Alte Schwengelpumpe - Lässt sich das Rohr "wiederbeleben"?

  • Ich habe auf meinem Grundstück einen alten Gutshausbrunnen gefunden, der leider mit Schutt aufgefüllt wurde (Anhang). Vorher wurde aber eine Schwengelpumpe installiert, die bis ca. 1990 funktionsfähig war und dann abschweisst wurde.



    Die Abschweisstelle war völlig zugerostet, so dass ich das Rohr etwas unterhalb aufgeflext habe um zu gucken ob es sich wiederbeleben lässt (Anhang).



    Folgende Situation:

    * Gestänge sitzt fest

    * Neben dem Gestänge lässt sich kein Schlauch nach unten schieben (nach 1m ist Schluss)

    * Brunnen war wohl ursprünglich 6m tief

    * Diverse selbstgebohrte Brunnen im Dorf sind eher unzuverlässig


    Insgesamt sieht es für mich eher nicht so aus, als wäre eine Wiederbelebung möglich und ich bin geneigt die restlichen 1,5m des Brunnenschachts auch noch aufzufüllen. Die Stelle würde ich markieren, falls ich es mir irgendwann doch nochmal anders überlege (für die nächsten 15 Jahre handelt es sich um ein Wochenendgrundstück).

    Hat eventuell irgendjemand einen Idee, auf die ich noch nicht gekommen bin und die den Brunnen wieder zum Leben erwecken könnte?

    Danke für die Unterstützung,
    Mario

  • * Gestänge sitzt fest

    Welches Gestänge?

    Eine Schwengelpumpe hat nur oben im Pumpenkörper ein Gestänge.

    Es sei denn, es ist eine Spezialschwengelpumpe, bei der der Arbeitszylinder unter der Erde ist, um aus mehr als 7m Tiefe Wasser anzusaugen.

    Gruss

    kg59

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Quote

    Es sei denn, es ist eine Spezialschwengelpumpe, bei der der Arbeitszylinder unter der Erde ist, um aus mehr als 7m Tiefe Wasser anzusaugen.


    Vermutlich ist das dann der Fall. Das Gestänge hat mindestens 2m tief ins Rohr hinein gereicht.

Brunnen selber bauen