Haus mit Brunnen gekauft - Pumpe liefert kein Wasser

  • Hallo zusammen!


    Ich habe ein Problem und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Hintergrund: Ich habe ein Haus gekauft, auf dem Grundstück ist ein Brunnen vorhanden, der lt. Vorbesitzer auch regelmäßig genutzt wurde. Ich habe absolut keine Ahnung von der Materie und auch bzgl. des Brunnens keinerlei Unterlagen oder Infos vom Vorbesitzer erhalten (dort sind meines Wissens auch keine detaillierten Infos zu erwarten). So sieht das Ganze aus:




    Bei der Hausbesichtigung war auch eine kleine Gartenpumpe angeschlossen (war aber ausgeschaltet) und der Vorbesitzer berichtete, dass es eine gewöhnliche Baumarktpumpe sei. Die Empfehlung war, eine nicht zu kleine Pumpe zu nehmen, ein NoName-Modell hätte nur einen geringen Wasserdruck gebracht.


    Ich habe nun eine KSB Multi Eco 35 P angeschlossen:




    Wie man auf dem Foto sieht hatte ich zumindest die Pumpe komplett mit Wasser aufgefüllt. Beim Starten der Pumpe wird genau dieses Wasser einmal rausgepumpt und dann läuft die Pumpe leer. Dann hatte ich in einem Forum gelesen, dass ggf. auch das Rohr aufgefüllt werden muss. Das ist mir allerdings nicht gelungen, ich habe da bestimmt über 100 Liter Wasser reinlaufen lassen, es füllt sich aber nicht. Auch wurde berichtet, dass eine Pumpe ggf. mehrere Minuten laufen muss, bevor das Wasser kommt, ich habe sie daher auch mal so 5 Minuten laufen lassen, ohne das Wasser kam. Ich hatte die Pumpe dann ausgeschaltet, aus Sorge um einen Schaden an der Pumpe.


    Wie gesagt habe ich leider gar keine Ahnung von der Materie, bisher hatten wir immer einen Wasserhahn an der Außenseite des Gebäudes. Mit dem Brunnen ist das hier natürlich nicht der Fall, so dass ich jetzt zwingend eine Lösung benötige, bevor das richtig heiße Wetter kommt.


    Kann mir jemand von euch helfen? Ich wäre für jeden Tipp sehr dankbar!


    Joe

  • ich habe da bestimmt über 100 Liter Wasser reinlaufen lassen, es füllt sich aber nicht.

    Das ist ein gutes Zeichen, denn es zeigt, dass der Filter am anderen Ende der Leitung nicht verstopft ist.

    Aber hast Du überhaupt Wasser am Ende des Rohres? Lass mal einen (schweren) Gegenstand (Mutter o.ä.) an einem dicken Bindfaden in das Rohr hinab und schau, wie nass er wieder herauskommt. Berichte, auf welcher Länge der Bindfaden nass ist und wie tief der Brunnen ist.

    Gruss

    kg49

  • Die Empfehlung war, eine nicht zu kleine Pumpe zu nehmen, ein NoName-Modell hätte nur einen geringen Wasserdruck gebracht.


    ... der Wasserdruck hängt nach meiner Erfahrung von der Stärke der Pumpe ab - Marke oder NoName spielt kaum eine Rolle. Es ist nicht ratsam, eine Pumpe ohne Vorfilter zu betrreiben.


    Gruß

    Bohrbrunnen1 DN 100, 9m, 30cm Sumpfrohr, 2m Filterrohr SW 0,3, 7m Vollrohr; GW bei ca. 5m; HWW 1100 W mit Vorfilter und Druckschalter mechanisch
    Bohrbrunnen2 DN 100, 15m, 1m Sumpfrohr, 4m Filterrohr SW 0,3, 10m Vollrohr; GW bei ca. 5m; HWA 1400W mit Vorfilter und elektronischer Regelung