Empfehlung für Druckschalter ?

  • Habe einen ca. 25 Jahre alten Brunnen, der langsam immer mehr versiegt am Dienstag durch einen neuen ersetzt.

    Ca. 2 Meter Filter in 9,5 m Tiefe. Betreibe diesen Brunnen mit einer vorhandenen Neptun NPGP5500 (ca.1100 Watt)


    --> Ergebnis Wasser ohne Ende.


    Benötige das Wasser für Gartenbewässerung (ca. 800 m2) und auffüllen einer großen Teiches.


    Leider muß ich die Pumpe von hand schalten, was ich ändern möchte.


    Frage an die Erfahrungsträger :


    Welche Hersteller von Druckschalter sind zu empfehlen ? (Zuverlässigkeit, Qualität, aber auch Preis)

    Welche Schalter können lageunabhängig montiert werden ?


    Die Bewertungen bei Amazon und Co. sind sehr widersprüchlich :/


    Gruß und Dank vorab


    Arleigh

  • Die Bewertungen bei Amazon und Co. sind sehr widersprüchlich

    Genau wie bei Hotelbewertungen...


    Das einzige, was wirklich zuverlässig(!) ist, ist ein mechanischer Druckschalter mit einem kleinen Ausgleichsbehälter.

    Die elektronischen Druckschalter (Presscontrol) haben halt ihre Schwachstellen, die man einkalkulieren muss. Zum einen die Membran, zum anderen die Elektronik. Für beides gibt es Ersatzteile in der Bucht.

    Wer des Schraubens kundig ist, über ein Oszilloskop und elektronische Kenntnisse verfügt, kann auch mit einem Presscontrol glücklich werden, wenn er bereit ist, ein kleines Betriebsrisiko einzugehen. Z.B. dass nicht abgeschaltet wird. Den preisgünstigen Geräten traue ich sowieso kein dauerhaftes Schaltvermögen einer induktiven Last zu und würde sie nur mit einem Schütz betreiben.

    Man darf nicht vergessen: Die Leistungsangaben bei Motoren sind die abgegebene mechanische Leistung, die aufgenommene elektrische Leistung ist deutlich höher.


    Dann gibt es diese Geräte noch in Preisregionen > 100€. Lageunabhängig. Ob diese Geräte dauerhaft besser sind, weiss ich nicht.

    Gruss

    kg49

  • Also an der Elektronik zu "schrauben" wäre kein Problem, habe entsprechende Ausbildung und anschliessend dieses Fach studiert. Deine Empfehlung wäre also Presscontrol mit ausreichender Leistungsreserver oder über Schütz.


    Würde die Frage dann nochmal andersherum stellen.


    Welche Marken sind denn eher zu meiden ?


    Oder macht es mehr Sinn, in einen Hauswasserautomaten, der den Druckschalter integriert hat, zu investieren (z.B.: Hauswasserautomat Comfort 5000/5E LCD ) oder gar in ein Gerät mit Kessel (Comfort Hauswasserwerk 5000/5 eco). 


    Ist die Lebensdauer der Druckschalter in solchen Kombinationen größer ? 

    Wie lange hält das Innenleben der Kessel ?


    Gruss Arleigh

  • Oder macht es mehr Sinn, in einen Hauswasserautomaten, der den Druckschalter integriert hat, zu investieren (z.B.:

    Nie und nimmer, da fällt bei einem Fehler das komplette Gerät aus. Zum Teil für Elektronikreparaturen schwierig zu zerlegen.

    Wie lange hält das Innenleben der Kessel ?

    Hängt von der "Aggressivität" des Wassers ab. Ein Kessel gehört separat hingestellt und sollte aus Edelstahl sein.


    Lass die Finger von Hauswasserwerken, vor allem in dieser Preisklasse, wenn Du einen dauerhaften problemfreien Betrieb bevorzugst.


    Es ist doch ganz einfach: Geb bei Google das Gerät oder den Gegenstand ein, den Du kaufen willst und noch folgende Stichworte "Probleme Forum". Aus der Art und Menge der Rückmeldungen kannst Du dann Deine Schlüsse ziehen und mit Deinen Ingenieurskenntnissen die Wahrscheinlichkeit des Eintreffens von Defekten abschätzen.

    Klappt allerdings nur bei Geäten, die schon länger auf dem Merkt sind. Auch die Rezensionen bei Amazon können eine wertvolle Hilfe sein.

    Gruss

    kg49

  • Okay, dann recherchiere ich mal. ;)


    Ich hatte gehofft, daß es wie bei Elektrowerkzeug qualitativ "gute" Firmen (z.B. Fluke, Makita, Festool) gibt, während man von anderen besser Finger läßt (Black& Decker, Bonus, Einhell, etc).


    Vielen Dank


    Arleigh

Brunnen selber bauen