Pumpe zum Spühlen gesucht

  • Hallo zusammen,


    vielleicht hat einer von euch nen Tip für mich.

    Ich suche eine Pumpe mit der ich Drainage-Bohrungen bei mir im Garten machen kann.

    dabei soll ein kleiner Durchmesser nur gespühlt werden (50-100mm).

    Ich hab das auch schon mit meiner kleinen Pumpe mal exemplarisch ausprobiert (2,2m³ bei 9 bar).

    nen 40mm Loch ging damit. Man merkt aber gut, das die dafür zu klein ist.

    Ich habe sehr viel Lehm und kleinere Tonschichten bis knapp 9 m. Dann kommt das Grundwasser.

    Dahei sollen die Bohrungen bis etwa 7m gehen.


    Gesucht wird eine Pumpe mit etwa 6-10m³ und genügend Druck (>4bar), um vorne eine Düse zu betreiben.

    Gerne für 230V und nicht zu teuer (wird hält kräftig leiden die Pumpe)

    gefunden habe ich bis jetzt nur diese hier

    Pumpe
    Über Tips würde ich mich freuen.

    Gruß

    Dirk

  • Informiere Dich zuerst mal über die Bedeutung der Pumpenkennlinie.

    Die von Dir ausgesuchte Pumpe hat bei einer Fördermenge von 10m³/ einen Druck von ca. 1 Bar, bei 6m³/h von 4 Bar.

    Ob das ausreicht?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Hallo Kg,

    Was eine pumpenkennlinie ist weiß ich. Das Thema hatte wir bei meiner Brunnenpumpe ;).


    Die Daten sind aus dem bauch geschätzt.

    Die Pumpe mit der ich die 40er löcher auf 8m gespühlt habe hatte 2m3 und 10bar.


    Der Druck ist wenn ich das richtig gelesen habe zum spühlen nicht so relevant wie die wassermenge. Von daher denke ich es könnte passen.

    Da ich mit der Pumpe aber selber hader, frage Ja nach Alternativen.

    Ne Benzinpumpe (30m3 und 4bar) wird relativ häufig verwendet will ich aber nicht, da ich ja kein 200er loch brauche und möchte. Außerdem sind die relativ große im Vergleich zu E-pumpen. (spätere lagerung).

    Gruß

    Dirk

  • Deine Forderungen

    - leistungsfähige Pumpe mit rel. hohem Druck und grosser Fördermenge

    - geringe Anschaffungskosten

    - wenig Platzbedarf

    lassen sich kaum mit den Gesetzen der Physik unter einen Hut bringen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen