Fördermenge vom Brunnen

  • Hallo Leute,

    ich musste kürzlich einen 30 Jahre alten Brunnen sanieren, mit sauber spülen und neuner Verrohung etc.

    Nun hat unsere örtliche Feuerwehr den Brunnen geprüft und festgestellt das dieser nur ca. 1000 Liter bei 8 bar schafft.

    Nun würde ich gern wissen wie man das umrechnet, wenn man in der Regel nur ca 5 bar fährt, wieviel Liter der Brunnen dann bringt.

    Man nimmt durch weniger Druck ja weniger Wasser ab, also kann es besser nachfließen, demnach müsste er ja mehr Wasser bringen. Wenn ich das berechnen kann, kann ich nämlich besser die Düsengröße am Regner auswählen.


    Gruß Alex

  • Da ein Brunnen keinen Wasserdruck erzeugt sondern nur eine Wassermenge liefern kann, ist diese Überlegung weder physikalisch noch technisch nachvollziehbar.

    Wenn der Brunnen 1000L/h liefert, spielt der Druck der Pumpe keinerlei Rolle.

    Das Fördervolumen der Pumpe ändert sich mit dem Druck, aber nicht die Ergiebigkeit des Brunnens.

    Zur Förderung der Pumpe musst Du Dir die Pumpenkennlinie anschauen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

Brunnen selber bauen