Brunnenbau Hilfe

  • Hi, leider komme ich bei meinem Brunnenbau nicht weiter. Erst habe ich den Brunnen ca. 3 m gebohrt und dann auf 6,30 m mit einer Elektroramme gerammt. Nun habe ich 2,70 m Wasserstand in meinem 11/4 Zoll Rohr. Nach ca. 2 wöchigem Spühlen leider wenig Erfolg. Erst kommt ca. 5 Minuten braunes Wasser und dann leider nichts mehr. Dann warte ich drei Tage und der Ablauf wiederholt sich. Die große Wassermenge ist nicht in Sicht!!!


    Was ist falsch? Bin ich noch nicht tief genug oder schon zu tief? Zum Schluss ging es beim Rammen sehr schwer.

    Wäre schön wenn ihr mir ein paar Ratschläge und Erfahrungen dazu schreiben würdet.


    Vielen Dank Gruß Sascha

  • Bin ich noch nicht tief genug oder schon zu tief?

    Die Frage lässt sich ganz einfach beantworten: Du bist nicht in der richtigen Bodenschicht mit Deinem Filter.

    Das ist der grosse Nachteil von Rammbrunnen, man weiss nicht wie der Bodengrund um den Filter ist.

    Zum Schluss ging es beim Rammen sehr schwer.

    Kein gutes Zeichen.

    Wenn keine Erfahrungen aus der unmittelbaren Nachbarschaft vorliegen, sollte man es mit einem Bohrbrunnen versuchen. Arbeitet man mit einem Arbeitsrohr, kann man dann Bohrtiefe und Filter auf den Bodengrund abstimmen.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

  • Vielen Dank für die super schnelle Antwort.

    Habe ich vergessen zu erwähnen: Meine Nachbarn links und rechts haben auch einen Rammbrunnen. Von dem einen ist bekannt das er bei 8 m liegt. Kann ich dann davon ausgehen das ich diese Tiefe ebenfalls anstreben sollte?


    Mfg

  • Hi, leider haben die Gewinde nicht gehalten und ich habe heute neu gerammt. Bin nun auf 5,80 m Tiefe, es geht leicht und habe ca. 1,20 m Wasser im Rohr. Wenn ich nun mit der E- Pumpe ansauge kommt kaum Wasser aber stetig Luft. Muss ich jetzt noch tiefer? Mein Rammrohr ist 1 m lang. Wenn ich den Vorfüllhahn auf dem Foto öffne dann gibt es ein Sauggeräusch.

    Vielen Dank für Eure Antworten.

  • Wenn Du 1,20m Wasser im Rohr hast, sinkt der Wasserspiegel so schnell, dass Luft angesaugt wird.

    Das Zischen am Hahn deutet eigentlich auf einen Unterdruck hin.

    Gesamteindruck: Du bist noch nicht in einer geeigneten Bodenschicht.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

  • Noch ein Hinweis:

    Rammbrunnen sind prinzipiell für eine Förderung von 600 - 800L/h pro Meter Filterlänge ausgelegt. Das entspricht der Förderung einer Handschwengelpumpe.

    Wenn man mit einer Elektropumpe arbeitet, wird der Brunnen erst einmal hoffnungslos überfordert. Die Pumpe muss massiv gedrosselt werden.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

  • Also eigentlich sollte es im Zeitalter des Internets überhaupt kein Problem darstellen, Bezugsquellen für x-beliebige Sachen zu erhalten. Wie man der Presse entnehmen kann, ist tatsächlich ALLES im Internet erhältlich.

    Für Brunnenzubehör bzw. Brunnenbaumaterialien dürfte eine kurze Suche bei Goggle, in der Bucht und am Strom erfolgreich sein.

    Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, sich direkt beim Forenbetreiber zu informieren, der hat nämlich einen Onlineshop dafür.

    Da gibt es so ein Logo auf dieser Seite mit einem Maulwurf (?), wenn Du das anklickst, könntest Du am Ziel Deiner Wünsche sein.

    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

Brunnen selber bauen