Probleme mit Mascontrol MCU 15 2,2kW

  • Hallo,


    was bedeuted das, wenn auf dem Mascontol alle Lämpchen aufleuchten? Die Lämpchen leuchten auf sobald ich den Strom einschalte. Die Pumpe bekommt kein Strom. Wenn ich den Mascontrol umgehe läuft die Pumpe.


    Anbei sind Bilder von meinem Brunnen und meiner Bewässerungsanlage.



    Grüsse
    Bodyguard


  • Der Mascontrol ist defekt. Vermutlich sind elektronische Bauteile korrodiert. Es ist sehr ungünstig, den Mascontrol in einer Umgebung einzusetzen, in der eine hohe Luftfeuchtigkeit vorhanden ist.
    Vergleiche dazu: http://www.brunnenbau-forum.de…tertech-eigener-test.html
    Gruss
    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

    Edited once, last by kg49 ().

  • Danke für die schnelle Antwort. Welcher Druckschalter wäre den für den Schachteinbau geeignet? Ich dachte mein Mascontrol hat die Schutzklasse IP65 und somit für den Schachteinbau geeignet.


    Meine Pumpe läuft mit 230V.


    Gruss
    Bodyguard

  • Schutz vor Luftfeuchtigkeit bedeutet Gasdichtigkeit! Ein kaum zu realisierender Aufwand. Siehe: Druckausgleichselement - Schutz vor Feuchtigkeit in Gehäusen - Konradin Verlag


    Steuerelektronik gehört in keinen Brunnenschacht!
    Eventuell könnte man die Elektronik auch mit Kunstharz vergiessen.


    Ich würde trotzdem mal das Gerät ausbauen, öffnen und mir mal den Innenzustand ansehen.


    Gruss
    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

    Edited once, last by kg49 ().

  • Ich habe heute den Druckschalter aufgeschraubt und das Innere des Druckschalters war trotz 1,5 Jahre Betrieb im Schacht absolut trocken und wie neu. Feuchtigkeit bzw. Gase können meiner bescheidenen Meinung nach nicht der Grund sein.


    Welche möglichen Ursachen gäbe es noch und wie lange ist eigentlich die Garantiedauer? Ist es möglich den Druckschalter durch Ersetzen von defekten Teilen selbst zu reparieren?

  • Du hast nur den Deckel geöffnet. Um die Elektronik auf Unversehrtheit zu überprüfen, müssen die 4 Klemmscheiben abgenommen werden. Danach kann der Schutzdeckel der Elektronik abgenommen werden. Dabei auf den Stift des RESET-Tasters achten. Anschliessend kann die Elektronikplatine ein Stück herausgezogen werden. Die Demontage der sichtbaren Kabel ist hier noch nicht erforderlich.
    Erst eine Inaugennahme der elektronischen Bauteile kann klären, ob es zu elektrochemischen Zersetzungsprozessen gekommen ist.
    Dabei muss die Platine von beiden Seiten (Bauteile und Lötseite) betrachtet werden.
    Gruss
    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

    Edited once, last by kg49 ().

  • Falls die Platine beidseitig ebenfalls wie neu aussieht, was könnte dann der Grund sein? Und wie lange ist die Garantie, ein Jahr oder zwei Jahre?


    Wie nimmt man eigentlich die Klemmscheiben am besten ab ohne etwas zu beschädigen?


    Gruss
    Bodyguard

  • Wie allgemein bekannt, beträgt die gesetzliche Gewährleistung in Deutschland 2 Jahre. Ob der Hersteller oder Verkäufer darüber hinaus eine zusätzliche Garantie gegeben hat, ist mir nicht bekannt.
    Die Klemmscheiben lassen sich offiziell nicht zerstörungsfrei abnehmen. Man kann versuchen, sie mit Hilfe eines Schraubendrehers vorsichtig abzuhebeln. Falls Gewährleistung in Anspruch genommen werden soll, würde ich es lassen.


    Bei Nichtkorrosion von Bauteilen kann natürlich auch so einfach ein Bauteil ausgefallen sein.


    Gruss
    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Der Verkäufer hat den Druckschalter auf Garantie umgetauscht. Laut Werkstatt soll der Druckschalter wegen Feuchtigkeit kaput gegangen sein. Ich werde nun ein Belüftungskamin in den Schacht einbauen und den Druckschalter im Frühjahr montieren.


    Danke für die Unterstützung und Gruss
    Bodyguard

  • Danke für Deine Rückmeldung.
    Baue zur Sicherheit ein einfaches Hygrometer in den Schacht ein, dann kannst Du die Feuchtigkeit kontrollieren.
    Gruss
    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen