Wasserdruck Schwankt

  • Hallo zusammen,

    Ich bin neu hier und kenne mich noch micht so mit der Pumpentechnik aus. Deshalb meine Frage.


    Ich hab ein Grundstück übernommen, da ist im Hof eine Pumpe verbaut welches Wasser aus dem Rohr welches in den Boden führt pumpt.

    Verbaut ist ein Hauswasserwerk von Metabo mit den Eigenschaften:

    1300W, 4,8bar, 24l, 4500l/h

    Die Pumpe schaltet automatisch ein und aus wenn ich den Hahn oder sont was öffne.

    Nun führt die Leitung der Pumpe in den Garten hinter dem Haus welcher ca. 1,5-2m höher gelegen ist und die Leitung eine Entfernung zwischen 60-80m zurücklegt.

    Nun, wenn ich im Garten Wasser entnehme ist der Druck mal normal und dann aber auch mal ganz niedrig, es schwankt ca. alle 20-30sek so.

    Die Pumpe läuft auch nicht konstant durch obwohl Wasser entnommen wird. Ich denke das hängt mit dem integrierten Tank zusammen.

    (es ist ein Bild der aktuell verwendeten Pumpe bei)


    Also, ist es möglich in der Leitung welche in den Garten führt ekne zweite Pumpe einzusetzen, oder ist es für dieses System die falsche Pumpe? Falls es daran liegen sollte würde ich mich über Ratschläge zur richtigen Pumpe, oder auch andere Lösungen welche das Problem mit den Druckschwankungen, sodass immer der normale Druck da ist sehr freuen.


    Mit freundlichen Grüßen

    Simon92

  • Leitung eine Entfernung zwischen 60-80m zurücklegt.

    Leitung auf mindestens 1-2 Zoll vergrössern (geschätzt). Strömungsverluste über diese Strecke nachrechnen.


    Ich denke das hängt mit dem integrierten Tank zusammen.

    Kesselvordruck richtig einstellen, Einschalt- und Abschaltdruck den Verhältnissen anpassen. Die Pumpe muss(!) durchlaufen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Leitung auf mindestens 1-2 Zoll vergrössern (geschätzt). Strömungsverluste über diese Strecke nachrechnen.


    Kesselvordruck richtig einstellen, Einschalt- und Abschaltdruck den Verhältnissen anpassen. Die Pumpe muss(!) durchlaufen.

    Gruss

    kg49

    Hallo kg49,

    Danke erstmal für die Antwort,

    Ich habe mir die Pumpe schonmal angeschaut und kann zwar ein Manometer sehen welches den Druck anzeigt. Jedoch sehe ich keine Möglichkeit an der Pumpe was einzustellen außer ein Ein- und Ausschalter.

    Oder habe ich da vielleicht was übersehen?

    Leitungen sind alle 3/4 Zoll, diese zu ändern ist fast unmöglich für mich da diese unter einem Schuppen und zu meiner Freude auch unter einem 20m langen betonierten Weg führt 😅.


    Aber vielleicht lässt sich ja doch noch was an der Pumpe verändern so das diese immer läuft.

  • Wieviel Liter/h werden im Garten dem Schlauch entnommen? (Ausmessen)

    Welche Typenbezeichnung hat die Pumpe?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Wieviel Liter/h werden im Garten dem Schlauch entnommen? (Ausmessen)

    Welche Typenbezeichnung hat die Pumpe?

    Gruss

    kg49

    Zum Verbrauch kann ich soviel sagen das ich es beim Gießkanne befüllen schon bemerke das zwischendurch weniger Wasser kommt. Auch beim Rasenberegner ( wenn nur einer über die Leitung betrieben wird) sieht mann das es mal normal und mal ohne viel Druck beregnet.


    Die Typenbezeichnung schaue ich morgen Mittag nach.


    Danke

  • Zum Verbrauch kann ich soviel sagen das ich es beim Gießkanne befüllen schon bemerke das zwischendurch weniger Wasser kommt. Auch beim Rasenberegner ( wenn nur einer über die Leitung betrieben wird) sieht mann das es mal normal und mal ohne viel Druck beregnet.

    Das wurde nicht gefragt.

    Das sind alles keine Liter/h Angaben. Es wird die max. Durchflussmenge als auch die minimale benötigt. Mal auslitern.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Naja, ob nun die Leitung zu klein oder nicht..... wir sind ja hier im Hobbybereich, da wird sich kaum jemand einen 2“ Aal im Garten vergraben.


    Mich würde interessieren ob dir der Druck ausreicht wenn er dann „hoch“ ist ? Wenn er dann für dich ok ist, ist auch die dimensionierung der Leitung ok.


    Diese neueren Metabo Plastik Kracher sehen schon schön nach China aus. Die Schwankungen kommen sicherlich von der Taktung der Pumpe. Beobachte im Betrieb mal das Manometer. Wenn der Druck hoch ist ist sie bestimmt bei ca 4 bar, schaltet dann ab. Dann fällt der Druck auf gute 1 bar laut Manometer und erst dann schaltet sie wieder an. Kann das so hinkommen ?

    Standort: 29693 Aller Leine Tal
    Erstellter Brunnen: Borhrbrunnen, 150`er Arbeitsrohr, 125`er Brunnenrohr
    Bekannter Grundwasserstand: ca. 4,5 Meter
    Bodenverhältnisse: weicher Heidesand "Mollersand" ab 5 Meter feiner Kies
    Brunnentiefe: 10 Meter (1m Sumpfrohr, 2m Filter, 7m Brunnenrohr)

Brunnen selber bauen