Schachtbrunnen Baggern / Ringe setzen

  • Hallo zusammen,


    ich möchte zur Gartenbewässerung einen Schachtbrunnen oder besser gesagt einen "Schichtenwassernutzschacht" anlegen und hätte in paar Fragen an euch:


    Ort ist eine Kreuzung von 2 Wasseradern welche 2 Rutengeher unabhängig voneinander gemutet haben.

    Beide waren der Meinung das die Tiefe Maximal 5m sein müsste.


    Ich gehe dabei von Schichtenwasser aus da bei benachbarten Brunnen Grundwasser erst bei ca 12-15m anliegt.


    Derweiteren ist mir ein Wasserzulauf in dem Bereich vom Hausbau in Erinnerung in einer Tiefer von ca 2m.


    Da wir momentan einen Bagger vor Ort haben möchte wir gerne Betonringe DN100 setzten. Schacht soll ca 3,5m Tief so weit reicht der Bagger.


    Auf dem Grundstück handelt es sich ausschließlich um Lehmboden.

    Jetzt zu den meinen Fragen:


    - Sollte der Erste Ring offen sein oder mit Boden?


    - Soll der erste Ring direkt auf Lehm gesetzt werden oder soll Schotter oder was anderes darunter ?


    - Als zweiter Ring ist ein Sickerring angedacht, Soll der Ring mit Vlies ummantelt werden und welcher Kies soll herum eingefüllt werden.

    Im Forum wurde öfters von Rollkies gesprochen, ich hätte vom Hausbau noch Schpotter 16-32 übrig passt der auch?

    - Abschliessende Frage: Sollen in der oberern Ringen Steigeisen verbaut werden oder Rosten die nur zusammen?


    Danke


    Gruß aus der Oberpfalz

  • Über die Thematik "Wasseradern" und "Rutengänger" möchte ich mich nicht äussern, da wurde schon genügend zu geschrieben. Der Glaube stirbt halt zuletzt.

    Auf dem Grundstück handelt es sich ausschließlich um Lehmboden.

    Lehmboden mit zwei Wasseradern?

    - Sollte der Erste Ring offen sein oder mit Boden?

    Schachtbrunnen haben ihre Haupteintrittsöffnung am Boden

    Soll der erste Ring direkt auf Lehm gesetzt werden oder soll Schotter oder was anderes darunter ?

    Ich denke, der Brunnen soll in eine "Wasserader" gesetzt werden?


    Als zweiter Ring ist ein Sickerring angedacht,

    Wozu, der Brunnen (1. Ring) steht doch in einer Wasserader.

    Warum erst als 2. Ring?


    ich hätte vom Hausbau noch Schpotter 16-32 übrig passt der auch?

    Die Bezeichnungen gehen teilweise regional etwas durcheinander, deswegen:

    Wenn der Schotter gebrochen ist, passt es nicht.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

Brunnen selber bauen