Kiesfilter

  • TIEFBRUNNENBAU

    Pumpe: VEVOR, 0,37 KW, Max 1,8 qm/h

    Brunnenrohr: Glattwand, DN80, Schneitschuh, Sumpfrohr,

    2x1m Filterrohr 0.3 mm

    Arbeitsrohr: 9,6m KG, DN 125

    Kiespumpe: 1m, 76mm

    8|8|8| Hallo,

    der Brunnenbau ist soweit fortgeschritten, daß ich das Brunnenrohr einbringen kann. Vorerst muß der Kiesfilter bestimmt werden. Aus 9m Tiefe wurde der Aushub getrocknet und gesiebt:

    71 % < 0,03 mm

    20 % 0,03 bis 0,3

    5 % 0.3 bis 0,2

    4 % > 0,2

    Da die vorwiegenden Bestandteile aus Grobschluff und kleiner bestehen ist ein Kiesfilter dringend erforderlich.

    Welchen Kiesfilter ( Material und Körnung ) sollte ich einbauen?

    Wo kann ich den erwerben?


    Mit freundlichen Grüßen

  • Welchen Kiesfilter ( Material und Körnung ) sollte ich einbauen?

    Einen fertigen Feinsandfilter + eine auf diesen abgestimmte Kiesschüttung.

    Gruss

    kg49

    Es fördert nicht die Problemlösung, wenn von Seiten der Ratsuchenden erst nach mehreren Tagen auf einen Forenbeitrag geantwortet wird, da dies häufig ein erneutes Einlesen in die Problemstellung erfordert.


    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und vollständig beschrieben wird.


  • Mir ist nur die Firma STÜWA bekannt, die jedoch Klebefilter herstellt, die zu grosse Öffnungen hat; das gleiche bei losem Filterkies. Wer liefert geeignete Feinsandfilter?

  • Hallo ho2fma2n,
    ein sehr interessanter Beitrag für mich.

    Aus 9m Tiefe wurde der Aushub getrocknet und gesiebt:

    71 % < 0,03 mm

    20 % 0,03 bis 0,3

    5 % 0.3 bis 0,2

    4 % > 0,2

    Sind die % Angaben Volumen- oder Masseprozente? Welche Siebe hast Du verwendet?
    VG

Brunnen selber bauen