Suche selbstansaugende Pumpe

  • Hallo und an alle Experten hier im Forum !


    Habe es in diesem Jahr leider nicht geschafft einen Brunnen zu bohren (Hatte einfach zu wenig Zeit)


    Dafür habe ich jetzt ein Problem in meinem Keller und benötige dafür eine kleine Pumpe die selbstansaugend sein sollte.


    Folgende Situation: Die Fuge zwischen meiner DHH und die des Nachbarn läuft nach jedem Regen voll Wasser. Bei starkem Regen drückt das Wasser sogar bis in den Keller. Ich habe nun eine Bohrung knapp über dem Fußboden bis in die Fuge gemacht und einen Schlauch in die Fugen gelegt. Anschließend die Durchführung abgedichtet.


    Wenn ich jetzt das Wasser über den Schlauch (6 mm) ansauge, läuft das Wasser nach dem Hebeprinzip in den Abfluss im Kellerboden (Der liegt tiefer) Das Problem ist, dass nachdem das Wasser abgelaufen ist noch einiges an Luft mit angesaugt wird. Wenn die Fuge dann wieder voll Wasser läuft kann das Wasser also nicht abfließen.


    Ich kann mich leider erst im Frühjahr um das Problem kümmern (Keller aufbuddeln und abdichten) und muss mit einer Notlösung zumindest über den Winter kommen.


    Ich habe überlegt, eine kleine Pumpe an den Schlauch anzuschließen und sie jede Stunde 5 Minuten laufen zu lassen. Die Steuerung ist kein Problem aber ich weiß einfach nicht welche Pumpe bzw. welche Art von Pumpe ich nehmen soll.


    Gibt es überhaupt kleine Pumpen die selbstansaugend sind. Ich meine wirklich selbstansaugend. Sie müsste also auch etwas Luft pumpen können.


    Zugegeben: Mein Problem hat nicht mit dem Thema Brunnen oder Brunnenbau zu tun. ich hoffe einfach einen Tipp zu bekommen. Mit Pumpen kennt sich ein Brunnenbauer bestimmt aus.


    Vielen Dank

  • Hallo


    Wenn ich deinen Beitrag richtig verstanden habe drückt sich das Wasser in den Hohlraum und läuft nicht von selbst ab, auch durch die Bohrung nicht.


    Das sollte ja bedeuten das keine Luft in den Hohlraum kommt. Denn sonst würde unser Atmosphärischer Druck der überall gegenwärtig ist das Wasser aus dem Spalt drücken.
    Wie schaut es denn mit einer 2. Bohrung aus? Die sollte dann unter der Kellerdecke angebracht werden. Wenn die Luft rein kommt sollte auch das Wasser von selbst ablaufen können.


    Mit einer Pumpe schaut es bei dem Schlauch Durchmesser mager aus.
    Auf Anhieb fällt mir da nur eine Pumpe von einer Scheibenwaschanlage vom Auto ein. Es gibt da 2 Sorten eine die am Wasserbehälter unten verbaut ist und die andere oben. Für deinen Zweck kommt nur eine in Frage die oben verbaut ist, da sie saugt, die Andere pumpt nur Wasser das ihr zu läuft, so wie in der Waschmaschine. Nur welche Modelle welche Pumpen verwenden weiß ich nicht, fraglich ist ob es so was heute überhaupt noch gibt.
    Sonst käme nur noch ein Modell aus dem Labor Bedarf in Frage.


    Sollte mir noch was einfallen schreibe ich es auf.

  • Such mal im Bereich Modellbau nach Zahnradpumpen. Evtl. reicht dir dessen Förderleistung von 1-2 Litern pro Minute schon aus. Die Dinger kosten auch kaum was (15-25€) und sind relativ unempfindlich und universell einsetzbar (Benzinpumpe, Wasserpumpe, für Querstrahlrunder im Modellbau,....).

    Für eine 1-Saison-Zwischenlösung evtl. brauchbar...

  • Hallo,


    vielen Dank für die Tipps. Das mit der Zahnradpumpe ist eine gute Idee. Werde mich mal im Web umsehen. (saugt die den auch Luft ???)


    Das Wasser würde durch die Bohrung natürlich auch so ablaufen. Aber dann habe ich das Wasser im Keller verteilt. Das war schon einmal der Fall. Da sind dann in 2 Tagen (bei starkem Regen) so 20 -30 L Wasser in den Keller gelaufen.
    Abpumpen ist da sicher die beste Lösung. Dazu kommt noch der Umstand, dass die Fuge tiefer liegt als der Boden im Keller. Die Erhöhung ergibt sich aus Estrich plus Fliesen.


    Ich werde mich also mal nach einer Zahnradpumpe umsehen 1-2 liter pro Stunde sind ausreichend.


    Nochmal vielen Dank für die Tipps ;-)

  • Hallo galius, ich würde mir einen preiswerten Naßstaubsauger aus dem Baumarkt besorgen und an eine Zeitschaltuhr bzw Schwimmer anschließen. An der unteren Außenseite am Gehäuse baust du eine Gummimembrane an, die sich bei Betrieb schließt. Bei Stillstand läuft der Sauger dann direkt über dem Abfluss aus


    Guten Rutsch
    Marg

Brunnen selber bauen