Rammbrunnen Mit Hilti

  • Hallo Freunde!


    Ich will mir in meinem Obstgarten einen Rammbrunnen mit Schwengelpumpe Bauen. Wasser soll in 5-7Meter tiefe
    vorhanden sein.
    Letztes Wochenende habe ich mit einen Erdbohren dn90 ca 2 meter Tief gebohrt, dann kam nur mehr feiner heller Sand, schwer zu bohren. Ich wollte dann den Schlagspitz mit angeschraubten 2m rohr mit hilfe einer Elektroramme (Hilti Te 3000) weiter in den Boden rammen. Nach 15 cm kein weiterkommen mehr.
    Nun habe ich mir folgentes überlegt
    Ich habe einen alten sds max bohrer breite 55mm mit langer wendel an den ich einen übergang mit gewinde Anschweisse, und mit jeweils 1 meter langen 3/4zoll rohr und muffen verlängere. Antreiben will ich das ganze mit einer Hilti Te 76 (mit Schlagbohrfunktion) für die ich eine Halterung baue. Für das herausziehen des Bohrers habe ich eine elektr. Seilwinde. Falls das funktioniert würde das Rohr des Rammbrunnens leicht einzuschlagen sein(Denke Ich).
    Bevor Ich das ganze zusammenbaue wäre ich für Anregungen oder bessere Ideen Dankbar


    Liebe Grüße

  • Hallo galak, ich vermute das die Hilti zu schwach ist bzw die Rutschkupplung kommt. Ein versuch wäre es wert nach der Variante. Ich würde aber mit dem erdbohrer weiter bohren auch wenn es schwer geht.
    Mit den Muffengewinde kannst du auch nicht rückwärts drehen. Da wirst du manchmal nicht herum kommen.
    Hast du versucht mal den 90er erdbohrer richtig anzuschärfen?
    volki

  • Hallo!
    Danke für die Antwort.
    Der dn 90 Bohrer hat eine scharfe Hartmetall Klinge und gehört eigentlich zu einen Benzin Erdbohrer. Das mit der Rutschkupplung habe ich mir auch schon gedacht. Ich baue eine Halterung um möglichst gerade zu bohren und nicht zu verkannten. Plan B wäre ein Rührwerk als Antrieb wegen der fehlenden rutschkupplung.
    Gruß

Brunnen selber bauen