Problem Tiefbrunnenpumpe

  • Hallo zusammen,

    ich habe folgende Tiefbrunnenpumpe TIP AJ 100/57 Aut. mit der Steuereinheit TIP Brio 200-M.

    Folgendes Problem:

    Steuereinheit zeigt regelmäßig Error(rote Lampe) an. Laut Bedienungsanleitung „Trockenlauf“. Pumpe ist 15 Meter tief, Der Wasserspiegel auf 5 Meter. Anfangs habe ich die Pumpe gezogen und einfach wieder abgelassen, da ging es wieder, zumindest für kurze Zeit. Steuereinheit und Pumpe habe ich gewechselt, dennoch tritt das gleiche Problem auf. Verschlammt ist das Brunnenwasser nicht.

    Hat jemand eine Idee was es sein kann?

    Ich hoffe es… :!::!::!:


    Gruß Marco

  • Steuereinheit und Pumpe habe ich gewechselt

    Wenn hier Neuware verbaut wurde, liegt anscheinend ein prinzipielles Problem vor, was weder in der Pumpe noch in der Steuereinheit zu suchen ist.

    Hier ist systematisches Vorgehen erforderlich.

    Leider hast Du nicht geschrieben, wie tief der Brunnen ist und was Du für ein Brunnenrohr hast (Typ, Durchmesser). Bitte nachholen.

    Du solltest zuerst mal die Pumpe ohne die Steuereinheit laufen lassen und beobachten, ob problemlos Wasser über einen längeren Zeitraum gefördert wird (blasenfrei).

    Ideal wäre dann, wenn Du während der Förderung die Tiefe des Wasserspiegels messen könntest.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Guten Morgen,

    der Brunnen wurde 23 Meter tief gebohrt.

    Brunnenbohrung mit Filter, inklusive Schutzrohr DN150 mit Kiesschüttung. Aufsatzfilterrohr DN100.

    Während des Laufes habe ich den Wasserspiegel schon kontrolliert, ist immernoch völlig ausreichend. Die Pumpe ist auch schon längere Zeit gelaufen. Dieses Problem tritt erst seit einer Woche auf .

    LG Marco

  • Die Pumpe ist auch schon längere Zeit gelaufen

    Damit es keine Missverständnisse gibt:

    Ohne Brio treten unter keinen Umständen Probleme auf, richtig?


    Dieses Problem tritt erst seit einer Woche auf .

    Und schon Steuereinheit und Pumpe gewechselt?

    Oder wurde bereits vorher gewechselt?


    Aufgrund des etwas seltsamen Fehlers muss ich so detailliert nachfragen, denn ich bin ja nicht vor Ort.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Pumpe und Steuereinheit wurde schon gewechselt! Nachdem der Fehler das erste mal aufgetreten ist!

    Ohne Brio habe ich die Pumpe noch nicht laufen lassen! Wusste nicht das es funktioniert!

    Werde ich auf jedenfall ausprobieren!

  • Du musst Dir schon etwas Mühe geben, wenn Du antwortest. Ohne präzise Angaben wird das hier eine unverbindliche Plauderei, was gar nicht mein Ding ist.

    Z.B.:

    Dieses Problem tritt erst seit einer Woche auf .


    Pumpe und Steuereinheit wurde schon gewechselt! Nachdem der Fehler das erste mal aufgetreten ist!

    Also wurde der Fehler schon früher festgestellt und danach erfolgte der Wechsel?

    Ohne Brio habe ich die Pumpe noch nicht laufen lassen! Wusste nicht das es funktioniert!

    Was glaubst Du, warum ich Dir das empfohlen hatte?


    Du solltest zuerst mal die Pumpe ohne die Steuereinheit laufen lassen und beobachten, ob problemlos Wasser über einen längeren Zeitraum gefördert wird (blasenfrei).

    Es gibt hier zwei Möglichkeiten:

    Entweder Du schilderst hier exakt was sich wann ereignet hat und testest die von mir angegebenen Empfehlungen, oder Du musst warten, bis sich jemand meldet, der mit Deinen Schilderungen klar kommt.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Sorry schreibe hier zum ersten Mal in so einem Forum und dachte es reicht! Bin Freitag wieder daheim und teste es umgehend ohne Brio!!!!….

    Ich werde mich dann umgehend melden…

    Der Fehler wurde aber schon vorher festgestellt und daraufhin erfolgte der Wechsel… erst die Pumpe dann die Steuereinheit!

    Gruß Marco

  • Mahlzeit,

    ich fange nochmal von vorne an:

    18.06.2021:

    Steuereinheit hat Error (rote Lampe) angezeigt.

    Pumpe gezogen und wieder abgelassen

    Pumpe förderte einwandfrei

    Ca 1 Stunde später wieder Error angezeigt

    Pumpe gezogen und eingeschickt, direkt Ersatzpumpe(gleicher Typ) gekauft.

    Pumpe montiert an abgelassen. Nach Inbetriebnahme lief die Pumpe kurzzeitig ca 2 Stunden… nachdem die Pumpe nicht benötigt wurde, sprich nicht bewässert wurde, zeigte die Steuereinheit wieder Error an…

    19.06.2021

    Neue Steuereinheit im Anschluss gekauft und verbaut…

    Hat nichts gebracht , auch neue Steuereinheit zeigte direkt den Fehler auf…

    25.06.2021:

    Pumpe gezogen und wieder abgelassen

    Pumpe ohne Steuereinheit laufen lassen

    Fördert einwandfrei

    Steuereinheit wieder montiert und an Stromkreis angeschlossen, zeigt wieder Error an

    Steuereinheit ist noch zwischenverbaut aber nicht an Strom angeschlossen…Pumpe direkt an der Steckdose angeschlossen, Pumpe fördert einwandfrei

    Gruß Marco

  • Sehr schön dokumentiert!

    Da es anscheinend weder der Brunnen noch die Pumpe sind, da beide einwandfrei fördern, bleibt ja jetzt nur noch die Steuereinheit übrig.

    Da diese gewechselt wurde, liegt der Verdacht nahe, dass ein Einbaufehler vorliegt.

    Dazu folgende Fragen:

    Kann die Steuereinheit waagerecht montiert werden? Sollte in der Bedienungsanleitung stehen.

    Wenn die Steuereinheit senkrecht montiert werden muss, wurde sie senkrecht montiert?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Danke.

    In der Bedienungsanleitung steht nicht über die Einbauweise, waagerecht oder senkrecht, drin. Auf Verpackung ist sie sowohl senkrecht als auch waagerecht verbaut!!!

    Da die Pumpe 15 Meter tief hängt habe ich auch schon probiert den Ansprechdruck niedriger einzustellen, leider hat dies nichts gebracht!

    Gruß Marco

  • Wenn die Einbaulage beliebig ist, besitzt die Steuereinheit keinen Auftriebskörper um den Wasserfluss zu dedektieren, sondern ein Flügelrad.

    Jetzt müsste man schauen, ob dieses Flügelrad freigängig ist.

    Befindet sich ein Wasserfilter vor der Steuereinheit?

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.


    Dazu gehört hier im Forum vor allem die Beschreibung der Randbedingungen eines zu lösenden Problems,

    also z.B. Schichtenverzeichnis, Brunnenausbauplan, genaue Typenbezeichnung der Pumpe.

    Wenn Daten nicht zur Verfügung stehen, sollte das auch angegeben werden.

  • Nein es befindet sich kein Wasserfilter vor der Steuereinheit.

    Aufbau ist wie folgt:

    Tiefsaugpumpe (mit integrierter Rückschlagklappe)

    Ansaugschlauch

    Ruckschlagklappe Nr.2

    1“ Rohr (l=300mm)

    Steuereinheit

Brunnen selber bauen