Ist dieser Brunnenbohrer zu empfehlen ?

  • Na Gundolf,

    ich hoffe Du bist noch in einem Stück und kannst Volzug melden?! :rolleyes:

    Gruß

    Blaster

    Bohrer 130mm, Wasser ab 5,30m, Tiefe 7,10m


    0-3m Lehm hart, braun
    3-3,80m Lehm weich (feucht), gelb mit Sand
    3,80-5,00m Lehm hart, braun
    5,00-5,50m Lehm mit zunehmend hellen Sandsteinen (bis große Wallnußgröße)
    5,50-6,20m schlammig, sandiger Kies (2mm bis 40mm)
    6,20-7,00m weißer bis rötlicher Sand
    ab 7m Sandstein

  • Hallo Blaster,


    Ich bin nun so ziemlich am Ende des Machbaren angelangt. Etwa 1 Meter habe ich alleine mit großen Mühen und totaler Erschöpfung geschafft. Filter und Rohre stehen ca. 7m im Boden. Wasserstand beträgt aber nur 35-40cm. Mehr ist alleine einfach nicht zu schaffen ... es ist eine Qual immer wieder diese 40kg anzuheben. Wenn es weitergehen soll muß wohl professionelle Hilfe her oder irgendjemand der mit mir die Ramme anhebt.


    [Blocked Image: http://s7.directupload.net/images/110717/temp/v5ysbbk7.jpg]


    Jetzt muß ich erst mal meine lädierten Unterarme (Sehnen) auskurieren. Weiß der Deibel ob ich überhaupt nächstes WE weiterarbeiten kann.


    Gruß Gundolf

  • oder irgendjemand der mit mir die Ramme anhebt.



    Wo bohrst Du denn? Ich bei Marburg.... 40kg ist schon ein Wort............

    Gruß

    Blaster

    Bohrer 130mm, Wasser ab 5,30m, Tiefe 7,10m


    0-3m Lehm hart, braun
    3-3,80m Lehm weich (feucht), gelb mit Sand
    3,80-5,00m Lehm hart, braun
    5,00-5,50m Lehm mit zunehmend hellen Sandsteinen (bis große Wallnußgröße)
    5,50-6,20m schlammig, sandiger Kies (2mm bis 40mm)
    6,20-7,00m weißer bis rötlicher Sand
    ab 7m Sandstein

    Edited 2 times, last by Blaster ().

  • Hallo Fellnase,


    Hallo Gundolf,
    wünsche dir mal eine gute Besserung.
    Versuche einmal dir eine Motorpumpe aus zu leihen.
    Dann mit Fremdwasser den Brunnen gegenspülen.
    Das wirkt oft Wunder.


    Danke Dir Fellnase.


    Eine Motorpumpe einzusetzen ist noch zu früh. Der Wasserstand im Filter ist völlig normal ... da fängt erst das Grundwasser an. Der Filter muß tiefer, mindestens noch 1,5m.


    Das Gestänge läßt sich mit der Rohrzange kaum noch drehen, mit brutaler Kraft ein paar Millimeter. So fest sitzt der Rammfilter unten im Boden. Vielleicht ist da auch ein dicker Stein im Weg, keine Ahnung. Wenn ich die Ramme mit Schmackes auf die Muffe kloppe, federt dieses 40kg Ungetüm dermaßen zurück, das man meint die Rammfilterspitze schlägt da unten gegen super harten Wiederstand, und der überträgt sich rückwertig wieder nach oben bis zur Muffe. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das die ganzen Muffen das auf Dauer aushalten. Aber was anderes bleibt mir ja nicht übrig als irgendwie weiterzumachen ... bis zum bitteren Ende.


    Wo bohrst Du denn? Ich bei Marburg.... 40kg ist schon ein Wort............

    Gruß

    Blaster


    Hallo Blaster,


    Ich in Bergisch-Gladbach ... ist laut MAP24 ca. 180km weg von Dir. Ich werd mir also eine andere Lösung einfallen lassen müssen. Aufgeben ist nicht drinn :)


    Gruß Gundolf


  • Das Gestänge läßt sich mit der Rohrzange kaum noch drehen, mit brutaler Kraft ein paar Millimeter. So fest sitzt der Rammfilter unten im Boden.



    Daher glaube ich nicht, dass Du auf einem Stein hängst. Eher Lehm....den hab ich hier auch.

    Muss noch ne Klausur schreiben Ende Juli, vielleicht mach ich dann mal ne Motorradtour in Richtung Bergisch Gladbach...

    Gruß

    Blaster

    Bohrer 130mm, Wasser ab 5,30m, Tiefe 7,10m


    0-3m Lehm hart, braun
    3-3,80m Lehm weich (feucht), gelb mit Sand
    3,80-5,00m Lehm hart, braun
    5,00-5,50m Lehm mit zunehmend hellen Sandsteinen (bis große Wallnußgröße)
    5,50-6,20m schlammig, sandiger Kies (2mm bis 40mm)
    6,20-7,00m weißer bis rötlicher Sand
    ab 7m Sandstein

  • Ich gebe auf !

    Es soll wohl nicht sein. Ich hatte die Ramme auf 50kg aufgestockt, und mit Hilfe (zu zweit) immer wieder gerade auf die Muffe geschlagen. Nach etlichen Versuchen waren es 2cm die geschafft wurden. Ärgerlich war auch, das nun schon die 2te Muffe von "Erdbohrer" ein deutlich schiefes Gewinde hatte. Dadurch ist dann beim Rammen die Muffe und die Rohrverlängerung (Gewinde) zerstört worden. Auch der Rammfilter war voller "Produktionsrückstände". Insgesamt bin ich mit der Qualität der Lieferung nicht zufrieden.

    Na ja, wie auch immer ... ich gebe erst mal auf.


    Gruß Gundolf

Brunnen selber bauen