Fragen zum plunschen

  • Hi,

    ich habe einige Fragen zum plunschen. Ich bin mit meiner Bohrung bei knapp über 4 Meter Tiefe. Ich würde die Schicht als tonig mit kleinen Kieseln beschreiben. Nun habe ich immer wieder so 30-40 cm Wasser im Loch. D.h. da kann ich munter bohren bekomme aber nur einen sauberen Bohrer nach oben. Im Moment geht es noch da das Wasser immer wieder verschwindet (verstehe ich schon nicht so wirklich). Sollte das Wasser nun bleiben kann ich mit dem Erdbohrer kein Land mehr gewinnen. Nun meine Fragen konkret:

    1. Kann man auch plunschen bei dieser harten Schicht? Oder müsste ich dann mit Bohrer oder anderen Hilfsmitteln den Boden lockern und dann plunschen?

    2. Angenommen ich würde eine Kiespumpe verwenden - kann man da den ganzen Vorgang mit einer Elektrowinde durchführen? Oder wäre das bei 10 m/Minute (ca.) zu langsam und muss ruckartiger durchgeführt werden?

    3. Wenn ich zum beschweren eine Vorrichtung aus Holz baue, wie groß sollte da das gebohrte Loch bei einem 100er Rohr sein?

    Danke schonmal,

    Grüße

  • Hallo kmatled


    Quote

    Kann man auch plunschen bei dieser harten Schicht? Oder müsste ich dann mit Bohrer oder anderen Hilfsmitteln den Boden lockern und dann plunschen?

    Auflockern ist immer besser, am besten ausprobieren was schneller geht. Wenn man nicht selbst vor Ort ist, ist sowas immer schwer zu beurteilen.

    Quote

    Angenommen ich würde eine Kiespumpe verwenden - kann man da den ganzen Vorgang mit einer Elektrowinde durchführen? Oder wäre das bei 10 m/Minute (ca.) zu langsam und muss ruckartiger durchgeführt werden?

    Ich würde die Kiespumpe von Hand betätigen, eventuell mit der Seilwinde nur heraufholen und ablassen.

    Quote

    Wenn ich zum beschweren eine Vorrichtung aus Holz baue, wie groß sollte da das gebohrte Loch bei einem 100er Rohr sein?

    Schau mal ins Wiki, da ist der Bau einer Holzklammer genau beschrieben (besser geht es nicht) auch wie man mir einen Pünscher und Kiespumpe arbeitet.


    Gruß Bohne

  • Moin,
    bei 30-40 cm Wasser im Bohrloch, solltest du Fremdwasser zugeben und während des Plunschens auch noch zulaufen lassen.( wenn das Wasser verschwindet)
    Ansonsten wie von Bohne bereits beschrieben den Bodengrund auflockern.

  • ... geht sehr gut mit dem Rohrreinigerset zum Anschluß an einen Kärcher. Das Teil, das kürzlich bei Aldi im Angebot war, aber auch original von Kärcher gibt, hat mir sehr geholfen den Boden plunschfähig zu machen.


    Gruß


    Hacky

  • Hallo,


    habe auch ein paar fragen bin auch einen brunnen am machen nur komme ich nicht weiter bin jetzt auf 4meter und komme mit dem plunscher nicht weiter wen ich den hoch ziehe ist nur wasser drinne ab und zu sind etwas grösser kieselsteine drinne mehr auch nicht weiss nich was ich falsch mache.


    danke schon mal im vorraus.

Brunnen selber bauen