wenn Steigrohr(?) raus wäre. das ich besser sauber machen kann.. schlechte Idee, gute Idee oder Egal??

    - Das Rohr ist aus Holz und unten verjüngt ( eventuell Eisen? )

    - Unten wird der Durchmesser kleiner.. ist das der Sockel des Brunnens und wie tief könnte der sein? Alles was dort an schlamm ist raus oder?

    - In meinem Keller habe ich vor 2 Jahren eine alte Steinplatte gefunden da ist ein kleiner gemauerter Ziegelschacht mit Rohr was in den Brunnen geht.. was ist/war das? dort steht manchmal Wasser drin.

    Mach ich im allgemeinen schon was falsch?

    Ich pumpe das Wasser was sich im sammelt im moment immer raus... es läuft nach... auf dem einen Bild ist zu sehen das es aus der Wand kommt( verfärbte Ziegel.. was könnte das sein?

    kann es sein das auch von unten Wasser kommt.


    Ich bin jetzt ca bei 10-11meter


    Bitte helft mir liebe Experten. Danke

    Liebe Grüße Norman

  • So Schachtbrunnen sind ein Thema für sich. Da bedarf es grosser Erfahrung, die ich nicht dazu besitze.

    Aber damit Du siehst, wie so ein Schachtbrunnen unten aussehen kann:

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Tut mir leid, mir ist hier kein Schachtbrunnenexperte bekannt.

    Die Schachtbrunnen, über die hier diskutiert wird, bestehen fast immer aus Betonringen, die untergraben und abgesenkt werden. Aber zum klassischen Schachtbrunnenbau mit Brunnenbüchse etc. kann hier glaube ich keiner etwas beitragen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Habe jetzt 1,3 Meter Sand/Schlamm raus und einige Holzstücken bin jetzt bei ziemlich genau 10Meter.Als nächstes versuche ich nun das Saugrohr raus zu ziehen. Der Brunnen bringt bislang nur ca 200Liter am Tag.. hoffe das wird besser :( bis jetzt kein Zulauf von unten zu sehen, auch keine Brunnenbüchse oder sowas . Es scheint als wenn die Verjüngung unten ein Sammelbecken ist und der Zulauf schon immer seitlich war

  • Versuch doch mal in die Skizze das geborgene Holz mit einzuzeichnen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Das wird wohl zu keiner Büchse gehören.

    Ich glaube, hier kommst Du nicht weiter. Geh mal nach Google und gib ein:

    "schachtbrunnen reinigen tiefer graben"

    Wenn überhaupt, könnte Dir dort geholfen werden.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • In dem anderen Forum bin ich auch. Da ist nicht anders. Naja ich ziehe bzw versuche heute das Saugrohr zu ziehen. Wenn das klappt, wie ich das vor habe, ist der Brunnen dann auch bald komplett gesäubert und ich sehe eventuell ob da noch was kommt.


    Fragen hätte ich noch zum Thema Bohrbrunnen.

    Wenn ich mir selbst einen Brunnen bohren würde, müßte ich mir dann einen für Lehm organisieren, gehen die auch wenn sich die Bodenbeschaffenheit in der Tiefe ändert?


    In meiner Nähe gibt es einen großen Milchkuhbetrieb, die haben auch einen Brunnen der die ganzen Ställe versorgt( extrem viel Wasser). Das ist ein Tiefbrunnen. Was mir nicht so richtig klar ist:

    Wenn ich eine Firma nehmen würde und sage ich brauche 5m3 die Stunde. Wie gehen die vor? Bedeutet desto tiefer desto mehr Wasser?


    Falls ich es selbst versuche:

    Wenn das Grundwasser wie bei mir im Schachtbrunnen bei 9 m liegt

    muß ich die 9m Bohren, bis theoretisch Wasser kommt, macht dann die Tiefe der Filterstrecke die mögliche Entnahme Menge aus?Also 2 Meter zb 2000liter std und 5 Meter 3000liter zb? Das kapier ich nicht

  • müßte ich mir dann einen für Lehm organisieren,

    Verstehe ich nicht. Einen Brunnen für Lehm organisieren?


    Bedeutet desto tiefer desto mehr Wasser?

    Das muss nicht sein, hängt vom Bodengrund ab. Es gibt Böden, da kannst Du mit 2m Filter 5m³/h ziehen, andere benötigen dafür über 10m Filterrohre.

    Das kapier ich nicht

    Was ist daran nicht zu verstehen?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen