Tiefbrunnenpumpe für "alten" Brunnen

  • Hi und hallo in eurem Forum!


    Ich habe einen "alten" Brunnen im Garten, den die Schwiegereltern vermutlich in den 70er oder 80er Jahren haben bohren lassen. Davon gibt es aber keine Unterlagen mehr, und so fehlen mir die Details dazu. Ich würde zukünftig gerne eine Tiefbrunnenpumpe einbauen und möchte euch, bevor ich vermeidbaren Unsinn mache, um Rat fragen.


    Das Brunnenrohr hat 100 mm Durchmesser und ist aus Plastik. Bislang hängt da einfach ein ca. 6 m langer Schlauch drin und oben steht eine Pumpe, die aber langsam den Geist aufgibt und auch recht laut ist. Ich würde gerne eine Tiefbrunnenpumpe einbauen, einen Wasserhahn dahinter montieren und das so steuern, dass die Pumpe automatisch startet, wenn das Wasser angeht. Das Wasser ist nur für die Gartenbewässerung (der Garten hat ca. 300 m²) und für das 10m³ "Plantschbecken". Die genaue Tiefe des Brunnens oder den genauen Aufbau kenne ich aber nicht, ich weiß also (noch) nicht, wie tief der Brunnen ist, wie die Wasserhöhe ist oder ob unten ein anständiger Filter verbaut ist. Das abgepumpte Wasser ist weitgehend klar, wenn ich es im Frühjahr direkt in den Pool pumpe ist aber eine leicht gelbliche Trübung zu erkennen, die jedoch schnell verschwindet, wenn der Sandfilter des Pools läuft. Sand sehe ich nicht im abgepumpten Wasser.


    Meine Fragen:

    1. Welche Details über den Brunnen muss ich rausbekommen und wie (z.B. Wasserhöhe, Brunnentiefe)?

    2. Die Schwiegermutter hat erzählt, dass früher wohl mal ein Schlauch abgegangen und in den Brunnen gefallen ist - kann/sollte man den wieder raufholen und wenn ja, wie?

    3. Welche Tiefbrunnenpumpe würde sich eignen? Sie müsste reichen, um einen 20 m Schlauch zum Blumen gießen und gelegentlich einen Hochdruckreiniger vernünftig daran zu betreiben, mit Blick auf den Pool wäre eine Pumpleistung von wenigstens 1 m³/h gut.

    4. Brauche ich ein separates Steuergerät und welches? Mit welchem Stromverbrauch muss ich im Automatikbetrieb rechnen, wenn die Pumpe im Standby steht?

    5. Benötige ich außer Pumpe, Steuereinheit, Schläuchen und Montagematerial noch etwas? Ein Ausdehnungsgefäß z.B.?


    Vielen Dank für eure Tipps im Voraus!

    Klaus

  • Eigentlich findest du sämtliche Antworten bereits hier im Forum.

    Auch wenn es mühsam erscheint sich erstmal einzulesen, man kann nicht genug Infos saugen. Ein Brunnen - speziell einer mit TBP - ist halt mehr als nur ein Loch im Boden, und deswegen sind deine Fragen auch nicht mit zwei Sätzen zu beantworten.

Brunnen selber bauen