Bohrbrunnen reaktivieren

  • Hallo,
    letztes Jahr habe ich einen Kleingarten übernommen, indem sich auch ein Brunnenloch befindet. Leider kann ich nicht mehr als 10l abpumpen. Danach ist Schluß für 2 Tage. Durch den früheren Abbruch einer Gartenlaube könnte auch Schutt in das Loch gefallen sein.


    Gibt es eine Möglichkeit, diesen Brunnen wieder so aufzubereiten, dass er für meine Gartenbewässerung (ca. 250 qm) nutzbar wird?
    Durchmesser: 10 cm
    Tiefe: ca. 350 cm
    Meine Nachbarn haben funktionstüchtige Brunnen mit einer Tiefe von 400 - 450 cm.


    Viele Grüße
    Hannes

  • Ich kann Dir nur zu dem raten was ich an Erfahrung gesammelt habe.
    Selbst bin ich auch nicht vor Ort um das zu sehen, also schwer für eine genaue Analyse.
    Du bis näher dran, hop, oder top.
    Nur wenn dann würde ich mir die Arbeit nur einmal machen, für einen ordentlichen Brunnen der auf Jahre hält. Alles andere ist Zeit und Geld verschwendet.
    Mach einen neuen und dann ein Grillfest mit Gäste duschen. Haste mehr Spaß.

  • Hallo Hannes
    Bei welcher Tiefe beginnt den dein Wasser ? und wie Tief ist dein Brunnen vorher gewesen ?wenn bekannt.
    Gruß Rammbrunnen

  • Vielen Dank schon mal für eure Antworten.
    Also nach der Letzten Messung komme ich bis 3,50 m. Darin steht das Wasser ca. 30 cm.


    Nach Aussage meiner Nachbarn (max. 30m entfernt) sind deren Brunnen 4-4,50m tief und sie können fast ohne Begrenzung abpumpen. In der Nähe gibt es einen kleinen Fluss.


    Ich vermute, der Brunnen wird im Orignalzustand auch so tief sein, aber sicher kann das keiner sagen.


    Gruß Hannes.

  • Hallo
    Du kannst es ja mit einer Kiespumpe (wenn beschaffbar) versuchen ob Du was raus bekommst. Bei der Tiefe würde ich mich aber auch nicht lange damit beschäftigen. Kannst Du in Erfahrung bringen bei welcher Tiefe bei deinen Nachbarn das Wasser beginnt ?
    Gruß Rammbrunnen

  • Also ich habe mir jetzt einen Kieslunscher besorgt und nocheinmal gemessen. Das Wasser steht ca. 2m im Rohr. Die Tiefe des Brunnens ist 3,80m. Mit dem Plunscher habe ich höchstens eine Tasse Sand herausbekommen. Wie wendet man den denn richtig an? Oder hat das keinen Sinn.

  • Du brauchst auch einen Dreibock (evtl.geht auch eine Klappleiter) wo dann eine Umlenkrolle befestigt wird,dann läßt Du den Plunscher bist auf den Grund runter und ziehst an dem Seil (schnell) so das sich der Plunscher 10 cm vom Grund abhebt das wiederholst Du 20-30 mal den Rest findest Du dann selbst raus. Du kannst den Boden auch mit einer Gartenkralle auflockern (beim Plunschmeister sind Fotos davon )
    Gruß Rammbrunnen

Brunnen selber bauen