Grundwasser auf 2 m - was nun

  • Hallo,


    Habe hier jetzt so viel versucht zu lesen wie möglich.


    Habe folgende Situation- Treffe auf Wasser auf rund 2 Meter tiefe. Habe derzeit ein 3.5 tiefes 300mm KG Rohr im Boden und eine schmutzpumpe die mir regelmässig einen Tank (1000 Liter) füllt, hier füttert eine Gartenpumpe verschiedene Rasensprenger.


    Leider habe ich extrem viel Sand im Tank. Will daher jetzt etwas tiefer gehen - dachte zunächst ein Arbeitsrohr mit dem erdbohrer so tief runter ziehen wie es geht (Boden ist lehmig/sandig) und dann ein Rohr rammen (habe noch 4m Rohr und Filter rumliegen) oder versuchen direkt ein brunnenrohr zu setzen. Dafür bräuchte ich Rohre, Plunsche, dreibein etc. (also alles in allem 500 EUR)


    Wenn ich ein Rammbrunnen setze, ich hoffe das ich bis auf 5m bohren kann, würde auf 7 rammen wollen. Wie schwer ist es wenn ich das Rohr irgendwann mal ziehen will?


    Kann man ich das KG Arbeitsrohr drin lassen?


    Ein wenig Rat von Experten wäre gut.

  • Habe hier jetzt so viel versucht zu lesen wie möglich.

    Da bin ich mir nicht so sicher, denn Deine geschilderte Situation wurde schon zig mal im Forum beschrieben und besprochen..

    Das einzige, was meiner Erinnerung nach noch nicht beschrieben wurde, ist, dass jemand ein 300mm KG Rohr auf 3,5m Tiefe versenkt hat. Das ist ja fast schon ein Schachtbrunnen.

    Beschreib doch mal, warum Du dieses Rohr abgeteuft hast und vor allem wie.

    Man kann sich dann ein Bild über Deine technische Ausrüstung und Dein know how machen.

    Gruss

    kg49

    Es fördert nicht die Problemlösung, wenn von Seiten der Ratsuchenden erst nach mehreren Tagen auf einen Forenbeitrag geantwortet wird, da dies häufig ein erneutes Einlesen in die Problemstellung erfordert.


    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und vollständig beschrieben wird.


  • Danke für die tips - hatte die Pumpe bereits höher gestellt, bedingter Teilerfolg. Habe auch an der schmutzpumpe ein filternetz aus Edelstahl (mesh 400) gesetzt. Derzeit steht die Pumpe auf einem kleinen Kieseimer - ich glaube die Pumpe zieht Sand von unten.


    Was wäre wenn ich versuche einen feinsandfilter und 2 Meter Brunnenrohr reinziehe und das Wasser daraus Pumpe?


    Oder ist die Gefahr zu gross das das von aussenversandet?

Brunnen selber bauen