• Hallo in die Runde,


    möchte mal kurz von unserem Brunnenbohrerfolg berichten. Nachdem ich mir viele Videos, insbesondere die Russenvideos, zum Thema Brunnen spülen angesehen habe, sollte es nun losgehen. Zunächst habe ich mir eine Spüllanze aus 1 Zoll Wasserrohr gebaut. Unten an die Lanze habe ich 6 ca. 2 cm breite Metallplatten angeschweisst. So wie bei einer Rakete. Dies erhöht den Bohrlochdurchmesser. Die Lanze ist 2 m lang, oben haben wir dann einen Saugschlauch mit 9 metern angeschlossen. Grosses Loch, ca 2x2x1,5 meter gebuddelt, mit Plane ausgelegt. Kleinen Graben zur Bohrstelle gemacht und los konnte es gehen. Das Wasser lief also immer im Kreislauf. Man mag es nicht glauben, aber unsere Pumpe war eine einfache Tauchpumpe mit 11 metern Förderhöhe. Diese haben wir in das grosse Loch gehängt.

    Nun das Loch mit Wasser aufgefüllt, fast 1000 Liter. Während der Bohrung haben wir nochmal 1000 Liter nachgefüllt. So haben wir dann ganz einfach 9m tief gespült. Lanze herausgezogen und 1 1/2 Zoll 8m Brunenrohr incl. 3m Filter versenkt, Kiesschüttung hinterher und gut war. Die 1 1/2 Zoll Brunnenrohr haben innen einen Durchmesser von 40mm, so haben wir einen Saugschlauch an dem unten ein Rückschlagventil in das Rohr eingeführt, den Saugschlauch angegossen und Wasser marsch. Die Gartenpumpe liefert jetzt 50 Liter in der Minute, und das rund um die Uhr ! Um das Wasser zu fördern ist meiner Meinung nach das Rückschlagventil unten sehr wichtig. Ohne geht es nicht.

  • Dank für den Bericht. Das Forum würde natürlich noch mehr davon profitieren, wenn Du einige Details geschildert hättest, z.B:

    Wurde das 1" Rohr der Lanze an der Spitze verengt?

    Welche Literleistung hatte die Pumpe?

    Welchen Durchmesser hatte das Loch, das sich mit dieser Spüllanze ergab?

    Welcher Filter wurde gesetzt?

    Welche Stärke hatte die Kiesschüttung?

    Wie tief liegt der Grundwasserspiegel?

    Vielleicht kannst Du dazu noch etwas schreiben.


    Gruss

    kg49

    Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar formuliert und vollständig beschrieben wird.

  • sorry kg49,


    ich versuche das mal:


    Verengung, nein, ich habe nur eine Edelstahl-Kappe drauf gemacht, um die auch mal wechseln zu können.


    Die Pumpe macht 18 Kubik in der Stunde.


    Das Loch war durch die angeschweissten Flügel etwa 10 cm gross


    Wir haben 3m Filterrohr 1 !/2 Zoll genommen.


    Kiesschüttung war wohl schmal, ein 50mm Rohr in einem ca. 100mm Loch, der Rest Kies.


    Wasserspiegel liegt bei 2,5 Metern.


    Lieben Gruss


    Lutz

Brunnen selber bauen