Auf dem richtigen Weg oder voll daneben?

  • Wir haben vorgebohrt und dann einen Rammbrunnen eingeschlagen. Der Brunnen ist 6 oder 7m tief (leider wissen wir nicht mehr genau wieviele Rohre es waren und ich habe die Rohre auch nicht gekauft...).

    Das Grundwasser fängt bei 3m an, und jetzt steht auch 3m hoch das Wasser im Rohr.


    Heute haben wir eine Schwengelpumpe aufgeschraubt und wahrscheinlich etwas unsachgemäß mit Hanf (ohne Fett) versucht zu pumpen. Ohne Erfolg. Die Pumpe geht sehr schwer und es entsteht ein Vakuum. Man hört wie Luft seitlich eingesogen wird.


    Wir haben das Rohr mit Wasser gefüllt. Das Wasser kam oben wieder heraus, sank dann aber innerhalb von ca. 30 Sekunden wieder runter auf den ursprünglichen Stand.


    Ist der Filter zu?

    Gegenspülen geht leider nicht - kein Wasser, kein Strom...


    Sind wir zu tief? Oder sollen wir weiter runter? Oder erst die Pumpe ordentlich abdichten und dann nochmal versuchen zu pumpen?


    In der Nachbarschaft stehen mehrere Pumpen, aber sie sind sehr alt und keiner weiß mehr so genau wie tief sie sind. Eine war wohl 5m - die geht allerdings nicht mehr.


    Soll ich das Loch jetzt schon verfüllen? Wenn ich dann tiefer möchte oder das Rohr ziehen wird es extra schwierig oder? So bewegt sich das Rohr allerdings bei den Pumpversuchen ziemlich mit (wir haben es etwas mit Steinen eingeklemmt aber es bewegt sich trotzdem). Ich schätze das ist nicht gut fürs Rohr...?


    Über jede Hilfe bin ich sehr dankbar.

  • Die Pumpe geht sehr schwer und es entsteht ein Vakuum.

    Das ist üblicherweise ein Zeichen dafür, dass in das Filterrohr kein Wasser hineindringen kann. Entweder, weil der Filter beim Einschlagen verschmiert wurde oder weil der Filter in einer schwer wasserdurchlässigen Schicht sitzt.

    Gegenspülen geht leider nicht - kein Wasser, kein Strom...

    Das ist schlecht, sogar mehr als schlecht.

    Da vor Ort nichts vorhanden ist, könnt ihr nur folgendes machen:

    Mit einem Rohr vorbohren bis ihr im Grundwasser Grobsand oder Kies erreicht.

    Dann in das Rohr den Schlagbrunnen hineinstellen, das Rohr dann ziehen oder vorher noch Rollkies hineinschütten.

    Oder gleich einen richtigen Bohrbrunnen erstellen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen