Kommen nicht weiter

  • Hallo liebes Forum,


    wir kommen seit Wochen mit unserem Bohrbrunnen nicht weiter, vielleicht habt ihr noch eine Idee.... Zugegebenermaßen haben wir auf gut Glück losgebohrt und sind bei einer Tiefe von knapp 5 Meter mit dem Bohrloch. Ab ca. 3,30m fängt eine extrem feste Lehmschicht, die sich trotz allem gut bohren lässt. von ca 2m Tiefe bis 3,30m haben wir eine feine Kies/Sand und wasserführende Schicht, durch die wir uns auch relativ gut "durch plunchen konnten". Das Problem was wir jetzt haben, dass wir mit dem Rohr auf knapp 4,20m Tiefe stecken und keinen Zentimeter weiterkommen. Irgendeine Idee, wie wir am besten weitermachen können?

  • dass wir mit dem Rohr auf knapp 4,20m Tiefe stecken

    Was für ein Rohr?

    und keinen Zentimeter weiterkommen.

    Wird Bohrgut gefördert?

    Wenn ja, was?

    Wie hoch ist die Auflast?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Haben TNA Vollwandrohre à DN150. Bohrgut wird gefördert - heller Lehm. Auflast sind ca 70kg würde ich sagen. Habe mich aber auch schon mit meinem Schwiegervater auf die Holzzange gestellt (zusammen 180kg); leider auch ohne Erfolg

  • Haben TNA Vollwandrohre à DN150.

    Dann liegt es nicht am Rohr.

    Entweder ein Stein ist im Weg oder die Auflast ist für Lehm viel zu gering. Da sind einige 100Kg erforderlich.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Auflast auf das Fünffache erhöhen und weiter machen !

    Standort: 29693 Aller Leine Tal
    Erstellter Brunnen: Borhrbrunnen, 150`er Arbeitsrohr, 125`er Brunnenrohr
    Bekannter Grundwasserstand: ca. 4,5 Meter
    Bodenverhältnisse: weicher Heidesand "Mollersand" ab 5 Meter feiner Kies
    Brunnentiefe: 10 Meter (1m Sumpfrohr, 2m Filter, 7m Brunnenrohr)

Brunnen selber bauen