Styrodur auf der Wasseroberflächte

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir von einem prof. Brunnenbohrer einen 22m tiefen Brunnen bauen lassen (DN100). Sieht alles ganz gut aus: Blaues Brunnenrohr, vernünftiger Schacht.... Leider habe ich keine genauen Aufbau zum Brunnen (Vollrohr, Filterrohr..) bekommen und der Kontakt zu dem Unternehmen gestaltet sich sehr kompliziert.


    Jetzt wollte ich mir Gedanken zu dem Einbau der Pumpe Gedanken machen und hab mir den Brunnen mal angesehen. Dabei hab ich auf der Wasseroberfläche (in 5m Tiefe) einen schwimmenden Gegenstand entdeckt. Sieht nach einem zugeschnittenen Stück Styrodur aus. Nachdem es mit etwas Spiel ganz gut in das Rohr passt, könnte ich mir vorstellen dass dies kein Zufall ist, allerdings ist mir der Sinn dafür noch nicht klar.


    Kann sich jemand etwas vorstellen?

    Kann das mit Absicht drinnen sein?

    Soll das ein Art Schwimmer sein?

    Wozu soll das gut sein?

    Muss ich den entfernen?


    Würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann.


    Danke.

  • und der Kontakt zu dem Unternehmen gestaltet sich sehr kompliziert.

    Du hast Dir den falschen Brunnenbauer ausgesucht. Die Brunnendokumentation (Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan) gehört zum Lieferumfang.


    Bezüglich Deiner Fragen würde ich alle mit Nein beantworten. Jedenfalls, wenn der Brunnen mit Pumpe nach dem Stand der Technik installiert wurde.

    Gruss

    kg49

    Es fördert nicht die Problemlösung, wenn von Seiten der Ratsuchenden erst nach mehreren Tagen auf einen Forenbeitrag geantwortet wird, da dies häufig ein erneutes Einlesen in die Problemstellung erfordert.


    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und vollständig beschrieben wird.


  • Muss ich den entfernen?

    Da Du noch die Pumpe absenken musst, ist es vielleicht besser. Pass aber auf, dass Du es nicht zerbrichst, sonst schwimmen die Krümel um Deine Pumpe oder oberhalb davon rum.

    Eigentlich alles nicht Deine Aufgabe, sondern die des Brunnenbauers. Wahrscheinlich schon bezahlt, oder?

    Gruss

    kg49

    Es fördert nicht die Problemlösung, wenn von Seiten der Ratsuchenden erst nach mehreren Tagen auf einen Forenbeitrag geantwortet wird, da dies häufig ein erneutes Einlesen in die Problemstellung erfordert.


    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und vollständig beschrieben wird.


  • Alles richtig.


    Ich werde es vorsichtig versuchen. Vielleicht schaffe ich es mit meinem langen Staubsaugerschlauch anzusaugen.


    Warte noch auf die Reaktion des Brunnenbauer . Bin sehr gespannt.

    Mehr ist bisher nicht schief gegangen bei dem gesamten Hausbau... werde schon auch noch hinbekommen.

Brunnen selber bauen