Druck bei Regner fällt ab

  • Hallo liebe Brunnenbaukollegen.

    Ich bin neu hier und hatte bis dato noch kein Glück in der Suche.


    Ich habe einen Rammbrunnen mit einem Rohr von 5,5 Metern in den Grund. 0,5m stehen raus. GW habe ich bei ca 3,7m erreicht

    Ich kann einen 10l Eimer ca in 25 Sekunden füllen. Auch nach einer Stunde ändert sich an den Druck nichts. (umgerechnet also ca 1.500l/Stunde)


    Wenn ich meinen 0815 Beregner aufstelle funktioniert am Anfang auch alles super und er giest ein großes Feld. Nach ca. 15min fällt der Druck ab und ich habe dann nurmehr einen Radius von ca 3*3 Meter.

    Wenn ich dann den Beregner abnehme, springt die Pumpe wieder stärker an und der Druck steigt.


    Was kann da sein?


    Infos zu meiner Pumpe: Impos Gartenpumpe JG3100 mit 600Watt, schafft angeblich 3.200l die Stunde


    Danke für eure Hilfe

    lg

  • Auch nach einer Stunde ändert sich an den Druck nichts

    Wie hoch ist denn der Druck?

    Dazu wurde nichts gesagt und wie wurde der Druck gemessen?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Druck habe ich gemessen, indem ich die Zeit gestoppt habe zur Befüllung eines 10L Eimers.

    Da hat sich nach 1h nichts geändert.

    Ich habe noch eine andere Pumpe mit Manometer, welche ich aber erst später anschließen will, da ja derzeit noch mehr Sand mitkommt.

  • Druck habe ich gemessen, indem ich die Zeit gestoppt habe zur Befüllung eines 10L Eimers.

    So kann man keinen Druck messen, nur die Durchflussmenge.

    Du musst Druck und Durchflussmenge (am sinnvollsten mit einer Wasseruhr) messen wenn

    a) alles in Ordnung ist

    b) wenn der Regner nicht ordnungsgemäss läuft.

    Alles andere ist bei der Fehlersuche Spekulation. Nur Messwerte sind verlässlich.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Deine Saugleitung wird nicht 100%ig dicht sein...

    Wenn du viel Wasser förderst fällt das nicht weiter auf da die eintretende Luft einfach mit gerissen wird.

    Wenn du den Durchfluss drosselst (in deinem Fall durch den Regner) sammelt sich mit der Zeit Luft im Pumpengehäuse...

    Dann ist die Pumpe mehr oder weniger wieder beim Ansaugvorgang.

    Bekanntes Problem eigentlich, das auf 80% der Fälle passt..

    Ich würde mal versuchen die ganze Saugleitung in PE Rohr zu bauen und mit dieser aus dem

    Brunnen saugen....

    Das PE Rohr sollte dann natürlich einen dichten Abschluss zum Rammbrunnen aufweisen.

    Sonst ziehst du warscheinlich den Brunnen sofort leer..


    MfG Prs

    Bohrbrunnen
    Tiefe: 29Meter
    Ausbau: DN80, 25M Vollrohr, 4Meter Filter SW0.75, Bodenkappe
    Die Pumpe hängt bei 25M
    Literleistung zur Zeit: 17L/Min steigend
    Wasserstand: Ruhe 9M unter Gok, Betrieb 24,5M unter Gok
    Bodenverhältnisse: 0 bis 8M Ton, 8 bis 29M Schiefer mit Kluften

  • Abgesehen davon verlangst du mit 1500 l/h dem Brunnen ein bisschen zuviel ab;)

    Bohrbrunnen
    Tiefe: 29Meter
    Ausbau: DN80, 25M Vollrohr, 4Meter Filter SW0.75, Bodenkappe
    Die Pumpe hängt bei 25M
    Literleistung zur Zeit: 17L/Min steigend
    Wasserstand: Ruhe 9M unter Gok, Betrieb 24,5M unter Gok
    Bodenverhältnisse: 0 bis 8M Ton, 8 bis 29M Schiefer mit Kluften

  • Hallo

    Ich habe nun die andere Pumpe angeschlossen, welche auch den Druck misst

    Der Durchfluss ist nun etwas höher.

    Dann hatte ich selbes Ergebnis wie zuvor.

    Druck ist bei voller Leistung (ohne Anschluss) ca 1 Bar

    Wenn ich einen Beregner anstecke, steigert sich der Druck auf ca 3,5 Bar


    Interessanterweise wenn ich zwei Beregner anstecke ist der erste Beregner mit voller Kraft und die bleibt auch konstant, der zweite Beregner ist sehr schwach.

    Druck ist bei der Pumpe ca 3 Bar.


    Für mich als Laie seltsam, wenn mit 2 Verbraucher mehr rauskommt.

  • der zweite Beregner ist sehr schwach.

    Dann ist der Regner oder seine Zuleitung defekt (verstopft?)

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen