Vorbereitung Brunnen bohren ein paar Fragen dazu

  • Hallo zusammen wir haben vor am Wochenende einen Brunnen zu bohren und bräuchte etwas Hilfe, ich hoffe Ihr helft mir.


    Der Nachbar hat Anfang des Jahres gebohrt und ist ca 10m tief und sagt Grundwasser wäre ab 6m Bohrstelle 5m entfernt


    Also Grundwasser ca bei 6-7m Tiefe Brunnenbohrer 150mm fahbare Einheit (nicht von Hand)


    Habe schon einiges hier im Forum gelesen aber bin jetzt etwas verwirrt. Ich hoffe das stimmt so was ich jetzt schreibe:


    Ich möchte Bohren solange bis alles klappt. Dann habe ich gelesen das man ein Arbeitsrohr nimmt falls was zusammenfällt oder Sand kommt .

    Dieses Arbeitsrohr wird immer nachgeschoben bis ich die Tiefe erreicht habe die ich möchte / brauche


    Bei mir wären es ca 10-11m oder?


    Dann wenn ich die gewünschte Tiefe erreicht habe kommt das eigentliche Brunnenrohr rein.

    Erst 0,5-1m Normales Rohr und unten einen Deckel drauf dann 3m Filterrohr und die restlichen 6-7m wieder normales Rohr.


    Dann wenn dieses drin ist Arbeitsrohr ziehen und dann Kies oder erst Kies und dann ziehen? Wie hoch der Kies?

    Dann Loch bis oben füllen.


    Oder kann ich das Arbeitsrohr schlitzen die ersten 4m und dann drin lassen?


    Dann schreiben welche KG Rohre manche schreiben die blauen Brunnenrohre, klar besser wäre Brunnenrohre aber auch sehr viel teurer und an KG Rohr

    komme ich umsonst dran vom Kollegen


    Wer kann mir Hilfe und Tips geben?


    Vielen lieben Dank im vorraus

  • Dieses Arbeitsrohr wird immer nachgeschoben bis ich die Tiefe erreicht habe die ich möchte / brauche


    Bei mir wären es ca 10-11m oder?

    Ja


    Erst 0,5-1m Normales Rohr und unten einen Deckel drauf dann 3m Filterrohr und die restlichen 6-7m wieder normales Rohr.

    Im Prinzip richtig. Das Filterrohr richtet sich aber nach der vorhandenen Bodenschicht, aus der Wasser gefördert werden soll.


    Dann wenn dieses drin ist Arbeitsrohr ziehen und dann Kies oder erst Kies und dann ziehen?

    Weder noch, sondern beides gleichzeitig. Es wird ein Meter Kies eingefüllt, dann das Rohr so 70-80cm ziehen, dann wieder Kies einfüllen, ziehen u.s.w.


    Wie hoch der Kies?

    0,5 - 1m über oberes Filterrohr


    Oder kann ich das Arbeitsrohr schlitzen die ersten 4m und dann drin lassen?

    Auf gar keinen Fall.


    Dann schreiben welche KG Rohre manche schreiben die blauen Brunnenrohre, klar besser wäre Brunnenrohre aber auch sehr viel teurer und an KG Rohr

    Das hängt vom Boden ab. Bei Sand könnte man auch auf andere Rohre als blaues Brunnenrohr ausweichen.

    Wer kann mir Hilfe und Tips geben?

    Wozu eigentlich? Alle Deine Fragen und noch viele andere, die noch auf Dich zukommen werden, sind schon zig Mal hier im Forum beantwortet worden. Man muss sich nur die Zeit nehmen und lesen, lesen, lesen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Besten Dank für die Antworten dann werde ich mal weiter lesen und zum Glück habe ich es einigermaßen Verstanden und hoffe das es klappt. 2 Fragenhabe ich noch


    Dann werde ich wohl KG Rohr als Arbeitsrohr nehmen. Muss ich es irgendwie bei der Verbindung befestigen mit einer Schraube oder kleben?

    Muss ich am ersten Rohr (unterste ) ein Seil oder sowas dran machen? Weil ich Angst habe das beim Ziehen das unterste oder mehrere hängen bleiben und dann das Rohr abgeht

    Oder bleibt es nicht hängen oder gibt es dar Tricks ?


    Warum kann das Arbeitsrohr wenn ich es vorher einschlitze wie ein Filterrohr nicht drin bleiben? Wäre es nicht besser? Weil es dann ja im Prinzip 2x Filterrohr wäre?

    Oder kann man wenn man es geschlitzt hat als Filterrohr nehmen und wenn mal was ist in ein paar Jahren immer noch eine anderes Rohr rein machen und dann erst ziehen?

    Über eine Erklärung würde ich mich freuen das ich nicht als Doofmann hier stehe

  • dann werde ich mal weiter lesen

    Mach das mal und Du wirst sehen, dass alle Deine Fragen schon mehrfach beantwortet wurden. Da ich persönlich von KG-Rohren im Brunnenbau überhaupt nichts halte, kann ich sowieso dazu nur die schlechten Erfahrungen anderer weitergeben.

    Wenn man keine Brunnenrohre als Arbeitsrohr verwenden will, sind m.M. nach allerhöchstens KS-Rohre geeignet. Auch dazu gibt es verschiedene Beiträge.

    Noch ein kleiner Hinweis zu den Filterrohren und evtl. Eigenschlitzungen:

    Filterrohre haben nicht die Aufgabe zu filtern, auch wenn sie so heissen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

    The post was edited 1 time, last by kg49 ().

  • So der Kollege hat mir heute Blaue Kg Rohre vorbeigebracht DN160 also innenmaß ca 150mm weil die Dickwandiger sind als die Braunen

    Jetzt bekomme ich die Tage die Bohrmaschine mit 150mm Bohrer das haut ja nicht oder?

    Das wäre ja fasst eine Passung


    Welche Größe braucht das Arbeitsrohr bei 150er Bohrer?

  • Keine Ahnung, ich bohre per Hand und verwende keine KG-Rohre.

    Gebohrt mit Wendelbohrer wird bis zum Grundwasserstand ohne Rohr, danach wird ein Ventilbohrer im Rohr genommen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen