Neuer Schlag/Bohrbrunnen

  • Hallo bin neu hier und langsam verzweifelt.


    Haben zuerst ein Bohrloch bis 4m Tiefe gemacht, da wir auf eine triefende Schlammschicht gekommen sind und nicht weiterbohren konnten.

    Die Rohre haben wir dann noch eingeschlagen und sind bei einer Tiefe von 5,10m

    Das Landratsamt sagte uns, dass wir Grundwasser bei 5-6 m hätten.

    Also heißt das, dass wir noch tiefer müssten oder?

    Beim spülen im Rohr kam am Anfang ziemliches Schlammwasser.

    Und jetzt ist es so, dass das Wasser im Rohr stehen bleibt und nicht abläuft.


    Kann uns irgendwer mal noch Tipps geben?

    Dankeschön

  • Also heißt das, dass wir noch tiefer müssten oder?

    Ja

    Also heißt das, dass wir noch tiefer müssten oder?


    Beim spülen im Rohr kam am Anfang ziemliches Schlammwasser.

    Spülen bedeutet normalerweise, dass der Schlauch fest mit dem brunnenrohr verbunden ist. Da kann eigentlich kein Schlammwasser aus dem Brunnenrohr rauslaufen.

    Und jetzt ist es so, dass das Wasser im Rohr stehen bleibt und nicht abläuft.

    Der Filter steht in einer wasserundurchdringlichen Schicht und muss tiefer.

    Das Landratsamt sagte uns, dass wir Grundwasser bei 5-6 m hätten.

    Das heisst aber nicht zwingend, dass sich dort eine Kies- oder Grobsandschicht befindet.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen